03.04.08 18:10 Uhr
 6.571
 

Tom Cruise hat Angst, dass der Film "Walküre" ein Riesenflop wird

Nach Informationen von "FoxNews" glaubt der amerikanische Schauspieler nicht an einem Erfolg von "Walküre". Mehr noch, er glaubt, der Film wird ein großer Flop und seine Karriere könnte deswegen schweren Schaden nehmen.

Der Schauspieler soll sogar bei der Filmgesellschaft Paramount angefragt haben, ob sie ihn wieder unter Vertrag nehmen wolle. Zurzeit arbeitet Cruise für United Artists. Paramount hat den Star gefeuert wegen des Rummels um Cruise in Verbindung mit Scientology.

Da Cruise aber denkt, dass seine Karriere wegen "Walküre" den Bach runter geht, soll er sich mit den Managern von Paramount getroffen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Angst, Riese, Tom Cruise
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 18:16 Uhr von BigMad
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schelm wer böses denkt.....
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:54 Uhr von hpipe1985
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich werde mir den film auch nicht angucken. ist nicht mein genre irgendwie... und was ich bis jetzt davon gesehen hab fand ich langweilig
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:57 Uhr von Zwiebeljack
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
wieso hat er dann überhaupt mitgespielt? drehbuch vorher nicht gelesen?
Kommentar ansehen
03.04.2008 19:22 Uhr von Kashyyk online
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat er einfach nur Angst, dass seine Sekte aufgrund mangelnden Interesses in den Medien nicht ausreichend vertreten sein wird
Kommentar ansehen
03.04.2008 19:24 Uhr von TrangleC
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ist eben kein internationales Thema: Klar gibts darüber schon viele Filme, aber eben nur deutsche.

Ich glaub aber auch nicht dass der Film viel Erfolg haben wird. Wer ausserhalb von Deutschland will schon Filme sehen in denen auch die Guten Deutsche sind?
Wäre es ein Film über irgendwelche heldenhaften Amerikaner die ein Attentat auf Hitler veranstalten, hätte Cruise sicher keine solchen Bedenken wegen dem Film.

Statt der Filmgesellschaft, sollte der Cruise lieber mal die Konfession wechseln, das würde seiner Karriere sicher mehr helfen.
Es gibt ja auch Gerüchte und Vermutungen darüber dass der Staufenberg Film nur deshalb gedreht wurde weil Scientology Cruise in Deutschland beliebter machen wollte um dann von seinem Erfolg zu profitieren und endlich besser Fuß in Deutschland fassen zu können.
Kommentar ansehen
03.04.2008 19:27 Uhr von SaruOne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Normal? Ist doch eigentlich normal ,dass bei jedem Schauspieler oder Regisseur die Angst besteht ,dass das Werk ein Flop wird - oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
03.04.2008 20:00 Uhr von Nickolaus87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auf keinen Fall: schau ich mir den Film an. Erstens mag ich Tom Cruise nicht und zweitens kann das nur in die Hose gehen wenn Amerikaner versuchen Deutsche Geschichte zu verfilmen. In Hollywood wird doch bei sowas mehr Gewichtung auf Show als auf Authentizität gelegt.
Außerdem gibts nun wirklich genug Filme zu dem Thema.
Kommentar ansehen
03.04.2008 20:32 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
selbst wenn das thema mich interessieren würde: ich schaue mir keine (neueren) Tom-Cruise-Filme mehr an... wenigstens so lange, bis er sich von Scientology trennt...
Kommentar ansehen
03.04.2008 20:50 Uhr von kA_woom
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
hmm Was ist denn das für ein Film? Ich hab noch nie was davon gehört :/
Aber ich find Tom Cruise ziemlich geil als Schauspieler. Vor allem wegen seiner Rolle in Krieg der Welten ;)
Kommentar ansehen
03.04.2008 21:30 Uhr von diehard84
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aber dem deutschen Schauspieler Thomas Kretschmann die Stauffenberg Rolle wegschnappen und nun jammern...

finde cruise fehlbesetzt hätte lieber kretschmann gesehen aber der hat glaube ich ne Nebenrolle bekommen bzw auch genommen nach dem ärger um die Hauptrolle...

werde mir den Film sicher ansehen
Kommentar ansehen
03.04.2008 21:42 Uhr von herrderdinge
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ohje: der böse Tom ist Scientologe und deswegen ereifern sich hier viele und wollen keine Filme mehr mit ihm sehen, haha.

Dann werden Euch leider noch sehr viele gute Filme entgehen mit ihm, John Travolta und anderen.

