06.04.08 20:12 Uhr
 3.592
 

Deutsche Kinos blühen auf

Die Anzahl der Kinobesucher des aktuellen Quartals 2008 ist im Vergleich zum Jahresstart 2007 gestiegen. Das Branchenblatt "Blickpunkt: Film" berichtet, dass dieses Jahr bereits mehr als 35 Millionen Menschen in Deutschland eine Kinokarte gekauft haben.

Der größte Hit im bisherigen Jahr ist der Film "Keinohrhasen" von und mit Til Schweiger, welcher 6 Millionen mal besucht wurde. Gleich danach folgt die Dokumentation "Unsere Erde" mit 2,7 Millionen Zuschauern.

2007 sah der Jahresstart mit 166 Millionen Euro Einspiel eher mager aus. 2008 wurde eine Umsatzsteigerung von mehr als 30 Prozent und eine Besuchersteigerung von 29 Prozent erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carandiru
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Ranking: Emma Stone ist die bestbezahlteste Schauspielerin der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 19:19 Uhr von Carandiru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt ja soweit gut für die deutschen Kinos, vor allem im Zeitalter der sogenannten "Online Kriminalität".
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:24 Uhr von Playa4life
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
tja, würden die Kinos ihre extrem hohen Eintrittspreise senken, würden sich nicht nur aufblühen, sondern wären auf Wolke 7.
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:25 Uhr von müderJoe
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:42 Uhr von psychokind123
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Ach: Das haben wir alles John Rambo zu verdanken!
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:56 Uhr von redi7
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
sind denn die millionenverluste durch den download hin?
Kommentar ansehen
06.04.2008 22:28 Uhr von no_trespassing
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
War auch in Unsere Erde: Ein wirklich toller Film mit spannenden Elementen.

Empfohlen hat ihn hier User jsbach :-) .
Kommentar ansehen
06.04.2008 22:50 Uhr von smile2
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Kinokassen: Würde Chuck Norris mal nen neuen Kinofilm drehen ... die Kinokassen würden aus allen Nähten platzen ;-)


Bin auch ein regelmäßiger Kinogänger. Gehe sehr gerne ins Kino. Die Atmosphäre kann man zu Hause nie erreichen.
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:15 Uhr von Enryu
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:54 Uhr von whitechariot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Kino-Besuch ist halt immernoch ein ganz anderes Erlebnis als die DVD oder das Fernsehprogramm zu Hause. Viele Filme entfalten auch nur auf der großen Kinoleinwand ihre richtige Wirkung, da kommt auch kein 50" Plasma- oder TFT-Fernseher dran.

