05.04.08 14:24 Uhr
 1.538
 

USA: VW startete Rückrufaktion der Modellreihe Passat

VW hat in den USA eine Rückrufaktion gestartet, die alle Benziner der Modellreihe "Passat" der Modelljahre 1999 bis 2005 betrifft.

Der Konzern befürchtet, dass Fahrzeuge, die mit einem Automatikgetriebe ausgestattet sind, Schäden am Unterboden aufweisen könnten.

Weiterhin müssen bei einigen Fahrzeugen die Benzinleitungen überprüft und eventuell durch neue Leitungen ersetzt werden. Bisher gab es auf Grund der technischen Mängel aber noch keine Unfälle, so der VW-Konzern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, VW, Model, Modell, Rückruf, Rückrufaktion, VW Passat
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 07:49 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist aber wirklich Eile geboten. Sollte da wirklich wegen der Mängel etwas passieren, könnte es für VW verdammt teuer werden.
Kommentar ansehen
05.04.2008 15:26 Uhr von Konservativer
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Toll: Das ist weder besonders gefährlich noch interessant, sowas passiert ständig und jedem Autohersteller, zudem ist nur Amerika betroffen, also wen zum Teufel störts?
Kommentar ansehen
05.04.2008 15:48 Uhr von Bokaj
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
In Europa ist keine Rückrufaktion nötig? :-)
Kommentar ansehen
05.04.2008 17:25 Uhr von TryAgain
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wenn konzerne rückrufaktionen starten dann nachdem die rechenkünstler den schaden durch klagen oder schadensersatzforderungen höher beziffern als die nachbesserung durch den konzern.

weil etwas passieren KANN oder KÖNNTE wird da meist nichts gemacht.
so ist es allgemein bekannt dass beim vw combi das abs gerne mal aussteigt weil stecker korridieren. keine rückrufaktion, nix. viele autos haben elektronische probleme, wird auch nichts zurückgerufen. fragt doch mal die kfz-meister, die haben meist ne ellenlange liste mit fahrzeugserienen die typische fehler aufweisen.

will sagen: da wird wohl schon bei einigen autos die benzinleitung löchrig geworden sein oder verstopft. schäden am unterboden? aha, das passiert auch wenn man über feldwege und steinige pisten fährt..
Kommentar ansehen
07.04.2008 10:19 Uhr von Pfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TryAgain: Kia hat seinerzeit beim Sorento pauschal alle 5Gang Tiptronik Getriebe getauscht, da beim V6 Benziner Schäden am Rückwärtsgang aufgetreten sind. Und zwar unverzüglich nachdem etwa 60 Kunden (Zeitich sehr nah beieinander) den Defekt hatten. Allerdings wurden Vorsorglich auch bei den Dieselmodellen diese Getriebe auf Garanie getauscht, weil auch dort der Schaden auftreten KÖNNTE (mir nicht bekannt bei den Dieseln).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?