04.04.08 09:35 Uhr
 183
 

Libysche Sicherheitskräfte von Deutschen auf eigene Kosten geschult

Die "Süddeutsche Zeitung" hatte berichtet, dass libysche Sicherheitskräfte insgeheim von mehr als 30 deutschen Polizisten und Bundeswehrangehörigen ausgebildet worden sind. Die Deutschen arbeiteten dabei auf eigene Rechnung, was Behördenkreise bereits bestätigten.

Jedoch sollen heute noch aktive Mitglieder der GSG-9 nicht in die Ausbildung involviert gewesen sein.

Unterdessen wurden disziplinarische Ermittlungen gegen einen Bundeswehrangehörigen aufgenommen. Dies verkündete das Verteidigungsministerium.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Sicherheit, Kosten
Quelle: www.idowa.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2008 10:53 Uhr von ttobitobsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: http://www.tagesschau.de/...

---> hier stehts etwas genauer drin für diejenigen die`s interessiert.

Schon einstarkes Stück aber wundern tuts mich nicht. Die Beamte in den Spezialeinheiten bekommen den normal üblichen Lohn plus 150 Euro( ! ) Gefahrenzulage. Haben aber mit erheblich mehr Nebenunkosten wie einer Lebensversicherung, Hinterbliebenenschutz, Risiko- Unfallversicherung und was weiß ich zu kämpfen.
Also das dicke Geld verdienen die auf keinen Fall.

War ja bei den Kommando Spezialkräften (KSK) letztens auch in der Diskussion ihnen mehr Geld zu zahlen.

Aber meiner Meinung nach war das definitiv der falsche Weg sein Gehalt etwas aufzubessern...

Gruß
Kommentar ansehen
05.04.2008 13:01 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BND und Botschaft waren angeblich eingeweiht war ja klar...
interessant: von Deutschland ausgebildet, von Frankreich
bewaffnet, in den 80/90ziger Jahren wäre sowas die Untersützung von Terror-Staaten gewesen.
Welcher Wandel für Gaddafi, der damals noch von den
USA bombardiert wurde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?