06.04.08 11:14 Uhr
 3.051
 

Haben Stromkonzerne den Verbauchern 800 Millionen Euro zu viel berechnet?

Wie das Magazin "Spiegel" am vergangenen Samstag in einer Vorabmeldung berichtete, sollen die vier größten Energiekonzerne RWE, Vattenfall, EnBW und E.ON den Verbrauchern für die zurückliegenden Jahre 2006 und 2007 über 800 Millionen Euro zuviel in Rechnung gestellt haben.

"Der Spiegel" berichtet weiter, dass eine Beschwerde des neuen Öko-Stromversorgers Lichtblick und des Bundesverbands Neuer Energieanbieter (BNE) die Bundesnetzagentur dazu veranlasst hatte, ein Missbrauchsverfahren gegen die vier Energieriesen einzuleiten.

Den Konzernen sollen nach dem Bericht wesentlich mehr für die sogenannten Regel- und Ausgleichsenergie eingenommen haben. Nach einem Gutachten müssten die Nachfrageschwankungen auch zwischen den Netzen ausgeglichen werden, was jedoch unterblieb. Die Konzerne weisen die Anschuldigungen ausdrücklich zurück.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Strom
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2008 09:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst der Alt-Bundeskanzler Schmidt gab einmal vor vielen Jahren zu, er könne viel nachvollziehen, aber seine Stromrechung nicht. Als studierter Volkswirt sollte man dies aber können. Ich möchte nicht wissen, wie wir Verbrauchern unrechtmäßig „abgezockt“ werden.
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:17 Uhr von Chriz82
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
@auto: ich möchte es schon wissen.
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:27 Uhr von Gegen alles
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Haben Stromkonzerne[...]zu viel berechnet? Nein, niemals, wer sowas behauptet sollte sofort angeklagt werden ...
[sarkasmus aus]
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:57 Uhr von maxxim1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei: mich würde das allerdings auch mal interessieren!

http://www.isnichwahr.de
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:13 Uhr von merengue_de
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bravo: deinen fazit kann ich nur unterstreichen, ist noch sehr gelinde ausgedrückt.
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:15 Uhr von Colonel07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
800 Millionen Euro sind schon ne menge.. selbst 1% davon würde mich sehr glücklich machen, vllt sollte ich denen schon mal meine Kontonumer schicken für die Rückerstattung
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:25 Uhr von Acryllic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kartellamt: Wozu gibt es eigentlich ein Kartellamt ?!?
Jeder merkt, dass unrechtmäßige Preisabsprachen getroffen werden, egal ob bei Öl, Gas, etc.
Jeder - nur nicht unser Kartellamt ...
Hat es eigentlich irgendetwas Sinnvolles in den letzten Jahrzehnten getan ?

Denn eigentlich ist das Kartellamt dafür verantwortlich solche Verbindungen zu verhindern...
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:32 Uhr von Andreas1969
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher normal in Deutschland, ist die Abzocke der Kunden. Solange der Lobbyismus in Deutschland so stark in die Gesetzgebung und in die Zweitbezahlung von Politikern eingreift, können Firmen tun und lassen was sie wollen. Eine Überprüfung des Ganzen wird wohl wieder nichts ergeben. Man kann dies auch an den Spritpreisen feststellen, die zu jeder Ferienzeit willkürlich erhöht werden, und zwar von allen Anbietern (Preisabsprachen sollen ja nicht vorliegen). Vater Staat hält uns alle für unmündige Bürger die jeden Mist glauben. Ich denke, wären wir in die höhere Politik involviert, dann würde uns schlecht werden, mit wieviel Geld da um sich geschmissen wird um uns Deutsche weiterhin für blöd zu verkaufen.
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:34 Uhr von Severnaya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da muss: sich erst ein neuer, ich denke mal nicht allzu grosser, öko-stromkonzern beschweren das jmd von den herren sich angesprochen fühlt und was unternimmt, wobei ja sowieso nichts passieren wird...traurig
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:53 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach mal nicht die Rechnung bezahlen. Aber da müsste jeder mitmachen.
Wenn 80 Millionen nicht die Rechnung bezahlen, was wollen die denn dan tun?

Aber die meißten denken sich eh "Ach das hat doch eh keinen Sinn" und lassen es einfach bleiben.
Traurig was der nomalsterbliche Mensch alles mit sich machen lässt.
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:15 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Strom und Schienennetze gehören in staatliche Hand: s. a.
http://www.freitag.de/...
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:34 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur doku: so gierig kann doch kein mensch sein... wegen kostenloser verschmutzungsrechte die dreckigsten kraftwerke bauen, um noch mehr profit zu machen indem man die strompreise erhöt weil man ja verschmutzungsrechte kaufen muss^^
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:37 Uhr von Darth_Puller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und das Kartellamt schaut sowieso weg: Ich war früher der Meinung, dass das Bundeskartellamt dafür sorgen tragen soll, dass es keine Preisabsprachen geben soll, um den Markt zu beherrschen. Aber genau das ist doch schon seit Jahren der Fall. Die vier großen Teilen den Markt unter sich auf und können den kleineren sogar die Durchleitungsgebühren diktieren. Komischerweise bei allen vieren ungefähr gleich hoch. Ebenso wie die Strom und Gaspreise.

