06.04.08 12:23 Uhr
 541
 

London: Gepäck-Chaos am Airport Heathrow geht weiter (Update)

SN berichtete bereits vom Gepäck-Chaos am Londoner Airport Heathrow. Infolge eines Softwarefehlers müssen die Gepäckstücke am neuen Flugsteig 5 derzeit von Hand sortiert werden. Das gab British Airways (BA) bekannt. Nur diese Fluggesellschaft benutzt das Terminal 5.

Infolge der neuen Komplikationen fielen etliche Kurzstreckenflüge aus. Darüber hinaus verspäteten sich weitere Flüge um bis zu drei Stunden.

Mitte letzter Woche war noch erklärt worden, dass zum Wochenende der Betrieb am Terminal 5 wieder normal laufen sollte. Zuvor konnten etwa 20.000 Koffer und Taschen nicht verladen werden, unzählige Flüge fielen aus. BA musste infolge dessen etwa 16 Mio. Pfund (20,2 Mio. €) Verlust hinnehmen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, London, Flughafen, Chaos, Gepäck
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 12:30 Uhr von DasBauM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
software halt da kann man doch davon ausgehen das das nur wieder irgendetwas verbuggtes ist so wie alle andere software auch die rauskommt...
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:17 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon, wenn man, um Geld zu sparen und auf Biegen und Brechen Eröffnungstermine einzuhalten versucht, keine Probeläufe (oder die nicht in ausreichender Zahl und Vielfalt) laufen lässt.

Der Imageschaden dürfte höher sein als der finanzielle Verlust.
Kommentar ansehen
06.04.2008 20:52 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke mal: BA wird sich abgesichert haben...

arme Softwarefirma!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?