04.04.08 12:32 Uhr
 149
 

GB: Prozessbeginn wegen versuchten islamistischen Terroranschlags

Im August des Jahres 2006 hatten der britische Geheimdienst Scotland Yard und die britische Polizei nach eigenen Angaben einen "Massenmord unvorstellbaren Ausmaßes" verhindert, nun begann in London der unter enormen Sicherheitsvorkehrungen stattfindende Prozess gegen acht mutmaßliche Attentäter.

Insgesamt sieben Passagierflugzeuge sollten an einem Tag über dem Atlantik oder kurz vor der Landung zur Explosion gebracht werden, mehr als 1.400 Menschen wären den Ermittlern zufolge dabei vermutlich ums Leben gekommen. Die Angeklagten sollen Kontakte zu Extremisten in Pakistan gehabt haben.

Die Anschläge sollten mit Flüssigsprengstoff durchgeführt werden, Helfer, deren Prozess später beginnen soll, sollten die notwendigen Hilfsmittel im Handgepäck an Bord bringen. Seither gibt es einige Einschränkungen, was das Handgepäck bei Flugreisen betrifft.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Prozess, Terror, Terroranschlag, Prozessbeginn
Quelle: www.op-marburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2008 13:13 Uhr von Hugo Tobler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird nie enden! Das ist eine Sache die ernsthafte Menschen nie verstehen werden.
Kommentar ansehen
04.04.2008 15:07 Uhr von mueppl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur ernsthafte Menschen werden das nie verstehen.
Aber wir werden bestimmt bald genügend Gründe zu lesen bekommen, die unser Unverständnis beseitgen werden.
Kommentar ansehen
04.04.2008 17:17 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann schauen wir mal: Für die einen wird es der Auftakt zu einem spannenden Terror-Prozess sein, für andere ein Schauprozess initiiert von der globalen Elite.

Es werden sicherlich noch einige Details ans Licht kommen, die bisher verborgen blieben. Dennoch werden diese acht Männer nur die Spitze des Eisbergs sein; für so einen Plan brauchts viele Hintermänner, da steht noch eine wahre Prozessflut bevor. Allerdings zeigt das auch, dass ein größerer Terroranschlag in Europa kaum zu planen ist. Wir werden sehen was für ein Urteil diesmal herauskommt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mitarbeiterin sexuell belästigt: Chef der Amazon-Studios tritt zurück
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst
Fußball: RB Leipzig gewinnt erstmals ein Champions-League-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?