05.04.08 15:04 Uhr
 4.756
 

USA: Wegen Missbrauchs gerät Sekte in Verdacht - 52 Mädchen befreit

Im Bundesstaat Texas wurden in den vergangenen Tagen von den Behörden über 50 Mädchen aus den Fängen einer Sekte befreit. Die Kinderschutzbehörde (CPS) liess durch einen Sprecher am vergangenen Freitag (Ortszeit) mitteilen: "Wir haben es mit vielen Opfern zu tun".

Vermutlich sind Kinder im Alter von sechs Monaten bis 17 Jahren missbraucht worden, so der Sprecher von CPS. Sie waren auf einer Farm in Eldorado untergebracht und diese gehört der "Fundamentalistischen Kirche der Heiligen der Letzten Tage".

Das Oberhaupt der Sekte, Warren Jeffs, sitzt momentan im Gefängnis bezüglich Beihilfe zur Vergewaltigung. Die minderjährigen Mädchen wurden von ihm zur Heirat mit erwachsenen männlichen Personen genötigt. Er stand auch auf einer FBI-Liste der größten Verbrecher der USA.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mädchen, Missbrauch, Verdacht, Sekte
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 11:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst vor einigen Tagen hat SN von einer Sekte in Russland berichtet. Aber diese „Glaubensgemeinschaft“ zählt nach eigenen Angaben fast 10.000 Anhänger.
Kommentar ansehen
05.04.2008 15:47 Uhr von _wolfi_
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
der hammer ich kann nicht einmal ansatzweise verstehen, was in solchen menschen vorgeht...*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.04.2008 15:51 Uhr von Faceplant
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch, dass diese Sekten überwiegend in den USA existieren. Selbst die Zeugen Jehovas und Scientology haben es leider bis hier her geschafft. Aber hoffentlich schaffen es solche Sekten wie oben nicht hierher, denn sonst wandere ich nach Nordkorea aus.
Kommentar ansehen
05.04.2008 16:33 Uhr von darkfoxx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Aufpassen: @ Faceplant, ich weiß nicht ob Nordkorea die Lösung ist!?
Warum passen wir nicht besser auf?? Aufeinander?!
Wer zahl meine Rente? Kriegt mein Kind einen Kindergartenplatz? Haltet zusammen und es könnte besser werden! Kein wunder das so was in der "zivilisierten" westlichen Welt passiert bei der Gleichgüligkeit die herrscht !
Nein ich bin nicht Jesus und habe auch Fehler!
Kommentar ansehen
05.04.2008 17:05 Uhr von Weltenwandler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name: klingt eher nach einer Weltuntergangssekte. Letzte Tage eben, vielleicht stand ja bald ihr Weltuntergang an und es war ihnen daher egal ob die Behörden auf sie aufmerksam wurden.
Kommentar ansehen
05.04.2008 21:31 Uhr von Laboras
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ J_Frusciante: Hahaha ich lach mich weg [ironie aus]

So ich melde deinen kommentar dann mal.

Und zur news: Da isn Fehler, liess schreibt man immer noch mit ß.
So und inhaltlich habe ich da nichts zu zusagen, das spricht einfach für sich. Bloß nich wieder aufregen.....
Kommentar ansehen
05.04.2008 23:12 Uhr von Komandar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Faceplant: Liegt wohl daran, dass in Amerika jedermann eine "Kirche"/Glaubensrichtung eröffnen kann, was in Deutschland verboten ist.
Kommentar ansehen
06.04.2008 00:22 Uhr von The_free_man
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, kann man garnicht viel zu sagen Ausser, dass man über Sekten und gefährliche Religionen noch stärker aufklären und diese ggf. verbieten sollte.

Dass in Deutschland z.b. Scientologie erlaubt ist, kann ich nicht verstehen.
Zumindest Sekten die Menschen offensichtlich schaden, sollten verboten werden.
Kommentar ansehen
06.04.2008 16:25 Uhr von jesussiegt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kirche der Heiligen der letzen Tage Die Kirche der Heiligen der letzen Tage ist hier in Deutschland auch unter der Bezeichnung "Mormonen" bekannt.

