04.04.08 18:22 Uhr
 390
 

BKA warnt vor deutschem Islamisten in Afghanistan

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt nach Angaben von "Focus-Online" vor einem Deutschen und einem Ägypter, die vermutlich Anschläge auf deutsche Bundeswehrsoldaten oder Polizisten in Afghanistan planen.

Seit Anfang April fahndet das BKA mit einem Foto nach dem 20 Jahre alten Deutschen, der Kontakte zur Sauerländer Terrorgruppe haben soll. Es wird vermutet, dass der Verdächtige sich zusammen mit dem Ägypter derzeit noch in Pakistan aufhält.

Wie die ermittelnden Behörden vermuten, könnten die Terrorverdächtigen ihre Deutschkenntnisse nutzen, um so eine Vertrauensbasis zu den potenziellen Opfern aufzubauen. Entsprechend wurden alle gefährdeten Institutionen gewarnt.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Afghanistan, Islam, Islamist, BKA
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2008 20:07 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@gutmensch: Auch Verbrecher und Terroristen haben ihre Rechte:)))
Kommentar ansehen
04.04.2008 22:07 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Solange sie da dran sind: kann man ja recht beruhigt sein. Lasst sie schön weitermachen, dann kriegt ihr was über die hintermänner raus, dann könnt ihr gleich noch mehr Terroristen einbuchten.

Wie ich schon in einer anderen News schrieb, ist es seit London 2005 nahezu unmöglich geworden, in Europa einen großen Anschlag zu planen. Da müssten die Terroristen schon ins Ausland flüchten, aber auch dort werden die Alternativen zu Afghanistan knapp. Als Refugium dienen derzeit der Norden Pakistans und der "nordafrikanische Terrorgürtel" von Mauretanien bis Somalia.

Also solange unsere Behörden da dran sind mach ich mir keine Sorgen.
Kommentar ansehen
05.04.2008 00:04 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: "Terrorgürtel" ? Ö````*
Somalia ist Ostafrika, ansonsten ist Nordafrika eher ruhig- im
Vergleich zur asiatischen/muslimischen Welt.
Wohnst du aufm Dorf? Sicher ist sicher!
Kommentar ansehen
05.04.2008 11:16 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara: Die El Kaida hat bzw. ist dabei, seit ihrer "Vertreibung" aus Afghanistan in Afrika neu Fuß zu fassen. Somalia mit sdeinem Bürgerkrieg gab schon länger eine mögliche Basis, und von dort aus wurden Netzwerke quer über den afrikanischen Kontinent geknüoft. Bevor du mich falsch verstehst: Ich meine (bis auf Sudan) nicht die Länder an sich, sondern Untergrund-Organisationen, die allerdings recht offen operieren können, da Länder wie Niger, Tschad oder Mauretanien aus verschiedenen Gründen gar nicht ihre innere Sicherheit aufrecht erhalten können.

Nein, ich wohne in einer Großstadt. Hat aber eigentlich nichts mit dem Thema zu tun.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?