05.04.08 16:50 Uhr
 414
 

Österreich: Polizei überwältigt Bordell-Mörder nach frischer Tat

Im niederösterreichischen Traisen ist es der Polizei gelungen, einen Prostituierten-Mörder durch einen Schuss ins Bein zu stoppen und festzunehmen.

Der aus dem Ort stammende Freier hatte kurz zuvor eine rumänische Hure im lokalen Bordell erstochen. Eine Kollegin der 25-Jährigen, die durch die Hilfeschreie auf die Tat aufmerksam wurde, entdeckte beim Öffnen der Zimmertüre das blutüberströmte Opfer, worauf sie umgehend Anwesende in der hauseigenen Bar alarmierte.

Dem Mörder gelang es, das Gebäude zu verlassen, er wurde jedoch durch einen in der Bar anwesenden Taxifahrer verfolgt. Dieser lotste die Polizei zum Täter, der sich dem Zugriff zu widersetzen versuchte, jedoch durch einen Schuss ins Bein überwältigt werden konnte. Offenbar war Alkohol im Spiel.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Österreich, Mörder, Bordell, Tat
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 17:24 Uhr von _wolfi_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
alkohol oh...alkohol..naja, dann hat er gute chancen mit ner geringen strafe davonzukommen, wie uns die letzte zeit in den nachrichten immer wieder vor augen geführt wird....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?