Wenn doch mal ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird bei dem die Stromkonzerne ihre Zahlen auf den Tisch legen müssten, zahlen sie lieber freiwillig hohe Vergleichssummen, als zu offenbaren wie ihre Kalkulationen zustande kommen.
Und die Regierung ist damit zufrieden.

Hurra Deutschland
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:55 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird für uns nichts dabei rauskommen: - die Konzerne schmieren die Mitarbeiter der Untersuchungsbehörde und verlangen dann von uns Kleinen Stromkäufern, dass wir die Kosten dafür auch noch übernehmen. Und wir werden die Kosten tragen, ohne uns zu beschweren, denn wir brauchen ja den Strom!!!
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:28 Uhr von peterz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@korem72: einfach mal den stromanbieter wechseln
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:03 Uhr von pinkyvsbrain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was mich wundert ist das ich in der Schweiz, 18 oder 19 rappen (12-13 cent) pro Kw/h zahle. Und das obwohl die Schweiz, den Strom hauptsächlich aus dem Ausland bezieht. In D bezahlt man locker 19-20 cent, wen nicht noch mehr.

Das ist alles Geldgier der Konzerne, damit sich die Vorstandschefs wieder eine kleine Gehaltserhöhung genehmigen können.
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:10 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Strompreis: Also am Mittwoch wurde bei der ARD-Sendung "Hart aber Fair" mal vorgestellt wie sich der Strompreis zusammensetzt.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt der Preis ohne Staatsanteil bei 11-12 cent. Dort kommen dann Ökosteuer, Abgaben nach dem erneuerbaren Energiegesetz ... und obendrauf noch die Mehrwertsteuer.
Der Staat versteuert also durch die Mehrwertsteuer hier seine anderen Steuern sogar noch gleich mit. So etwas ist eigentlich nicht gestattet. Aber wo kein Kläger da kein Richter.
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:10 Uhr von psychokind123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Frage: "Haben Stromkonzerne den Verbauchern 800 Millionen Euro zu viel berechnet?"

Nein, bestimmt noch mehr.
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:18 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peterz: ich bin schon beim günstigsten der Region, was hier tatsächlich e.on ist. Viel interessanter finde ich aber die Aufrechnung, was der Staat- der sich indirekt mit beschwert- am Strom verdient. Genauso beim Benzin, Öl, Gas etc. Es sollte doch möglich sein, die Steuern für solche Sachen deutlich zu senken, da sie inzwischen lebenswichtig sind. Lebensmittel werden doch auch nur mit 7% besteuert, warum geht das nicht bei so wichtigen Dingen wie Strom, Gas, Öl, und Benzin??? Das Geld, dass der Bürger so einsparen könnte würde er doch wieder für andere Dinge ausgeben können, auf die 19% Mehrwertsteuer zu zahlen sind....
Aber ich habe es schonmal geschrieben: ^^Sobald ein Politiker den Bundestag erreicht muß er an der Tür sein Gehirn und Gewissen abgeben; mancheiner vergisst allerdings auch hinterher es wieder abzuholen^^
Kommentar ansehen
06.04.2008 22:24 Uhr von Maribel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie machen das andere? Da frage ich mich doch ernsthaft, wie mein Heimatland (Paraguay) es schafft, den Strompreis auf 5 Eurocent (350 Gs) zu halten und das schon seit über 8 Jahren, ohne eine einzige Preiserhöhung?
Und wir haben 6 - 10% Inflation im Jahr, stellen unseren Strom komplett aus Wasserkraft her und verkaufen noch 89% davon an Brasilien.

Nebenbei haben wir nur 10% IVA (was der deutschen MwSt. entspricht) und Sozialtarife, bei denen man nur 25% seines Verbrauches bezahlen muss.

Gruß Maribel
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:28 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf nach Paraguay würd ich sagen ^^
Kommentar ansehen
07.04.2008 15:15 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, nun wissen es alle, die Stromkonzerne zocken ihre Kunden ab, die Krankenkassen werden teurer und die Leistungen geringer. Die Mineralölkonzerne treffen Preisabsprachen, aber man kann es nicht beweisen. Das Bundeskartellamt bewegt wie wir alle wissen auch nichts. Die Politiker erhöhen sich die Diäten und Spesensätze, und taugen auch nichts.
UND, UND, UND......................
Ich geh´ Kotzen!!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedyserie "Familie Braun" um eine Neonazi-WG gewinnt den International Emmy
Syriens Diktator Assad und Russlands Präsident Putin treffen sich in Sotschi
Iran erklärt, die "teuflische Herrschaft des IS" sei vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?