Zitat Wikepedia:
Anfang:
Der US-Amerikaner Warren Steed Jeffs (* 3. Dezember 1955 in San Francisco, USA) steht der Fundamentalistischen Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (FLDS) vor. Er versteht sich als Prophet und als „Verkünder von Gottes Willen“. 2005 wurden mehrere Anklagen gegen ihn erhoben; die Behörden werfen ihm Beihilfe zur Vergewaltigung, Verführung einer Minderjährigen und Arrangierung von Heiraten vor. Im Mai 2006 listete das FBI ihn unter den zehn meistgesuchten Verbrechern der USA. Am 29. August 2006 wurde er nahe Las Vegas bei einer Verkehrskontrolle gefasst und 2007 wegen Beihilfe zur Vergewaltigung schuldig gesprochen[1].

Zitat Ende

Auch John Smith jun., der Gründer der Kirche der Heiligen der Letzten Tage, hatte "starke Sexuelle Probleme" die letztentlich, im Zusammenhang mit anderen Ereignissen, seinen gewaltsamen Tod herbeifühten.

Die Mormonen sind alledings bei näherer Betrachtung keine christliche Sekte, sondern eine sexuell auf Polygamie ausgerichtet Gruppe.
Da wo diese verboten ist, hält der gute Mormone sich, in der Regel, auch daran.

Auffallend ist, das in Familien der Mormonen die Gastfreundschaft hoch im Kurs steht.
Oft wohnen nicht nur die Frau des Hauses, sondern auch andere weibliche Personen, in der gleichen Wohnung.
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:14 Uhr von skunkyinthebackyard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat hier jemand was über Religion gesagt??? Schema F, sag ich. Teile Macht- unter welchem Aspekt auch immer- und schon koruppiert sie den Mächtigeren......
Was lernen wir daraus......Trau allenfalls Muttern!
Kommentar ansehen
06.04.2008 18:46 Uhr von fruma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.kirche-jesu-christi.org: Welche Haltung nimmt die Kirche zur Polygamie ein?

1998 gab Präsident Gordon B. Hinckley die folgende Erklärung bezüglich der Haltung der Kirche zur Polygamie ab:

"Diese Kirche [hat] mit denen, die die Polygamie praktizieren, nichts zu tun. Es sind keine Mitglieder der Kirche. ... Wenn festgestellt wird, dass eins unserer Mitglieder die Mehrehe praktiziert, wird es exkommuniziert, was die schwerste Strafe ist, die die Kirche verhängen kann. Diejenigen, die an so etwas beteiligt sind, übertreten nicht nur Zivilgesetze, sondern auch das Gesetz dieser Kirche."

Der Herr hat seinem Volk zu verschiedenen Zeiten geboten, die Mehrehe zu praktizieren. So gebot er es beispielsweise Abraham, Isaak, Jakob, Mose, David und Salomo (Lehre und Bündnisse 132:1).

In neuerer Zeit gebot der Herr auch einigen der ersten Mitglieder der Kirche, in Mehrehe zu leben. Dem Propheten Joseph Smith und seinen engsten Vertrauten, unter anderem Brigham Young und Heber C. Kimball, fiel dieses Gebot nicht leicht, aber sie befolgten es. Die Durchführung wurde von den Führern der Kirche geregelt. Wer eine Mehrehe einging, brauchte eine Genehmigung. Die Eheschließung musste mit der Siegelungsvollmacht des Priestertums vollzogen werden. 1890 empfing Präsident Wilford Woodruff eine Offenbarung, dass die Führer der Kirche die Mehrehe nicht mehr lehren sollten.
Kommentar ansehen
06.04.2008 19:36 Uhr von geilomator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mormonen: Die Mormonen gibt es auch bei uns!

Schaut doch mal in Berlin nach, wenn ihr durch den Tiergarten in Richtung Brandenburger Tor fahrt. Da ist ein Schild, die es sonst häufig an Ortseingängen steht mit dem Hinweis für die Messe. In der Nähe der mexikanischen Botschaft ist dann die "Kirche".
Kommentar ansehen
06.04.2008 19:42 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aighore: "st die "Fundamentalistische Kirche der Heiligen......" dasselbe wie "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage"?? "

Nein, das sagt schon der Name.

In der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage wird man direkt ausgeschlossen wenn man Polygamie praktiziert.

