05.04.08 16:42 Uhr
 511
 

Umfrage: Praxis-Sterben und fehlende Ärzte in Krankenhäusern erwartet

Eine Studie, die in Köln vorgestellt wurde, hat gezeigt, dass deutsche Ärzte damit rechnen, dass es zu einem Praxis-Sterben kommt. Darüber hinaus werden wohl weitere, junge Ärzte ins Ausland abwandern. Außerdem wird es wohl auch in Krankenhäusern zu Engpässen kommen.

Im Rahmen der Studie wurden 300 Mediziner befragt. Ein Grund für die Engpässe in Praxen sei, dass es bis 2010 nicht genug Nachfolger geben werde, um die Praxen am Leben zu halten. 97 % der Befragten erwarten dies.

Darüber hinaus prophezeien 89 % der Ärzte in Zukunft einen Arztmangel in Krankenhäusern. Montgomery, Vizepräsident der Bundesärztekammer, sprach von alarmierenden Zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Arzt, Krank, Erbe, Sterben, Praxis
Quelle: www.klinikheute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2008 19:00 Uhr von pinkyvsbrain
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wen wundert es??? Ist doch logisch, miese Bezahlung, quängelnde Patienten und bürokratie ohne Ende. Das Arzt-dasein hat sich sehr verändert. In der vergangenheit war das ansehen von Ärzten viel besser und sie wurden auch mehr respektiert. Heutzutage kommen die Patienten zum Arzt um Krankgeschrieben zu werden, ander Patienten haben sich im Internet irgendwelche selbstprognosen gefunden und wissen auch was sie haben.

Ausserdem, was Ärzte an Formularen ausfüllen müssen ist nicht mehr normal. Es gab schon mehrere Berichte im Fernsehen, wo man gesehen hat wie das da abgeht.

Ich kann das voll und ganz verstehen.
Kommentar ansehen
05.04.2008 22:19 Uhr von pinkyvsbrain
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Fette Bezüge??? In einem grossen Krankenhaus vielleicht, aber nicht als Arzt in einer Kleinstadt, oder auf dem Dorf. Der Arzt muss muss die Angestellten bezahlen, die Miete (wenn die Praxis nicht ihm gehört) Nebenkosten...etc. Und wenn du als Arzt in Deutschland 1900 Netto kassierst und im Ausland 4000 aufwärts, überlegst du auch nicht lange, wo du arbeiten gehst.
Kommentar ansehen
06.04.2008 01:28 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wenn aber 2010 die ärzte fehlen wird sich alles in den darauffolgenden Jahren allerdings wieder ändern da die fehlenden Ärzte gefördert werden

allerdings weiß ich nicht ob wirklich ärzte fehlen da man sich ja förmlich um medizinstudium stellen reißt
Kommentar ansehen
06.04.2008 11:08 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Ärzteschaft stirbt seit 30 Jahren bald aus: Mag ja sein dass es Ärzte heute schwerer haben als früher, aber solches Gejammere gibt es seit 30 Jahren und bisher ist noch kein Arzt verhungert.

So schlecht kann es den Ärzten mit Praxis auch nicht gehen. Unser Hausarzt, ein typischer Dorf-Praxenarzt (Dorf mit 1400 Einwohnern) fliegt fast alle 2 Monate für 1-2 Wochen in Urlaub.

Und dass die Medizinstudiengänge seit eh und jeh überlaufen sind, wie Enryu schon gesagt hat, hört man auch immer wieder.
Kommentar ansehen
06.04.2008 23:07 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon: aber im Ausland verdient man mehr und deshalb hauen die Ärzte nach dem Studium auch ab.
Kommentar ansehen
07.04.2008 16:20 Uhr von Mediacontroll
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja man hört allerdings: nicht, wieviele dann am ende doch ABRECHEN und sich für etwas anderes interessieren..

Allerdings sehr verständlich !!!!! Werd ich auf jeden FALL auch machen.. Deutschland hat schon lange nichts mehr zu bieten...

Lieber die Taschen von Politikern und Gewerkschaftsrat füllen und wehe wenn der Mitarbeiter ein paar Euro mehr Lohn fordert..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Band "Belle and Sebastian" vergisst Schlagzeuger im Schlafanzug in Supermarkt
Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?