06.04.08 09:46 Uhr
 2.916
 

Schalkau/Thüringen: Tropfsteinhöhle bei ICE-Tunnelarbeiten gefunden

Bei den Bauarbeiten für Deutschlands längsten ICE-Tunnel in Süd-Thüringen entdeckten Bauarbeiter diese Woche eine Tropfsteinhöhle. Auf den Hohlraum wurden die Arbeiter aufmerksam, als plötzlich auf geheimnisvolle Weise hunderte Kubikmeter Beton im Boden verschwanden.

In dem 15 mal acht mal neun Meter großen Raum befinden sich die größten Stalaktiten, die jemals in Deutschland entdeckt wurden. Dies bestätigten Höhlenforscher aus ganz Deutschland. An die Tropfsteinhöhle ist ein hunderte Meter langes Gägesystem angeschlossen.

Nun möchte die Baufirma des ICE-Tunnels die Höhle mit Beton zuschütten. Da dies in den Augen des Bundes Umwelt und Naturschutz (BUND) Thüringen ein Verstoß gegen das Naturschutzrecht ist, will man bei der Staatsanwaltschaft Anzeige gegen Unbekannt erstatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thüringen, ICE, Tunnel
Quelle: www.np-coburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 21:23 Uhr von Chriz82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin begeistert, was ich so aus meinem Heimatdorf Schalkau so alles erfahre. Und ich finde es sehr traurig, dass man diese mit neuen Hochspannungsleitungen, Deutschlands größter ICE-Brücke und Deutschlands größtem ICE-Tunnel zerstört. Ich hab so gern dort gelebt. Diese Baufirmen denken nur an ihr Kapital. Diesen Sensationsfund einfach mit Beton wieder zuzuschütten ist unverantwortlich !
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:40 Uhr von Wotan1987
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Die sollen ihren Tunnel hald außenrum baun, sofern das möglich ist.. aber zuschütten - NEIN. Tunnels kann man bauen, Tropfsteinhöhlen nicht!

Zu der News an sich: "In dem 15 mal acht mal neun Meter großen Raum" Schlecht aus der Quelle übernommen, "15x8x9 Meter" hätte vollkommen gereicht - ist ja total verwirrend wie du das schreibst. Und was ist bitte ein "Gägesystem"? Sorry, aber ich verstehs nicht wie solche Fehler passieren.. man liest sich doch sein Geschriebenes immer noch einmal durch und es gibt ja auch sogenannte "Newschecker" oder?
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:48 Uhr von Chriz82
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@wotan: ich habe alles genau so geschrieben wie du gesagt hast ! mit 15x8x9 und mit Gängesystem und so weiter. Der Newschecker hat selbstständig 4 zusätzliche Fehler in den Text gehauen. Wahrscheinlich war er gestern feiern.
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:50 Uhr von Summersunset
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ganz großer Fehler in der Wiedergabe: Die Firma möchte die Höhle nicht mit Beton zuschütten, sondern "Die Höhle soll Nowak zufolge jetzt mit Beton wieder verschlossen werden.". Ich stelle mir bei verschließen eher vor, dass eine große Betonplatte auf das Loch gesetzt wird, wo sie in die Höhle eingebrochen sind.

Ganz toll dazu die Aussage des Menschen vom BUND "Die Verschließung der zu Wochenbeginn entdeckten Höhle durch die Baufirma verstoße gegen Naturschutzrecht. Karsthöhlen wie diese seien besonders schützenswert. Jede Veränderung hätte mit den Naturschutzbehörden abgesprochen werden müssen."

