05.04.08 17:57 Uhr
 292
 

Jülich: Staatsschutz ermittelt wegen fremdenfeindlichen Übergriffs

Der aus Nigeria stammende John Monite soll in der Nacht zu Karfreitag von einem Mann misshandelt worden sein. Nun ermittelt der Staatsschutz wegen eines möglichen fremdenfeindlichen Hintergrunds.

Der Nigerianer hatte sich in einer Spielhalle gerade ein Wasser bestellt, als er von hinten ohne ersichtlichen Grund niedergeschlagen wurde. Er konnte die Spielhalle verlassen, dort half ihm ein junger Deutscher und informierte die Polizei. Die Gäste hatten nicht eingegriffen.

Der mutmaßliche Täter, ein Türke, hatte den Mann später zu Hause aufgesucht. Dort soll er ihn erneut bedroht haben, "Er will mich abstechen, wenn ich die Anzeige nicht zurücknehme", so der Nigerianer. Offenbar wurde er von dem Mann bereits im Dezember bedroht.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Übergriff, Staatsschutz, Jülich
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 18:14 Uhr von ShorTine
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Morddrohung: Sitzt der Türke nach der Morddrohung jetzt wenigstens in Haft? Die Info habe ich in der Quelle vermisst.

Ich bin nicht ganz sicher, ob man die Angriffe als fremdenfeindlich bezeichnen sollte. Es gibt in gewissen Bevölkerungsgruppen insgesamt eine sehr hohe Gewaltbereitschaft gegenüber Schwächeren.

Vielleicht war der Vorfall im Dezember nur der typisch arabische Schw*nzvergleich. Trotzdem darf man sowas in Deutschland natürlich nicht dulden. Vielleicht trifft es das nächste Mal einen Juden (egal ob zufällig oder nicht) und dann ist wieder mal die Kacke am dampfen.

Falls der Mann doch aus rassistischen Gründen angegriffen wurde, ist das auf jeden Fall Angelegenheit des Staatsschutzes!
Kommentar ansehen
05.04.2008 18:27 Uhr von Superhecht
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
interessante Konstellation: sicher ist das Opfer schuld oder ein Schwelbrand unter der Kellertreppe
Kommentar ansehen
05.04.2008 20:52 Uhr von Montrey
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Und falls: dieser Türke evtl. was gegen schwarze oder Nigerianer hat so könnte man wegen Volksverhetzung ermitteln EVTL. oder moment gilt die nur bei uns Deutschen ?!
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:58 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: sagt man jetzt "Du Nazi, türkischer"?
Kommentar ansehen
06.04.2008 10:46 Uhr von zenluftikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja es gibt ja auch Nazi-Punks (war doch mal ne Nachricht wo Punks als Nazis beschimpft durch die Strassen gejagd wurden), warum also keine Nazi-Türken.
Wahrscheinlich behauptet bald jemand dass der arme nur so wurde weil er von den Deutschen zur Assimilierung gezwungen wurde ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?