06.04.08 19:23 Uhr
 327
 

Schröder in Polizeiausbildung in Libyen verwickelt?

Im Jahr 2000 wurde die Familie Wallert Opfer einer Geiselnahme. Um die Familie zu befreien diente Libyen als Vermittler. Bei solchen Fällen ist es üblich den Vermittler zu entschädigen.

Die BILD-Zeitung erfuhr aus Quellen des BND, dass Schröder angeblich die Ausbildung libyscher Polizisten als Gegenleistung für die gelungene Befreiung der Geiseln anbietete.

Der früher als kriminell angesehene Diktator Libyens Gaddafi steht heute in gutem Licht dar; letztes Jahr bemühten sich sein Sohn und Steinmeier um die Befreiung von fünf bulgarischen Krankenschwestern aus den Händen ihrer Entführer.


WebReporter: sinsemilia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Libyen, Gerhard Schröder
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder bekommt über halbe Million Euro für Berliner Büro
Gerhard Schröder kritisiert Oppositionsentscheidung der SPD als unvernünftig
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 20:19 Uhr von Lustikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: dann ist doch alles in Butter...
Kommentar ansehen
06.04.2008 20:43 Uhr von CHR.BEST
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sarkozy schenkte Gaddafi erst vor einigen Monaten sogar komplette Atomreaktoren.
Ich würd sagen damit läßt sich weit mehr gefährlicher Unsinn anstellen.

Stellt sich die Frage - wozu in die Ferne (China) schweifen, wenn die Diktaturen, über die man sich empören kann, so nah sind?
Kommentar ansehen
06.04.2008 21:40 Uhr von psychokind123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wir sollten jetzt noch Waffen verkaufen, denn was bringts wenn die ausgebildet sind und keine Waffen haben? Am besten fände ich Lazerwaffen, die beim schießen lustige Geräusche machen, sowas wie "UI UI UI UI UI" oder "BIF BIF BIF BIF"
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:24 Uhr von Donkanallie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anbietete=anbot?!
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:31 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja als ob das Händchenhalten mit einem Bush nicht genauso verwerflich wäre.
Ansonsten kann ich mir diesen Deal der Egomanen durch
aus vorstellen
Kommentar ansehen
07.04.2008 10:27 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt auch nur ein Mensch, dass der seine Finger nicht darin hat? ;-)(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder bekommt über halbe Million Euro für Berliner Büro
Gerhard Schröder kritisiert Oppositionsentscheidung der SPD als unvernünftig
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?