Die sind doch einfach nur scheinheilig. Da ist eine große Höhle unter der Erde, bei Tunnelbauarbeiten bricht man ausversehen da rein und jetzt will man sie wieder schließen, dann ist sie praktisch wieder im Orignialzustand ;) naja, den BUND Leuten ist es wahrscheinlich lieber, wenn man einen Besuchtertunnel und einen großen Parkplatz bauen würde.
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:00 Uhr von Chriz82
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
10 Millionen Jahre: hats gebraucht, bis dieses unterirdische Ökosystem entstanden ist. Und dann schütten das die Menschen im Jahre 2008 einfach mit ein paar tausend m³ Spritzbeton zu, inklusive den Fledermäusen und der Quelle.
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:02 Uhr von Wotan1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chriz82: lol, ok ^^
Nichts für ungut.. konnte ich ja nicht wissen von wem die Fehler gemacht wurden.. komische Newschecker xD
Wie kommt man dazu einfach einen Buchstaben aus einem richtig geschriebenen Wort zu löschen! :D
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:04 Uhr von Chriz82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wotan: er hat so gar ein zusätzliches "n" an "Thüringenn" rangesetzt. aber ich kanns verstehen, es ist samstag morgen ...
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:05 Uhr von Chriz82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sonntag sonntag morgen schon?! übel.
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:42 Uhr von Hady
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und wiedermal ein absolut sinnloses, unscharfes und viel zu kleines Bild mit dazu gesetzt. Wenn man auf einem Bild nichts erkennen kann, dann sollte man es besser ganz weg lassen. Der News an sich bringt dieser Farbklecks ja mal überhaupt nichts!
Kommentar ansehen
06.04.2008 12:38 Uhr von Chriz82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: man kann da sogar drauf klicken.
Kommentar ansehen
06.04.2008 12:41 Uhr von dr.b
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ökolobbyismus Bei allem Respekt der Höhlenforscher und interessierten Umweltaktivisten für diese Höhle. Ohne diesen Tunnelbau wäre diese Höhle vermutlich noch weitere 2 Mio Jahre unbekannt. Ich habe volles Verständnis für jegliches Bestreben des Erhalts der Ökologie, einem Intakten Gleichgewicht...das ist Naturschutz, das ist Förderung. Ein Loch unter der Erde mit Kalkzapfen ist allenfalls interessant....aber es stellt sich die Frage ob mögliche Kosten in X-stelliger Höhe es Wert wären dies zu erhalten?
Naja, manch einer tut ja auch alles für massive Abholzung, nur damit man dann sinnfrei Rapps für Biosprit anbauen kann *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
06.04.2008 13:07 Uhr von HeadhunterXP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tunnel verlegen? Abgesehen von den hohen Kosten wäre das auch planungsseitig ein hoher Aufwand da neu Planungen immer erst (zeit-)aufwändig neu genehmigt werden müssen.
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:34 Uhr von whitechariot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zahlen: Dass man 15 mit Ziffern schreibt und acht und neun in Worten ist Dudengerecht und korrekt.

Dass Newschecker diverse Fehler übersehen oder manchmal auch beim Umschreiben einbauen, entspricht zwar den Tatsachen, aber dass jemand aus einem (angeblich) zuvor richtigen geschriebenen Wort einen einzelnen Buchstaben entfernt, ist wohl doch eher unglaubwürdig.
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:39 Uhr von Chriz82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
whitechariot? was willst du uns sagen?
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:53 Uhr von whitechariot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Lesen und Verstehen.

Der erste Teil sollte wohl eindeutig genug sein.

Der zweite noch einmal ganz klar: das glaubst doch wohl selber nicht, dass da willkürlich einzelne Buchstaben hinzugeführt oder entfernt wurden... man kann auch einfach zu eigenen Tippfehlern stehen.
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:34 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@whitechariot: Man kann aber auch Leuten glauben: Und was die einstelligen Ziffern angeht:
Sicher schreibt man die lt. Duden im fliessenden Text in Buchstaben aus, aber in einer kompakten, zusammengehörigen Massangabe von LxBxH eben nicht, weil eine Mischangabe zu schlechterer Lesbarkeit führt.

Hier steht dann technische Norm über Dudennorm.
:-)



Was das Hinzufügen von Buchstaben angeht, kann das sehr schnell passieren, wenn man aus Zahlen Buchstaben machen möchte (beim Einfügen der "neun"), aber mit dem Cursor am falschen Platz steht, den dann wegbewegt und das irrtümlich erzeugte "n" stehen lässt.
Wenn man dann noch an falscher Stelle versucht, das "n" wieder zu löschen (wiederum mit falscher Cursorstellung), dann fehlt plötzlich eins im Wort Gängesystem.
Es fällt halt auf, dass es in allen drei Fällen das "n" ist, um das es geht.
Von daher glaube ich schon zu gewissem Grad an die Darstellung des Authors.

Ausserdem fallen die Newschecker öfter durch recht dürftige Korrektureinstellung auf. Von daher ....
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:52 Uhr von Chriz82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich steh dazu: ich steh zu meinen fehlern. aber hier habe ich keine gemacht. wieso sollte ich auch was anderes behaupten? ich sags doch nur. ich kann dir auch gern den briefwechsel von mir und dem newschecker mailen, alter klugscheißer ;)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?