05.04.08 19:31 Uhr
 1.279
 

Flashmobs wollen nun Botschaften transportieren

Der aktuelle Trend zur Bildung sogenannter Flashmobs - Menschenaufläufe, die mit öffentlichen Aktionen Aufmerksamkeit erlangen wollen - geht in eine neue Runde. Aus den Spaßaktionen wird Ernst. Nun wollen die "Gruppenblitzer" politische Botschaften übermitteln.

In einem Sportgeschäft in Berlin verabredeten sich 20 Personen, um gegen die Kinderarbeit für Sportartikel zu demonstrieren, indem sie sich dort auf dem Boden und in Regalen schlafend stellten.

Längst ist aus provokantem Spaß provokante politische Arbeit geworden. Per Internet und SMS verabreden sich die Aktivisten zu dieser Flashmobbing-Sonderform namens "Smart Mobbing" und versuchen die Gesellschaft auf Missstände aufmerksam zu machen.


WebReporter: JavaKing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Botschaft, Flash, Flashmob
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 18:09 Uhr von JavaKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist das nichts anderes als die typischen Demonstrationen. Zumal es sich dabei um das gleiche Klientel handelt. Damit rüttelt man einen Politik Uninteressierten nicht wach, man nervt die Menschen höchstens. Ich bin politisch interessiert, möchte aber auf der Straße oder beim Einkaufen nicht von irgendwelchen Leuten gestört oder angesprochen werden. Das erregt keine Aufmerksamkeit, sondern schreckt ab. Und das ist ja eigentlich nicht der Sinn.
Kommentar ansehen
05.04.2008 22:29 Uhr von SaruOne
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: Stell mir grad vor wie der Verkäufer guckt wenn sich aufeinma einer ins Regal legt xDDDD
Kommentar ansehen
05.04.2008 22:35 Uhr von pigfukker
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
warum immer politik: filme, musik, bla und jetzt flashmobs...

hallo? das ist spass... jetzt ist es politischer aktivismus

*würg*
Kommentar ansehen
06.04.2008 07:16 Uhr von The_free_man
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN! Gleich 20 Personen?! Das hat bestimmt noch nichtmal jemand bemerkt. :D

Früher hiess so etwas übrigens Demo.
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:25 Uhr von evil_weed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pig: und wer sagt, dass politischer aktivismus keinen spass machen darf?
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:44 Uhr von KillA SharK
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
tausende gehen zum Burgerfressen: 20 demonstrieren gegen Kinderarbeit...

das zeigt doch wie die Menschen ticken
Kommentar ansehen
06.04.2008 15:45 Uhr von Nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie ist ja schon das thema verfehlt: einerseits bekommt man auf diese weise vll auch mal politisch uninteressierte zum mitmachen, anderseits verliert ein flashmob auch jeglcihen witz.
zudem sind flashmobs im normalfall (wenn es nicht gerade darum geht irgendwelche burgerläden aufzuessen) maximal 5minuten lang und dann sollte so getan werden als wäre nichts passiert.
2minten lang plötzlich parolen schreiben geht von mir aus auch noch klar. belästigen tut man dann ncoh neimanden außer eine gewisse lautstärke. aber um 5 uhr nachmittags mitten inner stadt wird das kaum einen stören. aufmerksamkeit wird erzielt und somit erreicht.

eine platform ist durchaus gegeben. aber sich in regale zu legen kann durchaus folgen ahben, welche ein normaler flashmob nicht hat
(beim letzten flashmob auf dem ich war, eine kissenschlacht mitten auf dem marktplatz, hate auch ein paar unangenehme folgen, weil unwissende spontan mit den sitzkissen umliegender restaurants mitmachten)
gleichzeitig zeigt, dass aber wiederrum, dass sich mit flashmobs durchaus auch unwissende zu etwas bewegen lassen, wobei eine 1000 menschen kissenschlacht (so viele warns wirklich)weit besser dazu eignet leute zu etwas zu motivieren als mi politik.. spaßgesellschaft hat..
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:21 Uhr von PCJ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nester: Mhhh redest du von dem in Osnabrück? ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?