03.04.08 17:10 Uhr
 5.297
 

Warner Music sagt, Tauschbörsen könnten gegen eine Monatsgebühr toleriert werden

Statt gegen Tauschbörsen und Nutzer juristisch vorzugehen, überlegt Warner Music, ob eine pauschale Monatsgebühr für das unbegrenzte Benutzen von Tauschbörsen nicht einfacher für alle Beteiligten wäre.

Ein Preis der diskutiert wird, lautet "fünf Dollar pro Monat pro Internet-Anschluss" und im Gegenzug wäre ein Tausch von Musiktiteln ohne Grenzen denkbar.

Experten schätzen, dass eine durch Provider abgerechnete Monatspauschale deutlich mehr Umsatz bringen würde, als durch den Verkauf von CDs und Titel-Downloads.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WobblyWindow
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Monat, Tausch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 16:11 Uhr von WobblyWindow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neues Geschäftsfeld könnten sich die Musikfirmen über Online-Konzerte vorstellen, denn hier würden Umsätze über Live-Events möglich sein.
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:16 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
tja früher hätt ich das gemacht aber jetzt haben die bei mir so verschissen das ich nicht mal 99 cent zahlen würde für die!!!!!!!!
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:20 Uhr von Mr.E Nigma
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ja macht mal ... das ist das was alle wollen ! Aber es müssen schon alle von eurer Mafia mitziehen, es bringt nichts wenn Warner mitmacht aber BMG weiter fleißig abmahnt !
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:28 Uhr von cruelannexy
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
ihr verstehts ni :): n 5er für warner, n fünfer für BMG usw... nöö ^^ und das sagn se seitdem die keine ips mehr von staatsanwälten bekommen!!! und da se jetz kaum abkassieren können schlagen se was anderes vor um ans geld zu kommen... keen cent kriegt ihr!!!
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:32 Uhr von Darth_Puller
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: erinnert mich irgendwie an die GEZ. Da fragt mich auch keiner ob ich´s haben möchte.
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:44 Uhr von KingPR
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und Filme: Bücher und Spiele?

Ich wäre bereit für alles zusammen 10 € zu bezahlen, also mehr als 15 $, aber hier würden die das sowieso nicht einführen, nicht solange der Staat neue Gesetze erlässt um ihnen die Abzocke zu erleichtern.
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:18 Uhr von Selina90
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Och menno: erst den Leuten Abgaben für CD-Rohlinge, Brenner etc. abknöpfen, und jetzt, da man nicht mehr Herr der Lage ist, einfach jedem (!) Nutzer des Internets mal pauschal noch mal was vom Konto abbuchen.
Die Geister, die die vor vielen Jahren selbst gerufen haben, werden sie nie mehr los, wir sind zu viele.

Allerdings hat die Musikindustrie scheinbar eine schier grenzenlose Lobby in der Politik, von daher ist diese Träumerei dieser geldgeilen Böcke gar nicht so abwegig.
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:22 Uhr von webfliege
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Fabelhafte Idee da würde ich sogar Musik kaufen.
Dieses Modell hätte eine gute Zukunft.
Man findet in Tauschbörsen halt Musik die man sonst nicht herbekommt.
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:38 Uhr von Pommbaer84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja dann müssen die sich nur zusammentun . die großen labels und die kleinen. Man kann schwer filter integrieren - um nur die Songs derer anzubieten die "mitmachen".
ne pauschale bietet doch auch schon napster.. weiss aber nicht wie das angebot bei denen aussieht.

Meiner Meinung nach aber auch viel zu Spät.. das sieht wirklich danach aus als würd die Idee jetzt wieder unten ausm tisch gekramt weil der Staat hier abriegelt. Ich würds zumindest nicht unterstützen..

Was ist eigentlich wenn man eine CD mit MP3´s findet? darf man die Behalten?
Kommentar ansehen
03.04.2008 19:37 Uhr von Pommbaer84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heititei: "der Effekt dürfte sein, dass wir noch mehr Scheiße zu hören bekommen."

wie meinste das?

Die nehmen zwar auch in mancher ohren Viel Mist unter Vertrag, aber auch gute sachen wollen promotet werden.. sonst würdste den großteil der musik wahrscheinlich nichtmal kennen.
Kaum ein Newcommer hat die mind. 20.000 € über die eine Vernünftige Auflage einer CD kosten würde und ausm kostenlosen MP3-Sektor hört man auch nicht viel obwohl da seit jahren schon Bands kostenlos ihre musik unters Volk bringen um bekannter zu werden..
Kommentar ansehen
03.04.2008 19:51 Uhr von Elessar_CH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Von mir aus 15 $ im Monat: Für unbegrenzten Download von Musik und Büchern.
Wäre einfach schön, wenn die die Musik auch selbst zur Verfügung stellen, dann hat man immer schön Qualität.
Aso am besten stellen sie gleich ne eigene P2P Tauschbörse hoch, in denen sie all ihre Songs veröffentlichen.
Das wär mal genial.
Kommentar ansehen
03.04.2008 21:12 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Na endlich: Ich weiß nicht was hier herum gemotzt wird von einigen.
Allein das ein Label darüber nachdenkt ist schon ein kleines Weltwunder.

