05.04.08 19:21 Uhr
 1.984
 

Tödliche Messerstecherei in Stolberg/NRW

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen wurde in der Nacht zum Samstag in der Stolberger Innenstadt ein 19-Jähriger durch mehrere Messerstiche verletzt. Er wurde ins Krankenhaus verbracht, wo er wenig später verstarb. Weshalb es zu dem Streit kam, ist noch unklar.

Für einen rassistischen oder politischen Hintergrund gibt es laut Oberstaatsanwalt Deller bisher keinen Anhaltspunkt. Nach ersten Informationen sollen am Samstagmittag zwei Libanesen als Tatverdächtige festgenommen worden sein.

Der Getötete soll zur Tatzeit ein Mitglied der rechten Szene nach einer Versammlung nach Hause begleitet haben. Der Tote gehörte aber offenbar nicht zur rechten Szene. Anhänger der rechten Szene der Region trafen sich am Samstag in Stolberg zu einer Mahnwache. Sie legten Blumen am Tatort nieder.


WebReporter: Talena
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Messe, Messer, Messerstecherei, Messerstecher
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 19:35 Uhr von plautze007
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
ermittelt der staatsschutz schon??wohl nicht sind NUR deutsche opfer.(ironie off)
Kommentar ansehen
05.04.2008 19:54 Uhr von smile2
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Hintergrund? "Für einen rassistischen oder politischen Hintergrund gibt es laut Oberstaatsanwalt Deller bisher keinen Anhaltspunkt."


Wenn zwei Libanesen unter Tatverdacht stehen, weil sie jemanden, der anscheinend in der rechten Szene aktiv ist abstechen, hat das keinen politischen Hintergrund? Ahja ...

War bestimmt Notwehr ... so wie immer ...
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:08 Uhr von zenluftikus
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwie warte ich jetzt nur auf Kommentare wie:

"Selbst schuld, was geht der auch mit Nazis mit"
"Selbst schuld, war wahrscheinlich eh auch ein Nazi"

und ähnlichem.

Denn Gewalt ist in dem Fall natürlich absolut in Ordnung, aber wahrscheinlich konnten die Tatverdächtigen gar nicht anders. Wahrscheinlich wurden sie in Deutschland schon so oft schlecht behandelt und bla bla bla....

/sarkasmus off
Kommentar ansehen
05.04.2008 21:31 Uhr von schlupfloch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@JluV @news: Deine Anteilnahme spricht Bände...

Dass ein 19-jähriges Leben ausgelöscht ist, das ist das Problem. Und wären das Opfer Libanese gewesen, wer weiss, vielleicht wär es dann nicht so weit gekommen. Das sei aber dahingestellt.
Dass sie verhaftet wurden ist schon mal gut. Ich hoffe es sind auch wirklich die Täter und man kann sie eindeutig überführen.
Was Zen noch will? Vielleicht dass man sich im Vorfeld so sehr mit Jugend"kulturen" beschäftigt hätte, dass solche Taten nicht geschehen. Leider kommt das etliche Jahre zu spät und interessiert ja kaum einen, der nicht selbst davon betroffen ist.
Und ich wage zu behaupten, dass es niedrige Beweggründe waren, die zur Tat geführt haben.
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:46 Uhr von Schiebedach
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Aha und nun ganz langsam: Zwei aus dem Libanon stammende junge Männer laufen mit Messern in der Gegend rum. Dann streiten sie sich mit Deutschen, "machen" aber noch nichts.
Dann warten sie , bis sie keine Gegenwehr mehr erwarten müssen und stechen einen jungen Deutschen ab.
Als erstes erklärt jetzt der Staatsanwalt, ohne daß die Ermittlungen abgeschlossen sind, es läge kein rassistischer oder ausländerfeindlicher Hintergrund vor.
[edit; Steph17]
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:58 Uhr von high-da
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
es ist schade um den jungen das er so früh gestorben ist, egal ob es ein nazi war oder nicht.
die 2 libanesen werden dafür ihre strafe bekommen.

wenn es zwischen den beiden gruppen zu streit gekommen ist und die tat dadurch entstanden ist,sehe ich genauso wie die staatsanwaltschalt und sehe keine rassistische oder potitische tat.

zu schiebedach:wir waren nicht dabei als die tat zustande kam , woher willst du nicht wissen das einer von den deutschen erstmal eine waffe gezogen hat.keiner weiß genauer bescheid, also nicht so rum bellen.

wie gesagt, die 2 täter sind verhaftet worden und wir werden sehen wie es weitergeht
Kommentar ansehen
06.04.2008 02:38 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
high-da hat recht, die zwei Tatverdächtigen wurden verhaftet und der Oberstaatsanwalt sprichtlediglich davon, dass es bisher keine Anhaltspunkte hin zu einer rassistisch motivierten Tat gibt.
Wartet doch einfach ab.
Mein Beleid der Familie.
Kommentar ansehen
06.04.2008 04:37 Uhr von schlupfloch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@high da @sant_gero: Höh? Keine rassistische Tat? Das versteh ich jetzt nicht. Ich fasse mal zusammen...

