05.04.08 20:00 Uhr
 5.440
 

Berlin: 19-Jähriger auf U-Bahnhof niedergestochen

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung wurde ein 19-Jähriger am heutigen Samstag gegen 1.30 Uhr schwer verletzt.

Der junge Mann und seine beiden Begleiter gerieten auf dem U-Bahnhof Cottbusser Platz (Ortsteil Hellersdorf) mit einer Gruppe Gleichaltriger in Streit, infolgedessen ein 18-Jähriger den Mann niederstach. Ein Komplize des Täters griff unterdessen die Begleiter des Opfers an und verletzte sie leicht.

Die beiden Täter und eine Begleiterin konnten festgenommen werden. Das schwer verletzte Opfer wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, U-Bahn, Bahnhof
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 20:25 Uhr von Schwertträger
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Wie kommt man eigentlich mit einer Gruppe Gleichaltriger in Streit?

Wenn ich merke, dass es in die Richtung steuert, sehe ich doch zu, dass ich weg komme? In einer freitagnacht habe ich doch besseres zu tun, als mich mit irgendwelchen Idioten zu zoffen.

Und ob die mich dann für feige halten, wäre mir doch sowas von schnuppe. Hauptsache, ich könnte Samstag ausschlafen, heile aufwachen und am Abend wieder losziehen.

Da muß ich doch nicht zeigen, was ich a) für ein Kerl bin und b) das ich zu blöd bin, einem Streit aus dem Wege zu gehen.




Naja, nehmen wir mal positiv an, dass sie keine Möglichkeit dazu hatten und nicht nur angemacht, sondern auch gleich angegriffen wurden.


Mit ´nem Messer rumzufuchteln, ist jedenfalls ´ne Sauerei und ein Zeichen dafür, dass man zum Prügeln zu doof ist.
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:30 Uhr von seschelboot
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
naja: @ Schwertträger: Es gibt jedoch immer Leute die Streit grundsätzlich nicht aus dem Wege gehen, und gerne provozieren. Treffen also zwei Gruppen aufeinander, die in gewisser Weise ´´streitlustig´´ sind, kann das schon in die Hose gehen.
Naja trotzdem, ich finde solche Auseinadersetzungen auf körperlicher Basis total daneben. Entweder verbal, oder man lässt es bleiben!
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:38 Uhr von smile2
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@seschelboot: Und dann gibt es noch Gruppen, die so auf Streit aus sind und auch diejenigen verfolgen, die dem Streit aus dem Weg gehen wollen und einfach weitergehen....
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:42 Uhr von willi_wurst
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
also ich finde warum sollte man die strassenseite wechseln? ich bin auch schon freitag nachts mit kumpels auf irgendwelche gruppen gestossen die in unserem alter waren ohne die strassenseite zu wechseln! und? wir sind friedlich aneinander vorbeigelaufen, wie sich das gehört... wenn es kracht, dann kracht es halt... kann man auch durch strassenseite wechseln nicht verhindern... finde es nur immer wieder superassig wenn sich irgendwelche vollspastis hinter ihren messerchen verstecken müssen weil se sonst die ersten wären die auf´m boden liegen...
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:49 Uhr von Montrey
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Nur noch: Idioten auf den Straßen unterwegs, früher hätt es sowas nicht gegeben (jetzt kann sich jeder sein teil denken)...
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:51 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@willi_wurst: Meist merkt man das aber schon von weitem, wenn Leute Streit suchen.
Wir haben die Straßenseite auch nicht aus Prinzip gewechselt, wohl aber, wenn schon die uns vorausgehende Gruppe nicht unbehelligt an der Stelle vorbei kam.

Ausserdem kann man immer noch, wenn die Stänkerei anfängt, Deeskalation betreiben. Hat bis auf eine Ausnahme bei uns eigentlich immer geklappt.