Ich würde auch 30€ pro Monat bezahlen wenn ich dafür alles laden könnte (Spiele werden wohl nicht inklusive sein^^).

Es ist auf jeden Fall der Anfang des richtigen Weges.
Bei mir hat Warner Music damit schon mal einen kleinen Pluspunkt bekommen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 22:43 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das GEZ-Prinzip? Wahrscheinlich wird man sich in der Mitte treffen, und sagen, es wird eine Urheberrechtsabgabe geben, aber ohne Tolerierung. So wie es heutzutage mit Rohlingen, Druckern, Kameras, Kopierern usw. aussieht.
Auch du bist Deutschland.
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:19 Uhr von tha_specializt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
is doch toll: Ich find das völlig in Ordnung. Sofern man wirklich nur EINEN EINZIGEN Betrag PAUSCHAL zahlt, und dann VERTRAGLICH ZUGESICHERT nichts zu befürchten hat, wäre mir ein reines Gewissen die paar Mücken wirklich wert.

DAS ist die Zukunft, denn so ist jede Partei zufrieden, sofern der Pauschaltarif wirklich so niedrig ist / wäre / bleibt.

Natürlich ist das wieder nur eine Abzocke, aber von Seiten eines Leechers eine wohl zu überlegende Alternative denn so KAUFT man die Downloads sozusagen aber KLAUT NIEMANDEM etwas und hat zudem ein gutes Gefühl im Bauch. Problematisch dürfte dann nur der Umstand "Uch habe bezahlt, wieso kann ich X und Y nicht heute schon downloaden, wieso morgen erst? Und wieso kann ich das nicht von deren Server ziehen?"
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:34 Uhr von boysetsfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
von mir kriegen die nix, da ich sowieso zu 95% Musik höre, die von kleinen Labels oder den Künstlern selbst vertrieben wird. Diese Leute unterstütze ich gerne, indem ich ihre Musik kaufe und ihre Veranstaltungen besuche. Dabei kann ich mir dann sicher sein, dass mein Geld zur Erhaltung von Kulturgut beiträgt und nicht der Bereicherung von fettgefressenen Koksnasen-Managern und ihren dämonischen Schergen dient. :D

Die können sich so viele tolle Geschäftsmodelle ausdenken wie sie wollen - der ganz Pop-Schmutz interessiert mich eh nicht und die sehen keinen einzigen Cent von mir. Das war so und wird so bleiben.

Ähnliches gilt für die Filmindustrie. Nieder mit dem Mainstream! Wer da gedankenlos mitschwimmt muss/sollte halt auch löhnen. So einfach is das.

Ich sag nur Stichwort Schnuffelscheiße ... muss sowas sein? Braucht das irgendjemand? Nur weil das Fernsehen sagt "KAUF DAS" kauf ich das, oder was? Es muss ja ne Menge Leute geben, die das so handhaben .... und irgendjemand liegt im heimischen Whirlpool, zieht sich ne Nase, schenkt nochmal Schampus nach und lacht sich tot über soviel geballte Dummheit.

Aber ich schweife ab .... äh. Tschö.
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:58 Uhr von emkaeh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nach dem motto: lieber den spatz inner hand :) , naja von mir gibts nix , das leben is schon teuer genug
Kommentar ansehen
04.04.2008 00:04 Uhr von Josch93
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die steuer eingeführt wird wird wohl garnicht mehr in Läden gekauft, denn wenn soviele User Tauschbörsen benutzen verbreiten sich dateien schneller und ein gang zum nächsten Laden wäre fast unnötig.
Kommentar ansehen
04.04.2008 05:53 Uhr von Morphus81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mh, alles in dieser Welt wird pauschalisiert und das im wahrsten Sinne des Wortes. Alles gegen Pauschale. Wird dann irgendwie zu organisieren und zu verteilen sein wenn es jeder leisten muss.

Das übernimmt dann der Staat, jeder kriegt seinen festen Anteil, egal wieviel er produziert, weiter Richtung Planwirtschaft... Hat schon mal ne Wirtschaft ruiniert, siehe DDR.

Und wenn die Verteilung nach dem Verhältnis der pro Jahr eingebrachten Songs erfolgt, ob 15000:8000 oder 150:80, unterm Strich ist es das selbe...

Sollte sich dann wider Erwarten doch mal einer mit etwas Konkurenzdenken einklinken und versuchen das Verhältnis zu seinen Gunsten zu verändern, dann bringen die noch ne Symphonie der Verdauungsgeräusche oder sonst was und nennen es "Musik".

