06.04.08 21:58 Uhr
 1.503
 

Nissan stellt Glaskanzel auf Rädern vor

Die drehbare Glaskanzel auf vier Rädern ist jetzt weiter entwickelt worden. Dieser heißt Pivo-2 und ist von Nissan als Technikträger eingesetzt. Ob so die Autos der Zukunft aussehen, bleibt weiter offen.

In den vier Radnaben sind E-Motoren eingebaut, die 15 kW leisten. Die Lithium-Ionen-Batterien haben den doppelten Speicher der Vorgänger und anderthalbmal so viel Kraft wie eine herkömmliche Batterie. Sie sollen 100.000 km oder fünf Jahre halten. Dieser Dreisitzer macht der BMW-Isetta Konkurrenz.

Auch das frühere Problem der Überhitzung der Akkus wurde fast gelöst. Die vier Räder können maximal 90 Grad eingelenkt werden. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 120 km/h. Bis 2015 möchte Nissan ein Fahrzeug mit Radnabenmotor produzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nissan, Rad
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 21:45 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre sicher ein Schritt in die richtige Richtung, denn elektro-Motoren sind sicher die Motoren der Zukunft.
Kommentar ansehen
07.04.2008 18:56 Uhr von Newton67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gutmensch: na das nenne ich doch mal innovativ ! die polizei im strampel auto *lach* schade ums verbaute material .

hier ist ein video zum neuen antrieb http://www.youtube.com/...
es gibt wohl neue e-motoren die bei gleichem wirkungsgrad 80% weniger strom benötigen
Kommentar ansehen
08.04.2008 04:18 Uhr von mister-kanister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seit: ja welche von der schnellen sorte ... das ding stand doch schon auf der IAA wenn nich sogar schon letztes jahr in genf ... was kommt als nächstes? DER NEUE AUDI A4? looool
Kommentar ansehen
09.04.2008 17:15 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit einer Reichweite von nur max. 125 km ist es derzeit wohl nur als Stadtauto sinnvoll.
Trotzdem, dem Elektroauto gehört die Zukunft, wenn solche Autos in breiter Masse auch bezahlbar werden.
Damit wäre auch die ganze Bio-Sprit-Diskussion ad Acta gelegt.

Sicher, Strom muß auch erst einmal erzeugt werden und viele dieser Methoden produzieren viel CO2 oder andere Nachteile. Aber Strom an sich ist ein weitaus flexiblerer "Treibstoff" weil er sich auf zig verschiedene Arten gewinnen läßt wie z. B. von der heimischen Solaranlage oder sogar von einem hundert Jahre altem Wasserkraftwerk an einem Bach.

Als Nebeneffekt wären wir nicht mehr so stark von Ölimporten abhängig und wir könnten nur soviel Auto fahren, wie wir auch Strom produzieren können bzw. ggf. bereit sind, unsere Umwelt dafür zu vergiften. Langfristig bleibt sowieso keine andere Wahl.
Kommentar ansehen
09.04.2008 22:27 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Osterei! Hui! Das Osterei auf Rädern ist wieder da. :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?