@smile2: Ja klar, da hast Du Recht.
In dem Fall bleibt Dir halt nur noch der Versuch der Deeskalation oder dann eben doch Fight.
Die "zwei treffen sich und weichen dem Streit nicht aus"-Variante ist aber bei weitem die häufigere.
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:57 Uhr von Schiebedach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@divadeebew: Habe kurz zuvor bei

https://www.berlin.de/...

die von Dir eingestellte SN gelesen; da ist der 19-Jährige aber erst 16 Jahre alt.
Macht aber trotzdem nichts, Beute gering, Strafe gering;
Beute Hoch, Strafe dennoch gering:
Da kann man ja mal ruhig einen Menschen in Lebensgefahr bringen.
Kommentar ansehen
05.04.2008 21:24 Uhr von psychokind123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Wer mein, man kann Streit einfach so "aus dem Weg gehen", ist wohl noch nie auf jemand getroffen der wirklich Streit gesucht hat.
Kommentar ansehen
05.04.2008 21:48 Uhr von nurichweißbescheid
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Besorgniserregend: finde ich, dass es einfach zu einem Streit kommt, wenn sich 2 Gruppen Jugendlicher einfach so begegnen. Es müssen wohl beide auf Streit aus gewesen sein.
Schlimmer finde ich aber noch, dass Jugendliche Messer mit sich herumschleppen. Dass habe ich und keiner meiner Bekannten weder mit 16 oder 19 getan. Das muß am Milieu und am Bildungsniveau liegen.
Außerdem ist noch ein weiter Weg zwischen Messer mit sich herumschleppen und wirklich zustechen.
Wer so weit ist, in dem Alter bei einer simplen Strassenstreiterei mit einem Messer zuzustechen, bei dem muß schon viel schief gelaufen sein.
Kommentar ansehen
05.04.2008 22:08 Uhr von Fusselkopf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: Die News von "divadeebew" ist so schon korrekt. In der vergangenen Nacht waren bei uns in Berlin halt mal wieder nicht nur auf einem Bahnhof diese bekloppten unterwegs. Da ich öfters dort in der Gegend bin wundert es mich sowieso das es da nicht andauernd knallt.
Kommentar ansehen
05.04.2008 22:12 Uhr von SaruOne
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Einer reicht: Müssen nicht zwingend beide Gruppen streit suchen.

Was willst machen wenn du mit 2 Leuten unterwegs bist aufeinma stellen sich 5 Assis vor dich , spucken dich an provozieren dich auf übelste - dann möchtest du einfach zur Seite vorbeigehen und sie werfen dich mit irgendwas ab oder ähnliches. Das eskaliert immer...
Kommentar ansehen
05.04.2008 22:21 Uhr von A-Speer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Humn Wäre ja mal interessant ob die Täter doch mal Deutsche gewesen sind oder schon wieder "Deutsche mit Migrationshintergrund" (scheiß Ausdruck btw!).
Langsam fällts irgendwie auf
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:09 Uhr von BlacksterGFX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso? Mein Gott,

wieso macht man sowas? Man kommt in Streitigkeiten und zückt dann direkt sein Messer? Ich versteh es echt nicht mehr...
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:10 Uhr von Capalpha1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ääähhh Es ist jetzt Samstag 05.04.08 um 23.10h.
Müsste es da nicht heissen: Es geschah um 13:30h ?
Oder war es am Freitag Abend ?

*grübel*
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:22 Uhr von high-da
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
a-speer@zipfi: die wahrscheinlichkeit das es ausländer sind, ist sehr gering da hellersdorf ein bezirk ist wo die ausländernicht gerne hingehen.

und wenn es ausländer waren dann eher russen,ich weiss auf nur das da kaum "südländer" vertreten sind
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:48 Uhr von Capalpha1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@High-da: Sind Russen keine Ausländer mit Migrationshintergrund ?
Oder zählst du nur "Südländer" zu Ausländern ?

Mann, diese News verwirrt mich. Erst die wässrige Zeitangabe und dann noch das hier...

