04.04.08 12:33 Uhr
 61
 

Eishockey/International: Helfer vor Wechsel nach Mailand

Der italienische Nationalspieler Armin Helfer soll laut Gerüchten wieder nach Italien kommen. Erst diese Saison wechselte er nach Innsbruck und erziehlte in 44 Spielen als Verteidiger sechs Tore und bereitete 13 vor. Doch nun scheint es, also ob er sich verabschieden muss. Mailand will ihn haben.

Die Milano Vipers sollen laut Pressemeldungen den Italiener für die nächste Saison verpflichtet haben. Erst vor der abgelaufenen Saison kam Armin Helfer zu den Innsbrucker Haien. Doch obwohl sein Team nicht zu den Favoriten gehört, hat Helfer eine recht gute Saison hinter sich.

Helfer hat dabei eine Plus-Minus-Statistik von +8, aber wird trotzdem sehr wahrscheinlich nächste Saison wieder bei Mailand in Italien zu finden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: adambrody89
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, International, Mailand, Helfer
Quelle: www.eishockeynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2008 12:23 Uhr von adambrody89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache Armin bleibt in der Nationalmannschaft. Warum er nicht weiterhin Erfahrung im Ausland sucht weiß ich nicht. Ich finde er hat lange genug in Italien gespielt und sollte sich den Stil der Österreicher Liga als Vorteil nutzen, doch vielleicht gibts irgendwelche Probleme, keine Ahnung. Armin tu was dir am besten vorkommt, in der Nationale bist du immer willkommen und wirst auch im Mai bei der WM in Kanada gutes leiste ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?