Eine Gruppe von ausländischen Jugendlichen(nehme ich mal an) trifft auf ne andere Gruppe(deutsche Jugendliche). Wir haben keine genauen Zahlen, wissen aber, dass die bzw das Opfer zu zweit oder zu dritt unterwegs waren. Und die Angreifer zu viert odert oder zu fünft. Wer da denn theoretisch überlegen ist, ist schonmal geklärt. Ein Opfer ist tot, durch Stichwunden. Sprich mehr als nur ein "Stich". Also kann es keine Notwehr gewesen sein.

Und jetzt wollt ihr sagen: Nein es hat sicherlich nix damit zu tun gehabt, dass es Andere waren? Ich denke schon. Ich schätze mal, was auch erstmal nur mene Meinung ist, nen Deutschen abzustechen im Streit ist nicht so sehr überlegenswert, als wenn es ein Landsmann wäre. Zumal es ja ein Nazi war, oder vielleicht auch nur gewesen sein könnte.

Ach wie oft musst ich das schon hören: Der Scheiss-Deutsche hats verdient....

Man jammert immernoch viel zu sehr.

Probleme anpacken.
Nicht Resultate bedauern.

Und ja High-da: alle befürchten, dass wir wie immer sehen wie es weitergeht. So wie bisher.
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:42 Uhr von zenluftikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@High-da: ansich würde ich dir zustimmen, ABER bitte mal ehrlich überlegen. Wenn das Thema jetzt anders herum wäre - also es kam zum Streit zwischen den beiden Gruppen und einer der Libanesen wäre getötet worden, wäre dann die allgemeine Reaktion nicht eine andere?
Würde dann nicht sofort auf einen rassischten Hintergund hin ermittelt werden, egal ob es einfach "nur" ein Streit war?

Ich möchte vor allem eines damit sagen: Rassismus oder politisch motivierte Taten sind keine Erfindung der "Deutschen" und meiner Meinung nach sollte über die Motive erst gesprochen werden wenn dies im Laufe der Ermittlungen auch so ermittelt wird. Genauso wie meiner Meinung nach viel zu oft sofort eine Rassistische Motivation behauptet wird, wird in diesem Fall viel zu schnell abgewunken....
Die Täter sind gefasst und jetzt wird ermittelt. Und dann, ERST DANN, sollte man sich über die Motive äussern...
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:20 Uhr von Vandemar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Netzwerker: Würde das für dich ein Problem darstellen, das du mit Kamerad Kunkel und anderen Stoerti-Aktivisten schon zu lösen wüsstest?

http://www.az-web.de/...

Angriff auf Polizisten, Forderung nach Herausgabe der Verdächtigen an den braunen Lynchmob, bei sowas schlägt dein Herz sicherlich höher, falls du denn überhaupt eines besitzt ...
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:41 Uhr von high-da
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: @schlupfloch:
wenn du in einer schlägerei bist und voller adrenalin bist und du dazu noch bereit bist mit einen messer zuzustechen,dann ist es vollkommen egal wer dir gegenüber steht.egal ob es ein landsmann oder kein landsmann ist.

@zenluftikus
die reaktion wäre wahrscheinlich anders.man würde vermuten das es eine rassistische tat wäre, da er mit leuten die gegen ausländer sind abhing oder vielleicht sogar selber ein rassist war.
es ist eben kompliziert,so eine situation.
wenn ich als deutscher bei einer schlägerei einen türken umbringen würde,würde man bestimmt nich von einem rassistischen tat reden, da ich nicht in diesem milieu aktiv bin und weil ich in ne türkische familie eingeheiratet habe.

wie gesagt es ist und wird immer eine kompliziert sache sein wenn einer bei solch einer tat stirb und einer von beiden ein ausländer ist.
Kommentar ansehen
06.04.2008 17:49 Uhr von zenluftikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@high-da: bitte nicht täuschen - ich glaube ich hatte das schon einmal irgendwo gepostet.

