04.04.08 11:59 Uhr
 101
 

Eishockey/Frauen: Start der WM in China

Am heutigen Freitag startet die Eishockey-WM der Frauen im chinesischen Harbin. Dabei hat sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft Rang sechs zu erreichen als Ziel vorgenommen. Durch einen sechsten Platz wären die Deutschen für die Winterspiele im Jahr 2010 in Vancouver qualifiziert.

Die Spielerinnen meinen, dass das viele Training mit der deutschen Männermannschaft genutzt hat, und man so auf eine gute Platzierung bei dieser WM, die von 4. bis 12. April geht, hoffen kann. Trotzdem wissen die Spielerinnen, dass man gegen ein Topteam wie Kanada oder USA kaum Chancen hat.

Das erste Spiel wird Deutschland gegen die USA bestreiten. "Gegen USA ist realistisch gesehen nichts drin", meint der Vater von DEG-Profi Klaus Kathan. Wichtig wird das Spiel gegen die Schweiz werden, da diese Mannschaft relativ gleich stark wie das deutsche Team ist. Favoriten auf den Titel sind die Kanadier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: adambrody89
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Frau, China, WM, Start, Eishockey
Quelle: sport.die-topnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2008 11:35 Uhr von adambrody89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade finde ich, dass diese WM nirgends übertragen wird. Nicht einmal im Internet, wo man regelmäßig Spiele der schwedischen Meisterschaft sieht. Aber solche Erreignisse werden nicht geschätzt. Wie zurzeit die U 18 Eishockey WM in Riga! Auch die kann man nirgends live mitverfolgen. Hoffen wir, dass sich das ändert. Ich tippe auch auf die Nationale aus Kanada!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?