06.04.08 20:21 Uhr
 4.374
 

Haben Diktatoren nur einen Gen-Fehler?

Wie SN bereits berichtete, vermutet man das Böse im Menschen in den Genen. Israelische Wissenschaftler wollen jetzt das Gen, das dafür verantwortlich ist, gefunden haben. Durch die Erkenntnisse kann man den Egoismus und die Herrschsucht besser verstehen, erklärten die Forscher in der "Genes, Brain and Behavior".

Der Leiter der Forschungsgruppe, Richard Ebstein meinte: "Es scheint Leute zu geben, für die die alte Weisheit 'Es ist besser zu geben als zu nehmen' einfach nicht gilt". AVPR1 soll das betreffende Gen sein, es ist für das soziale und selbstlose Verhalten zuständig.

Bei egoistischen Menschen soll dieses Gen kürzer sein als bei anderen. In einem Rollenspiel mit 200 Personen konnte man nachweisen, dass Menschen mit kurzem AVPR1 Gen auch egoistischer sind. Bei dem Versuch ging es darum, großzügig oder egoistisch zu sein.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fehler, Gen, Diktator
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 20:32 Uhr von Schmiggi
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
Oder: es liegt daran das man landschaftsmaler sein will, aber den durchbruch nicht schafft ;)
Kommentar ansehen
06.04.2008 20:35 Uhr von CHR.BEST
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die Entdeckung des sog. "Fett-Gens" ... es wog übrigens 200 Kilo.

Ähm, läßt sich das "Böse-Gen" auch künstlich verkürzen? Quasi als Anpassung, um in unserer Gesellschaft bestehen zu können?

Scherz beiseite, ich bin überzeugt daß für die Persönlichkeit überwiegend die Erziehung und die Gesellschaft verantwortlich ist, nicht Gene.

GATTACA
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:13 Uhr von psychokind123
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Yeah! Das glaube ich denen natürlich aufs Wort! Damit sind SOFORT alle Diktatoren in Haft zu entlassen, denn die können ja garnix dafür dass sie so böse sind. Oder wenigstens mildernd schuldfähig oder so.
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:26 Uhr von Nehalem
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
rofl @ psychokind123: Sehr geiler Kommentar! :D

Könnte man genauso als Ausrede benutzen wie den Alkohol^^
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:39 Uhr von müderJoe
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ah ja! ich denke, dass es auch ein großer GEN Fehler sein kann Österreicher zu sein */Ironie off !
Kommentar ansehen
06.04.2008 22:33 Uhr von cheetah181
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Fehler: Das ist doch maßlose Übertreibung, als ob sich ein Diktator nur durch Egoismus oder fehlende Großzügigkeit auszeichnen würde.

Und ein Fehler ist es schonmal gar nicht: Wir mögen natürlich großzügige Menschen, weil sie gut zu uns sind.
Menschen die nicht gut zu uns sind sind krank?

Der evolutionäre Nachteil wäre vermutlich eher die Großzügigkeit, wenn sie über die eigene Familie hinausgeht.
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:19 Uhr von vitamin-c
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wurde schon bei den Simpsons aufgedeckt :-): Da hieß es Hugo (der böse Bruder von Bart) hatte so ein Gen, genau so wie Hitler :-)
Kommentar ansehen
07.04.2008 00:32 Uhr von rlGoma
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Geizig? Um genauer zu sein sind die meisten Diktatoren ziemlich großzügig, aber eben nicht zu jedem.
Kommentar ansehen
07.04.2008 05:22 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schlage vor Jeden, der sich hierzulande zur Wahl stellt, einem solchen Gentest zu unterziehen.

Vermutliches Ergebnis: Alles potenzielle Diktatoren.

Aber ein schöner Beitrag zum Thema "gläserner Abgeordneter".
Kommentar ansehen
07.04.2008 13:33 Uhr von stephanB1978
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
weitere genforschungen notwendig: diktatoren sind och recht langweilig und uninteressant. wo bleibt eigentlich die erforschung der arbeislosengens ;-) auch muesst noch die verantwortlichen gene fuer armut, lesen der bildzeitung, sehen von talkshows und castingshows gefunden werden.

auch notwendig ist es endlich die gene zu finden die frauen dazu zwingen stundenlang shoppen zu wollen. sowie maenner zum sport ansehen.

all diese gene sollte sofort gefunden werden und geheilt werden. uebrigens wuerde ich mal vermuten das das gefunden diktatoen gen bei jedem chef vorhanden ist, und wahrscheinlich den illuminati schon seit langem. sicher testen sie alle menschen heimlich auf ihre gene um so potentielle kandidaten fuer ihre grupe zu finden. und andere menschen zu unterdruecken. was mich fordern laesst illuminati gebt endlich die genakten aller menschen frei.

uebrigens meldungen wie diese zwingen mich zu solchen kommentaren, welches gen ist daran schon wieder schuld?
Kommentar ansehen
07.04.2008 17:25 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur das es gibt da auch einen zukünftigen Diktator mit einem Gehfehler.
Kommentar ansehen
07.04.2008 17:32 Uhr von Rödelhannes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Haben Diktatoren nur einen Gen-Fehler?": Ich finde diese Überschrift klingt - wie auch der Artikel nach einer schlechten Umpositionierung der Schuldfrage nach dem Motto "achso, das ist nur ein Gen-Fehler gewesen...naja, dann kann man das massenhafte Ermorden ethnischer Minderheiten ja nachvollziehen, war ja nicht seine Schuld."

Auch wenn die Gene vielleicht eine Grundlage für eine solche Veranlagung liefern so ist schon seit Ewigkeiten bekannt, dass die Prägung durch das soziale Umfeld besonders in den ersten Lebensjahren einen nachhaltigen Effekt auf den späteren Charakter hat.
Kommentar ansehen
07.04.2008 22:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu der News kann man stehen wie man will, Ob es nur an den Genen liegt oder an der Erziehung, Kindheut lebenserfahtung etc.
Als Kulturfan denke ich da an den 88-jährigen Wagner in Bayreuth, der seine Festspiele absolut noch nicht aus seinen Händen geben will. Altersstarrsinn oder Gene?
Kommentar ansehen
07.04.2008 22:23 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube dieser Bush wurde mal ins Amt berufen, damit der Pöbel das Wirken der Pausen(und Führungs-)clowns im eigenen Land nicht so sehr wahr nimmt. Scheint auch gut zu funktionieren.
Kommentar ansehen
08.04.2008 14:22 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns würde dann wohl ein Diktator, der Völkermord betreibt / betrieb, wegen Unzurechnungsfähigkeit bzw. dieser Krankheit nicht belangt werden.
Wär aber auch komisch, wenn viele Menschen, die an der Macht sind, an dieser Krankheit leiden würden. Gäbe ja doch genug *kranke*.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?