Die Leute, die meinen, zu Hause wäre eh alles besser, weil man zwischendurch problemlos auf´s Klo kann, keine anderen Leute stören und sowieso viel billiger ist, konnte ich noch nie wirklich verstehen.
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:56 Uhr von whitechariot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kinofilme herunterzuladen, um sie dann auf dem PC oder in nicht selten grottiger Qualität als (S)VCD anzusehen, ist erst recht kein erstrebenswertes Erlebnis.
Kommentar ansehen
07.04.2008 08:29 Uhr von kebabpapzt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen den angeblich zu hohen Preisen: Ich kann die Leute verstehen, wenn sie sich über zu hohe Eintrittspreise beschweren, aber ich denke nicht, dass die Kinobetreiber die Preise einfach mal so "würfeln". Die Kinobetreiber würden den Leuten sicher auch gern Karten für 2-3 Euro verkaufen, nur geht dann nicht die Kalkulation auf. Ein Kino zu betreiben verursacht nun mal Kosten. Das fängt mit den Kosten für den Bau des Kinos an, geht weiter über die "Miete" für die Filme, die sie an die Filmverleiher zahlen, bis zu den Personalkosten. Die Kosten müssen nun mal irgendwie gedeckt werden. Kinobetreiber betreiben ein Kino nicht zum Selbstzweck, sondern um damit Geld zu verdienen.
Die Probleme für die Kinos kamen erst auf, als man begann unglaublich viele Multiplex-Kinos irgendwo hingepflanzt hat, wo kein Bedarf besteht. In Hannovers Innenstadt gibt es zwei Cinemaxx-Kinos, obwohl eins völlig ausreicht, wenn man noch die kleinen Kinos in der Stadt mitzählt. Die Folge ist nämlich, dass beide sich gegenseitig Konkurrenz machen.
Wenn man schon zwei Kinos in einer Stadt betreibt, dann ist es sinnvoll nicht in beiden Kinos ungefähr auf das gleiche "Mainstream-Programm" zu setzen, also nur neue, aktuelle Filme. Viele Leute würden so über solche Specials, die man heute bei kleinen Programmkinos findet, auch bei großen Multiplex-Kinos freuen. Eine Möglichkeit wäre auch Sportveranstaltungen, wie z.B. Fussball, im Kino auf der großen Leinwand zu zeigen. Und auch Filme in Originalsprache (vielleicht mit Untertiteln) anzubieten, für all die Fetischisten des Originaltons, die mit deutschen Synchros nichts anfangen können. Darüber hinaus könnte man die jeweiligen gastronomischen Konzepte überarbeiten.
Nicht nur Popcorn und Cola und anderes Knabberzeug, sondern auch vielleicht ein richtiges Restaurant, dass damit aufwartet Gerichte/Snacks aus bekannten Filmen anzubieten, wie z.B. genau solch einen Apfelkuchen wie aus den American Pie Filmen. Einfach nicht nur die Teenies und Tweens ansprechen, sondern auch wieder das ältere, anspruchsvolle und häufig sehr zahlungskräftige Publikum ansprechen, dass man in all den Jahren vergrätzt hat als man plötzlich alles nur auf Teenager und Twens ausgerichtet hat.
Daneben ließen sich noch extra Angebote für Familien machen, vor allem aus preislicher Sicht. Oder aber für Pärchen und Verliebte ! Toll wäre z.B. immer jeweils am Valentinstag ein ganz bestimmtes Programm an Liebesfilmen anzubieten. (Einsame Frauen bekommen natürlich an diesem Tag gleich noch eine Rose geschenkt, wenn sie sich an der Kasse nur eine Karte kaufen.). Schön wäre, wenn die Kinositze so flexibel wären, dass die Lehne zwischen zwei Stühlen hochgeklappt werden kann und sich Verliebte ohne lästige Lehne aneinanderkuscheln können (natürlich auch für Leute praktisch, die aufgrund von Übergewicht nicht in einen normalen Kinosessel passen, sondern fast zwei derer brauchen.) Eine lustige Idee für "Singles" wäre es auch, wenn z.B. statt "Kinowerbung" oder während dieser Kinowerbung einsame, partnersuchende Singles vorgestellt würden (am besten mit Foto, Name (nur der Vorname) und ein flotter Spruch). Es würde dann eine "Chiffre" eingeblendet werden. Über die Internetseite des Kinos könnte man dann der jeweiligen Person über diese Chiffre eine Nachricht schreiben.
Pärchen, die sich über diesen Weg kennen gelernt haben, kriegen dann einmalig zwei Karten geschenkt.
Es gäbe viele, viele Möglichkeiten, als einfach nur schnöde Hollywoodreißer abzuspulen.
Kommentar ansehen
07.04.2008 09:31 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kebabpapzt: Ich weiß nicht, welche von deinen Ideen funktionieren würden oder vielleicht sogar schonmal probiert wurden, aber einiges davon klingt sehr interessant.
Ich denke, viele Leute wären auch bereit (noch) mehr zu bezahlen, wenn sie dafür auch was geboten kriegen. Leider fehlt diese Liebe zum Detail oftmals in modernen Kinos.
Kommentar ansehen
07.04.2008 09:58 Uhr von Styleen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja die Preisunterschiede sind schon enorm teilweise.

In meiner Heimatstadt kostet eine Eintrittskarte 7 Euro.

Hier in Nürnberg im MultiplexKino kostet sie dann schon über 10 Euro. Dafür bekommt man dort aber eine riesige Leinwand und einen super Sound geboten. Resident Evil kam damals in diesem Kino richtig geil rüber *g*
Kommentar ansehen
07.04.2008 11:31 Uhr von Freiwild-PCSC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Böks: "Der größte Hit im bisherigen Jahr ist der Film "Keinohrhasen" von und mit Til Schweiger, welcher 6 Millionen mal besucht wurde."

boah ey, die ekeln sich aber auch vor gar nichts, wa?
Kommentar ansehen
07.04.2008 22:26 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Erlangen ist im Cinestar jeden Dienstag/Donnerstag Kinotag, da kostet eine Eintrittskarte 4,50€ (vorausgesetzt keine Überlänge). Ansonsten wird noch das 5-Sterneticket angeboten, von dem ich die aktuellen Preise allerdings nicht weiss (kam aber auch auf ca. 5€ pro Film).

Das einzig teure hier ist, Filme am Wochenende in Überlänge zu guggn, da zahlt man dann zwei mal Aufschlag und kommt am Ende auf 9-11€ (Aber nachdem es die Alternativen gibt, muss jeder selber wissen, obs ihm das wert ist).
Kommentar ansehen
07.04.2008 22:57 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kino ist toll! Bei uns hats nen Kino-Tag - ich glaube 3 oder 4 € für nen Film, Dienstags und Donnerstags.
Es gibt Filme, die kommen im Kino besser, intensiver (Trade - Willkommen in Amerika), und es gibt Filme, bei denen selbst 4€ herausgeschmissenes Geld sind (Unsere Erde - das war doch nur ein Zusammenschnitt von längst auf DVD veröffentlichten Aufnahmen mit nem neuen Sprecher o.O).
Wir haben hier auch ein kleines "Kulturkino" mit etwas älteren Filmen (auch in Originalsprache), dafür aber auch richtige Kracher. Old Boy z.B. kam auch nur 4€ und war einfach nur unvergesslich.