Für mich ist nicht die Gesinnung eines Schauspielers wichtig, sondern der Film. Alles andere halte ich für Quatsch und Wichtigtuerei (guckt Euch die Filma ja doch an, möchte ich wetten!).
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:58 Uhr von RatedRMania
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Er befürchtet..? Seit er mit der ganzen Scientology Scheiße in den Medien ist, IST seine Karriere den Bach runter gegangen. Der Mann hat doch nix mehr zu verlieren.
Kommentar ansehen
04.04.2008 01:20 Uhr von robrai19
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tom Cruise: Sollte sich wieder besinne, oder einen neuen Film drehen "Scientology, in die Sekte in die ich kam Teil 1" das wird dann ein Flop.
Walküre sagt mir nichts, aber Tom Cruise ist ein toller Schauspieler, aber die Scientology.Sekte würde ich aufhören. Ob es ihn schadet oder der Scientology. Sein Talent ist besser woanders.
Kommentar ansehen
04.04.2008 08:01 Uhr von Talena
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke es ist im _Grunde_ völlig egal, welcher Religion oder Sekte jemand angehört. Ich werde aus diesem Grund keine Filme mit Travolta, Nemec und anderen Schauspielern bewusst meiden.

Was aber Tom Cruise in letzter Zeit macht, geht weit über jegliche einfache Zugehörigkeit zu einer solchen Gruppe oder Sekte hinaus. Diese doch eher erschreckende Rede vor Scientologen, dieses unglaubliche Gefasel in dem Interview und sein anderes Verhalten in letzter Zeit - das ist es, warum ich es persönlich für mich ablehne, Filme mit Cruise zu schauen. Denn für mich ist sein Verhalten fanatisch und Fanatismus hat meines Erachtens noch nie etwas Gutes hervorgebracht.

Wenn ich allein an das Interview denke, wo er über Narconon als die einzig erfolgreiche Drogentherapie in der Welt redet. _Einzig erfolgreich_! Dabei ist in Fachkreisen bekannt, dass Narconon nicht nur nutzlos, sondern auch gesundheitsschädlich ist. Das ist einfach nur noch Ausblendung jeglicher Realität von Herrn Cruise.
Kommentar ansehen
04.04.2008 08:40 Uhr von Mclesh67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach der Arme hat ja net schon paar mille kassiert, muss jetzt angst haben das er sich keine neue villa leisten kann^^
Kommentar ansehen
04.04.2008 10:47 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
McIesh67: immerhin tritt er auch als Produzent für den Film auf und da denke ich mir doch, dass er direkt an den Einnahmen beteiligt ist.
Manche Schauspieler lassen sich halt nur noch teilweise in festen Gagen bezahlen... wer es zu was gebracht hat, lässt sich Anteile am Umsatz sichern.
Kommentar ansehen
04.04.2008 13:06 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum hat Tom Cruise Angst? Ich dachte, der wäre als OT III CLEAR?

*vor anfliegenden Co$-Xenus wegduck* =8-D
Kommentar ansehen
04.04.2008 15:39 Uhr von kuddlepie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haette mich nur fragen muessen Dann haette ich ihm gesagt er soll den Film sen lassen. Diese Nazi-Themen intrissieren hier in den USA keine Sau, viel zu kompliziert fuer die Amis. Der Film wird nix, ein Flop von Anfang an. Die Sientology Geschichte is auch negativ zu bewerten, die Amerikaner stehen hier nicht so drauf auf Sientologie, nur ein paar Ideoten, so wie in DE auch. Cruise ist am Ende, wegen dieser Rede bei Sientologie, der Cruise ist hier Vergangenheit in den USA, ein Langweiler.
Kommentar ansehen
04.04.2008 17:04 Uhr von Asbestos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, Tommyboy C: Wenn er wenigstens schauspielern könnte... Aber nein, seit über 20 Jahren die gleichen zwei dämlichen Gesichtsausdrücke. Seine Filme sind sowieso allesamt mieses Popcorn-Kino, MI 1-3 überflüssiger Mist ohne Hirn. Wäre schön wenn das Publikum das endlich mal einsehen würde.

Vielleicht würde aus dem Film was werden, wenn man einfach ein Remake von Pearl Harbor in Nazideutschland gemacht hätte. :c)

Wer Ironie findet darf sie behalten.
Kommentar ansehen
04.04.2008 20:03 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der film geht seinetwegen unter und nicht umgekehrt.....
wer will schon den dummen Cruise sehen und dabei noch 10 € dafür ausgeben, wovon 7 zu Scientology wandern?
Kommentar ansehen
06.04.2008 14:27 Uhr von khagenauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tom Cruise hat Angst: Das kann schon sein, den viele Deutsche werden sich diesen Film wahrscheinlich nicht ansehen. Es solle endlich mal Schluss sein mit dem letzten Krieg.
Wenn er keinen film mehr machen kann, hat ER ja immer noch Zeit für seine Religion zu arbeiten. die haben doch bedstimmt genügend Geld.
K.Hagenauer Schwabach
Kommentar ansehen
18.12.2008 16:40 Uhr von Ahira
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
positive Reaktionen nach Premiere: Es gab nach der Premiere bisher eher positive Reaktionen auf den Film.
Ich denke es wird halt doch viele Deutsche geben, welche den Film anschauen werden. Diejenigen die denken dass sich "sehr viele Leute" um die Scientology Zugehörigkeit Tom Cruise Gedanken machen oder sich davon abhalten lassen, verweigern meines Erachtens zumindest genauso heftig die Realität wie sie dies Tom Cruise vorwerfen

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?