Auch ich hatte schon eine Schlägerei mit einigen türkischen Mitbürgern. Dabei wurden von dieser Seite auch Messer und Schlagringe genutzt.
Als einer auf mich einstechen wollte, habe ich (zu meinem Glück) einen Papierkorb aus Eisen nutzen können und habe ihm den ins Gesicht geschmettert.
Als die Polizei kam geschah das für mich bis heute unbegreifliche. Die 4 Türken durfen nach Feststellung der Personalien sofort weg. Mein Kumpel und ich lagen zu dem Zeitpunkt mit Handschellen auf dem Boden und wurden auf die Wache festgenommen. Zwar durften wir dann auch gehen, aber kurz danach kam mussten wir zu ner Anhörung erscheinen und es wurde gegen uns ermittelt und zwar wegen Körperverletzung aus rassistischen Gründen.
Es gab genug Zeugen (auch völlig unabhängige u.a. der italienische Gastwirt) deren Aussagen protokolliert waren und die besagten dass die Türken uns aufelauert sind, nachdem sie schon in der Gaststätte Streit gesucht hatten, auf den wir nicht reagiert hatten.
Trotzdem zog sich das ganze Zeug Monate hin, bis das ganze eingestellt wurde. Übrigens gegen die Türken wurde nie ermittelt, wir hatten dann noch ne Anzeige gestellt, aber das wurde schon nach kurzer Zeit eingestellt.
Achja der Grund warum gegen uns ermittelt wurde: Mein Kumpel trug ein T-Shirt der Rockband : "Böhse Onkelz" - das reichte um sofort rechtsradikale bzw. rassistische Motive auszugraben.
Übrigens ist keiner von uns in einer rechten Partei oder Vereinigung, nicht polizeilich wegen solcher Sachen bekannt und so weiter...

Warum wurde das nicht einfach als Streit bzw. Angriff einer Gruppe gewertet und dementsprechend ermittelt? Warum wurde nur gegen eine Gruppe ermittelt? Damals habe ich übrigens mein Vertrauen in Recht und Gerechtigkeit ziemlich verloren (und einige weitere Erlebnisse haben das leider verstärkt)
Kommentar ansehen
07.04.2008 00:55 Uhr von fakten---
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
fakten zur tat: [edit; Steph17]
natürlich ist es traurig das es so kommen musste und an dieser stelle mein beileid an beide familien.denn beide haben einen sohn verloren:den getöteten und den der sein leben lang den vorwurf in sich tragen muss.
und wenn man was positives aus der sache ziehn kann dann ist es die lehre wozu jugendliche naivität,aggression und falsche vorbilder führen können.ruhe in frieden junge und ich hoffe du kannst dem jungen vergeben.
Kommentar ansehen
07.04.2008 02:04 Uhr von fakten---
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zu schiebedach: [edit; Steph17] die situation is sowieso schon aufgeheizt da sollte man nicht so willkürlich spekulieren nur um sympathie zu erlangen. [edit]
Kommentar ansehen
07.04.2008 07:42 Uhr von zenluftikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fakten: verrätst du mir wo du diese Fakten her hast?

Nur damit ich das nachlesen kann. In den Aachener nachrichten steht das so nicht drin, im offiziellen Polizeibericht Aachen auch nicht.

Wäre äußerst nett, da ich sonst annehmen muss dass du Schwachfug schreibst.

Die Fakten die ich aus offiziellen Quellen bisher kenne:

- Der Erstochene hat eine Gasstätte (Klim-Bim) besucht, wo eine Hauptversammlung der NPD stattfand (zwar Idioten, aber durchaus noch zulässig, da nicht verboten)
- Er war kein Mitglied dieser Partei
- Er war in Begleitung EINER Person (ein 17 Jahre altes NPD-Mitglied)
- Der 18-Jährige Tatverdächtige hat die Tat weitgehend gestanden und angegeben dass die Tat private Gründe hatte

Das die mir bekannten Fakten, aber ich bin für jede Erweiterung meiens Wissen dankbar....
Kommentar ansehen
11.04.2008 00:18 Uhr von fakten---
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
quelle: kann ihnen die quelle aus sicherheitsgründen nicht nennen...aber das sind nun mal die fakten...mehr darf man nicht sagen...und die ganze propaganda drum herum ist nur hetzerei von seiten der npd

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?