06.04.08 17:46 Uhr
 136
 

Charleroi: In Belgien entsteht das umfangreichste Fotografie-Museum in Europa

Durch einen Erweiterungsanbau von 700 Quadratmetern auf jetzt insgesamt 2.200 Quadratmeter, wird jetzt am 1. Juni 2008 im belgischen Charleroi das größte Fotografie-Museum in Europa eröffnet.

Die örtliche Tourismusbehörde teilte weiterhin mit, dass sich die Kosten für den Bau auf rund vier Millionen Euro summiert haben und diese von der EU und der französischen Gemeinschaft Wallonie-Brüssel getragen werden.

Im jetzigen "Musée de la Photographie" sind etwa 80.000 Fotografien untergebracht und davon 800 in einer Dauerausstellung zu sehen. Auch beherbergt das Museum noch rund drei Millionen Negative, die alle archiviert sind. Künftig sollen pro Quartal drei Ausstellungen zur gleichen Zeit gezeigt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Europa, Museum, Belgien, Fotograf, Fotografie
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 17:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir vorstelle, dass meine Diasammlung knapp 1000 Stück umfasst, so sind drei Millionen Negative schon eine gewaltige Menge. Für den Tourismus vermutlich nicht von Schaden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?