07.04.08 12:13 Uhr
 26
 

Nascar: Edwards siegt in Texas

Der Roush-Pilot Carl Edwards dominierte am gestrigen Sonntag das Samsung 500 auf dem Texas Motor Speedway. Dahinter folgten Jimmie Johnson und Kyle Bush. Der vierfache Meister Jeff Gordon hatte einen schlechten Tag erwischt: Er landete am Ende nur auf einem enttäuschenden 43. Platz.

Nach dem Start setzte sich Dale Earnhardt Jr. an die Spitze. Allerdings bekam er Handlingprobleme und fiel bis auf Platz zwölf zurück. In der zweiten Rennhälfte übernahm Edwards die Führung und fuhr allen auf und davon.

Zum Schluss wurde es aber noch einmal spannend. Es kam zu einem Green-White-Chequered-Finale. Aber Edwards konnte seine Führung behaupten. Jeff Bourton landete auf Platz sechs und bleibt damit weiterhin Führender in der Meisterschaft.


WebReporter: Bandito87
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Texas
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?