06.04.08 14:30 Uhr
 630
 

Fußball: Stadionbetreiber fordern harte Strafen für "Chaoten"

Durch die Vorfälle beim Bundesligaspiel Eintracht Frankfurt gegen 1. FC Nürnberg am gestrigen Samstag, bei dem aus der Nürnberger Fan-Kurve Leuchtkörper auf das Spielfeld geworfen wurden (SN berichtete), wird nun eine Forderung für ein bundesweites Stadionverbot für die Werfer in Erwägung gezogen.

"Eine solche Forderung würde ich sofort unterschreiben, diese Chaoten haben in unseren Stadien nichts zu suchen", äußerte sich Joachim Thomas, Vorsitzender der Vereinigung deutscher Stadionbetreiber, gegenüber der Zeitung "Die Welt". Die Vereinigung wird das Thema auf ihrer Sitzung im Mai verhandeln.

Patrik Meyer, Chef der Frankfurter WM-Arena, kritisiert hingegen, dass teilweise Raketen den Weg ins Stadion finden, obwohl diese wegen ihrer Größe bei den Kontrollen entdeckt werden müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Strafe, Stadion
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 14:20 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Fans" schaden letztendlich nur ihrem Verein, der zu einer Geldstrafe und womöglich auch zu Platzsperren verdonnert wird. Raus aus den Stadien mit diesen Idioten.
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:14 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider: kann man es nie ganz verhindern :/
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:21 Uhr von Pain3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wirkliche Fans: machen sowas nicht... Wie schon gesagt...die schaden nur ihrem Verein!
Kommentar ansehen
06.04.2008 16:02 Uhr von freebird
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht hart genug Anklage wegen versuchter Körperverletzung, Lebenslanges Hausverbot usw. das würde eher greifen und Abschrecken.
Kommentar ansehen
06.04.2008 17:15 Uhr von sld08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@VegaVelocity: "Zur Wahrung der allgemeinen Sicherheit und der öffentlichen Ordnung sollte darüber nachgedacht werden, ob Fußball nicht einfach abgeschafft werden sollte, falls man das Problem nicht nachhaltig in den griff bekommt..."

LOOOL,alles klar.Da fliegen mal 3 Böllerchen und eine Fackel auf das Spielfeld,und schon kommen die "Experten" aus ihren Löchern gekrochen.
Klar,schaffen wir den Fußball einfach ab und alles ist gut!?Dann geht der prügelgeile Mob eben zu anderen Veranstaltungen und kloppt sich da.
Scheissen wir einfach auf die Millionen von Steuereinnahmen,die durch Vereine und Spielergehälter jährlich in die Staatskassen gespült werden.Und auf die tausende von Arbeitsplätzen,die an diesen Sport hängen können wir sicher auch ganz leicht verzichten.Werden halt wieder ein paar arbeitslos,was solls....hautsache der Herr vor mir hat seine "öffentliche Ordnung" wieder.Ich lach mich schlapp....
Kommentar ansehen
06.04.2008 20:50 Uhr von VanZan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußball verbieten dürfte wohl keine Lösung sein, dann suchen die Leute sich ein anderes Betätigungsfeld.
Aber es muss wirklich endlich mal was passieren ,damit diese "Fans" endlich vom Fußball fern bleiben.
Und da sind nicht nur die Vereine gefragt, sondern auch die Fangruppen, die teilweise halt eine merkwürdige Auffassung von Recht haben.
Da ich jedes Wochenende in einem anderen Stadion verbringe ist es schon auffällig, wie einige Gruppen solche Täter aus ihrem Umfeld halt decken.
So nachdem Motto: Ein Pyro ist doch nicht so schlimm, oder wie ich es gestern in Wolfsburg erlebt habe: Jemanden die Autotür kaputt treten, ist doch kein Vergehen.
Als die Polizei dann auftauchte, wurde der Täter auch wieder verteidigt, und es gab die üblichen Rufe:Fußballfans sind keine Verbrecher.
Solange sich bei einigen Fans einfach kein Rechtsbewusstsein einstellt, sollte man überlegen ob diese Gruppen noch weiter ins Stadion gelassen werden, ob sie ermäßigte Karten oder andere Vergünstigungen kriegen usw.usf.
Denn nur wenn alle man zusammen Arbeiten würden, dürfte es meiner Meinung nach zu mindestens etwas besser werden.

PS Das soll jetzt aber nicht heißen das alle Fangruppen sich so aufführen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?