Kino kann was, aber einige Filme sind es nicht wert Geld dafür zu bezahlen.
Kommentar ansehen
08.04.2008 11:48 Uhr von Technomicky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich liebe Kino und somit finde ich es gut zuhören, dass sich die Kinos langsam erholen!
Die riesige Leinwand, der geile Sound und gegebenfalls ne Lasershow, was will man mehr :o)

@ ein Vorredner (weiß den Namen nicht mehr)

Ich weiß nicht wie du drauf kommst, das im Winter weniger los ist als im Sommer. Es ist genau umgekehrt! Im Sommer sind alle am Strand oder sonst wo, im Winter gehen die meisten weil es eben kalt draußen ist und man da nicht viel machen kann.

---

Die News trifft aber sicher nicht auf alle Kinos zu!
Bei mir hier in ner Kleinstadt gibts zwar nen Kino aber das steht kurz vor der Pleite. Das Problem bei dem ist einfach, dass er meist 2 Wochen braucht bis er einen aktuellen Film hat, der Kinosaal ansich vor sich hin bröckelt und vom Sound will ich garnicht erst anfangen. Da klingt meine Teufel Dolby Suround Anlage 10x besser ....
Wundert mich eigentlich das der sich noch so hält!
Kommentar ansehen
09.04.2008 12:36 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt Dinge, die wirken zuhause einfach nicht: Und sollen mir die ganzen "Ich gucke gerne DVDs zuhause"-Anhänger nicht erzählen, sie hätten ein neun Meter langes Wohnzimmer, dass konsequent auf beste Soundwirkung ausgerichtet und eingerichtet ist, samt Großbildschirm mit 2,50 Diagonale und Boxenset für 15.000 Euro.

Das glaube ich nämlich nicht!

Und genau so eine ausstattung bräuchte es, um wenigstens ansatzweise mit dem Kino mithalten zu können.

Dazu kommt noch der Aspekt des "Ausgehens", de ja beim Heimkino ebenfalls weg fällt. Von der Atmosphäre und der Möglichkeit, andere Menschen beobachten zu können und um sich zu haben, was von Zeit zu Zeit ja durchaus nicht unwichtig ist, will ich erst gar nicht reden.
Kommentar ansehen
10.04.2008 23:23 Uhr von Refu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lohnt sich endlich auch wieder Klar ist das subjektiv, aber ich war alleine im März dreimal im Kino, einfach weil zur Zeit in meinen Augen endlich mal wieder Filme laufen, für die man auch gerne ins Kino geht.
Letztes Jahr war ich wenn ich mich recht entsinne gerade mal zweimal und habe wenn ich Lust hat lieber auf meine DVD-Sammlung zurückgegriffen (die zwar auch seit 2005 nicht mehr erweitert wurde, allerdings in meinen Augen bessere Schätze bot als eben das Kino). Mo-Mi ist hier das Kino sogar bezahlbar, so dass man inkl. Bierchen vorher, währenddessen und noch ner Tüte Popcorn mit 10-12€ hinkommt.
Kommentar ansehen
12.04.2008 14:36 Uhr von Akasumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: Ein paar Dinge, die du genannt hast, gibt es teilweise schon. In Frankfurt a.M. gibt es ein Kino, das nur Filme im Originalton zeigt. Da gehe ich persönlich sehr gerne hin, obwohl es auch seine 8€ kostet.
Und in SS-City (;)) ist ein Kino schon vor ein paar Monaten umgebaut worden, seitdem ist es da auch ganz schön. Es gibt ganz hinten Sitze, die durch Wände abgegrenzt sind (ich frage mich, wie man da noch auf die Leinwand gucken will. Naja, wird schon irgendwie klappen.), und zwischen den Einersitzen im nicht-abgegrenzten Bereich gibt es auch mal so Zweiersitze, die also breiter sind als die Einer.
Ein paar Ideen sind also schon umgesetzt ^^

Es gibt vereinzelt in Deutschland diese Originalton-Kinos, aber ich glaube nur in größeren Städten... naja. In der Schweiz werden die, glaube ich, nur im Originalton gespielt, mit Untertiteln.

Kinos blühen auf? Also ich gehe heute wieder in eins... aber in ein Autokino XD

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaub Zuhause bei Flüchtlingen sehr beliebt
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?