=)
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:52 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie Getto ist das denn?
Wir waren ja schon schlimm aber was die heuteige Jugend vom Stapel lässt, passt auf keine Kuhhaut!
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:01 Uhr von The_free_man
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Null Verständnis für Messerattacken. Wenn es eine Sache gibt, für die ich NULL Verständnis habe, dann sind das Messerattacken!

Wer ein Messer bei sich trägt, nimmt in kauf jemanden schwer zu verletzen oder sogar zu töten.
Notwehr ist etwas anderes.

Aber selbst da gibt es Pfefferspray, was sehr viel effektiver und ungefährlicher ist.

Der Gedanke mit einem Messer angegriffen zu werden ist so ziemlich das schlimmste was ich mir vorstellen kann.
Einsperren und nicht mehr rauslassen!
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:02 Uhr von high-da
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sorry capalpha: bin schon so gewöhnt das man in bei sn nur türken/araber/libanesen sprich moslems als personen mit migrationshintergrund sieht.
hast natürlich recht

aber nach meiner erfahrung in der gegend wird es wahrscheinlicher eine person ohne migrationhintergrung sein
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:08 Uhr von divadrebew
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Capalpha1: Wo liegt das Problem?
Die Tat geschah am Samstagmorgen um 1.30 Uhr

*jetzt ebenfalls grübelt*
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:10 Uhr von Capalpha1
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@high-da: Ja, das ist leider so.
Wenns um Ausländer geht, dann sind meist die Moslems gemeint.
Leider ziehen die Extremisten die "normal"-gläubigen mit nach unten.

Und WENN ich mal hier in Berlin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, dann sind es auch meist die Türken und Araber, die sich "auffällig " benehmen.
Die Russen und die Vietnamesen sind meiner PERSÖNLICHEN Erfahrung nach nicht so feindselig wie die türkischen und arabischen Mitfahrer/Bewohner etc...

Ist aber auch nur MEINE Meinung. Wenn jemand bessere Erfahrungen gemacht hat, kann er mich gern eines besseren belehren.
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:13 Uhr von Capalpha1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@divadrebew: Stimmt....
Ich war irgendwie in der Twighlightzone....
Mein Fehler ! Sorry !
=))
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:15 Uhr von SireY
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mhh: ich finds auch bekackt das man direkt feige mitm messer ankommt, wenn man sich schon gewaltätig auseinandersetzen muss o0

ohne sinn
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:23 Uhr von high-da
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
capalpha1: kann natürlich gut sein das du diese erfahrung gemacht hast wenn du in berlin unterwegs bist,das ist schon traurig.

ich persönlich habe bis jetzt noch nie negative erfahrungen mit ausländern gemacht,eher positive.kann aber auch nur sein das aussehe wie ein ausländer.habe eher negative erfahrung gemacht mit meinesgleichens, ist auch traurig.

aber wenn ich mir den bezirk anschaue,wird es eher ein deutscher als ausländer sein.
die wenigen ausländer die da leben haben eher angst vor den jugendlichen dort.der ausländeranteil liegt in hellersdorf bei etwa 3-4 prozent.´darin sind natürlich auch die alten und die kinder mitgerechnet.da wird die wahrscheinlichkeit sehr gering sein das es eben ausländer sind.natürlich kann es auch sein das es welche von ausserhalb des bezirkes waren aber das ist auch eher unwahrscheinlich, da es dort kaum gute discos und clubs gibt.und was wollen schon jugendliche in einen bezirk wo es keine discos oder clubs gibt.
Kommentar ansehen
06.04.2008 07:26 Uhr von The_free_man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ userXY: Das ist im Zusammenhang mit diesem Thema hier unsinnig.

Getötet oder zum Krüppel gemacht werden ist auch nicht gerade schlau.
Generell sollte gelten: Vermeiden, abhauen, Polizei rufen.

Wenn das nicht möglich ist: Pfefferspray ins Gesicht (da kann man auch gerne mehrere oder ne große Dose tragen) und dann schnell abhauen.

Wie heisst es doch so schön: Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?