06.04.08 15:40 Uhr
 645
 

F1: Doppelerfolg für Ferrari - Heidfeld Vierter

Ferrari konnte beim Großen Preis von Bahrain einen Doppelerfolg landen. Felipe Massa siegte vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Dritter wurde Robert Kubica von BMW-Sauber.

Als bester deutscher Rennfahrer überzeugte Nick Heidfeld, der als Vierter das Rennen beendete. Lewis Hamilton, der bis zu diesem Rennen in der Gesamtwertung vorne lag, konnte keine Punkte einstreichen.

Heidfeld kann nun mit 16 Punkten den zweiten Platz vorweisen und verdrängte Hamilton (14) auf Platz drei. Räikkönen ist mit 19 Punkten der Spitzenreiter im Fahrer-Klassement.


WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Nick Heidfeld
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 22:14 Uhr von Bleifuss88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Massa unschlagbar: Das war wirklich eindrucksvoll wie Massa das ganze wochenende über wirklich alle in Grund und Boden gefahren hat. Da hatte ja niemand auch nur ansatzweise eine Chance, seinen eigenen Teamkollegen mit einbezogen. Das erinnerte ein wenig an Michael Schumacher.

BMW scheint sich derweil als zweite Kraft zu etablieren. Ein sauberes rennen von beiden, mehr ist einfach noch nicht drin. Schöne Überholmanöver von Heidfeld - der hat den Kovalainen ja total überrumpelt.

Womit wir auch schon beim silbernen Weltuntergang sind. Hamilton stand heute völlig neben sich - wieder hat er die nerven verloren, nachdem es beim Start nicht gut gelaufen ist. Viel erschreckender jedoch war der miserable Speed über die Distanz. Wenn sich hier nicht schnellstens was tut wird McLaren in eine Position rutschen, die BMW letztes Jahr inne hatte - in Bahrain waren sie nur dritte Kraft. Die schnellste Runde von Kovalainen ist vielleicht ein kleiner Hoffnungsschimmer. Von siener Unachtsamkeit abgesehen hat Kova allerdings heute Champion-Qualitäten bewiesen: In einem Rennen, wo es überhaupt nicht lief, hat er noch ein paar Punkte geholt, während Hamilton verwachst hat. Diese Punkte könnten nochmal ganz wichtig werden. Nur wer in diesen Situationen punktet kann am Ende die WM gewinnen. Ich erinnere da vor allem an Raikkonens zweiten Platz in Ungarn letztes Jahr, wo Ferrari völlig chancenlos war. Diese 8 Punkte haben dem Finnen die WM gebracht, während Massa abstürzte. Ähnliches war bei McLaren dieses Wochenende zu beobachten. Kova holte Punkte, Hamilton verlor die Nerven.

Wer neben Kubica und Massa noch ein richtig tolles Rennen abgeleifert hat (und leider wiedermal völlig vernachlässigt wurde) war Mark Webber. Seit Jahren liefert dieser Mann Top-Leistungen ab und keinen scheint es wirklich zu interessieren. Baut dem doch endlich mal ein anständiges Auto! In den ersten drei Rennen hat der Australier David Coulthard völlig auseinandergenommen.

Die Vorschuss-Lorbeeren des Williams-Teams schienen sich derzeit in Wohlgefallen aufzulösen. Nico Rosberg als Achter noch hinter Toyota und dem famosen Mark Webber - angesichts der Wintertest und dem Saisonauftakt eine Ernüchterung. Zwar habe ich damit gerechnet, dass Williams im Laufe des Jahres ob des koservativen Autos an Boden verlieren wird, aber das hier war erst das dritte Rennen! So wird das nichts mit dem vierten Platz in der Konstrukteurs-Wertung.

Toyota kommt sehr, sehr langsam in die richtige Richtung. Mittlerweile scheinen sie das viertschnellste Auto zu haben. Noch hat Timo Glock Schonfrist, aber er muss aufpassen, dass er nicht nach Heinz-Harald Frentzen und Ralf Schumacher der dritte Deutsche wird, der an Jarno Trulli zerbricht. Doch auch bei ihm ist ein positiver Trend zu verzeichnen - er komt dem Italiener näher.

In die entgegengesetzte Richtung zeigt das Barometer bei Renault. Das wird ja immer schlimmer! Dass ein Alonso nicht über Platz 10 hinauskommt bedeutet, dass der R28 eine Gurke vor dem Herrn sein muss. Das wird eine fürchterliche Saison für die Franzosen werden.

Auf einem ähnlichen Niveau kann man derzeit Honda einschätzen, doch in Anbetracht der Tatsache, wo die herkommen, ist das eher eine positive nachricht. Button hätte vielleicht sogar einen WM-Punkt holen können. Wieder war hier zu beobachten, dass die Hondas im Rennen gut gehen, aber im Quali zu langsam sind.

Toro Rosso ist auf absteigendem Ast - hier ist das neue Auto überfällig. Force India verblüffte mal wieder inbesondere durch Giancarlo Fisichella. Und auch die haben ja noch ein neues Fahrzeug im Köcher. Super Aguri wie erwartet mit dem letztjährigen Honda-Schrott auf den letzten Plätzen - da werden sie wohl auch das ganze Jahr bleiben. Schade für dieses sympathische Team.

Favoriten für Barcelona? Nun, Ferrari hat ja eindrucksvoll klargemach, wer der Maßstab ist. Das meiste Potenzial sehe ich aber nach wie vor in dem BMW. Die Ingenieure scheinen das Auto mittlerweile verstanden zu haben und wenn ein solch radikales Auto schon am Anfang der Saison so schnell ist kann man da richtig viel erwarten. Ob das schon in Spanien der Fall sein wird? Wir werden sehen...
Kommentar ansehen
07.04.2008 05:06 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch, ein: richtig schöner Kommentar, viel Sachverstand, klasse.
Schön, auch mal sowas hier zu lesen ;)
Mir fällt spontan auch nur ein Kritikpunkt ein:
Sowohl in Australien als auch in Bahrain ist Coulthard Opfer einer Kollision geworden, da kann er ja nix für.
Und auch hat sich Hamilton wohl seine Radaufhängung verbogen, 2,3s Rückstand auf die schnellste Runde des Teamkollegen sind jedenfalls nicht normal ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?