Ach, was schreib ich hier eigentlich lol. Ist doch sowieso zwecklos.
Kommentar ansehen
07.04.2008 05:15 Uhr von jesussiegt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Ein Zitat aus der Bibel:
Zitat Anfang:
Ich habe gehört, was die Propheten reden, die in meinem Namen Lügen weissagen und sprechen: »Ich habe einen Traum gehabt, ich habe einen Traum gehabt! «
Wie lange soll das noch gehen? Soll etwa die falsche Weissagung im Herzen der Propheten bleiben? Und die Propheten, die selbst erfundenen Betrug weissagen,
haben sie nicht im Sinn, bei meinem Volk meinen Namen in Vergessenheit zu bringen durch die Träume, die sie einander erzählen, gleichwie ihre Väter meinen Namen vergessen haben über dem Baal?
Zitat Ende:


Die Offenbarung, die die Ausübung der Vielehe gut heißt, wurde vom Propheten Joseph Smith am 12. Juli 1843 gegeben. Diese Offenbarung wird immer noch in Lehre und Bündnisse abgedruckt – einem der vier Standardwerke der Mormonenkirche. Das folgende ist dieser Offenbarung entnommen:
Zitat Anfang:
„Wahrlich, so spricht der Herr zu dir, meinem Diener Joseph, da du mich gefragt hast, um zu wissen und zu verstehen, warum ich, der Herr, meine Diener Abraham, Isaak und Jakob wie auch meine Diener Moses, David und Salomo RECHTFERTIGE in dem Grundsatz und in der LEHRE, VIELE FRAUEN UND NEBENFRAUEN ZU HABEN.

Siehe, ich bin der Herr, dein Gott, und will dir in dieser Sache antworten.

Bereite deshalb dein Herz vor, um die Belehrungen zu empfangen und zu befolgen, die ich im Begriffe bin, dir zu geben; denn alle diejenigen, denen dieses Gesetz geoffenbart wird, müssen ihm gehorchen.

Denn siehe, ich offenbare dir einen neuen und ewigen Bund; und wenn du diesen Bund nicht hältst, bist du verdammt; denn niemand kann diesen Bund verwerfen und dennoch in meine Herrlichkeit eingehen…

Und ferner, wahrlich, ich sage dir: Wenn ein Mann eine Frau durch mein Wort heiratet, welches mein Gesetz ist, und durch den neuen und ewigen Bund,… Sie werden an den Engeln und den Göttern vorübergehen, die dorthin gesetzt sind, und eingehen in ihre Erhöhung…

Dann werden sie Götter sein, weil sie kein Ende haben…

Gott gebot Abraham, und Sara gab Hagar dem Abraham zur Frau…

War Abraham deshalb unter Verdammnis? Wahrlich, ich sage dir: Nein, denn ich, der Herr, hatte es geboten…

Abraham erhielt Nebenfrauen und sie gebaren ihm Kinder, und es wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet…

Auch David erhielt viele Frauen und Nebenfrauen, wie auch meine Diener Salomo und Moses. …und sie sündigten in nichts als in dem, was sie nicht von mir erhielten.

Davids Frauen und Nebenfrauen wurden ihm von mir… gegeben…

Meine Magd Emma Smith nehme alle auf, die meinem Diener Joseph gegeben wurden, und die tugendhaft und rein vor mir sind. Und diejenigen, die dies nicht sind, aber gesagt haben, sie seien rein, sollen vernichtet werden, spricht Gott, der Herr…

Daher lehne sich niemand gegen meinen Diener Joseph auf, denn ich werde ihn rechtfertigen…
Zitat Ende:

Damit ist besiegelt dass Mr. Smith ein Falscher Prophet ist.

Außerdem ist die deutsche Sektion der Sekte der Mormonen keine Kirche.
Sie ist definitiv ein rein wirtschaftliches Unternehmen.
Kommentar ansehen
07.04.2008 10:17 Uhr von ollisoft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scientology gehört verboten ! und die NPD auch !
Dann führen wir noch den Intelligenztest für Politiker ein, und schmeißen alle Moslems, die Stunk machen, aus Deutschland raus (samt den meisten Politikern).
Und dann ist die nächste Sekte dran - wir enteignen die katholische Kriche und verteilen die Besitztümer an Arme !
Danach sind dann die Anwälte und Telefonhörerdesinfizierer dran !

Wer Ironie findet, darf sie behalten und bei eBay versteigern.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?