Also ich halte nix davon.
Kommentar ansehen
04.04.2008 11:45 Uhr von botcherO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Heititei: > da würde ich sogar Musik kaufen.
> Dieses Modell hätte eine gute Zukunft.
> Man findet in Tauschbörsen halt Musik die man sonst nicht herbekommt.

Ihr glaubt doch nicht wirklich dass diese Künstler davon was sehen? Wenn überhaupt nur die Topstars. Das meiste wird sowieso den Mafiosis in den A*sch geblasen. Kleine Künstler sehen davon überhaupt nüscht.

Bei der Contentindustrie hilft nur eins, und zwar ein Kahlschlag: Filesharing für jeden kostenlos freigeben, evtl. bissl Werbung in Clients und Trackerseiten einbauen. Und das richtige Geld wird mit Konzerten, Kino (Preisstrategie überdenken - 5 Euro für ne halbe Coke, gehts noch??) und bei Spielen mit Onlineservices verdient, fertig.
Kommentar ansehen
04.04.2008 12:09 Uhr von Zottel1962
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr vergesst nur eine Kleinigkeit Die machen das garantiert nicht aus menschenliebe, sondern nur für deren Profit....UND was noch bedeutsamer ist, einfacher kommen sie doch nicht an vollständige Adressen der Leute die saugen wollen ( es schon vorher gemacht haben) und man kann dann doch ohne weiteres schon mal nachträglich gegen diese User Vorgehen.

Also, wer wird so blöd sein und freiwillig seine Daten and eine Firma schicken von der er weiß das sie bei der erstbesten gelegenheit diese Daten benutzt um gegen eben diesen User vorzugehen :-)

Sicher, ich höre auch gerne mal Musik, aber mein Geschmack wird nicht durch diese Angebote abgedeckt, und ich sehe absolut nicht ein, mit meinem Geld noch mehr Casting Bands zu finanzieren, dann kauf ich doch lieber in meinem alten Laden ein, wo ich vorher reinhören kann und dann entscheide ob ich das kauf oder nicht.
Kommentar ansehen
04.04.2008 13:02 Uhr von Tleining
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ SaarFredDurst: "wollt ihr kostenlose filme, bücher und spiele UND keine strafe?"
nö, ich will günstige Filme, bücher und spiele UND angemessene Strafen. Wie bei anderen News schon bemerkt, wenn ich eine CD im Laden mitgehen lasse, hab ich Ladenverbot und eine kleine Strafe, wenn ich Lieder über Torrents verteile muß ich Abmahngebühren (einige tausend Euro) zahlen, und wenn es vor Gericht geht Schadensersatz in Millionenhöhe. Das das nicht in Ordnung geht sollte klar sein.
Die Preise für Filme und Musik sind einfach zu hoch, deswegen habe viele Leute aufgehört CDs/DVDs zu kaufen. Anstatt das die Wirtschaft darauf reagiert, und die Preise senkt, machen sie die Raubkopierer für alles verantwortlich, und du springst auf den Zug auf.
In den letzten Jahren kamen soviele bescheuerte Filme in die Kinos, da bin ich für Torrents dankbar, dank denen ich mir die Filme ansehen konnte, und kein Geld fürs Kino ausgeben mußte. Bei den Simpsons war ich dann, trotz torrents, wieder im Kino, und hab die DVD auch zuhause.

Und zur Pauschalgebühr: "wers dann immernoch nicht will, soll halt einfach nicht zahlen ", ja eben, genau das geht ja nicht. Es soll halt werden wie die GEZ, statt für das zu bezahlen was du sehen/hören willst, zahlst du eine Pauschalgebühr für etwas, das von vielen Leuten gar nicht genutzt wird.
Ich gucke keine Sendungen auf den öffentlich rechtlichen Sendern, ich höre beim Radio nur Privatsender, trotzdem muß ich GEZ bezahlen. Warum?
Warum soll ich 5 Euro für meinen Internetzugang bezahlen, wenn ich mir keine Musik runterlade? Es gibt eben keine Wahlmöglichkeit mehr, sondern eine festgelegte Summe, die jeder bezahlt, ohne sich dagegen wehren zu können. Wie bei der GEZ, na schönen dank auch.
Kommentar ansehen
04.04.2008 13:53 Uhr von XZeusX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol ... typisch SN: Da macht ein Musiklabel (also für viele hier die Verkörperung des Bösen) eine Überlegung öffentlich, die wie ich finde gradezu revolutionär wäre, sollte sie denn in irgendeiner Form Realität werden. Klar haben die Labels abgezockt ohne Ende, haben User abmahnen lassen usw.

Aber diese Ankündigung ist doch ungefähr das, was die Tauschbösennutzer (ich natürlich nicht, ich nutze so einen Schweinkram ja nicht) wollten. Dass die Labels sagen "ok, tauscht mal fröhlich weiter, uns ist das egal" war ja wohl kaum zu erwarten, und eine derartige, im Preis recht moderate Flatrate wäre exakt das, wovon ich schon nicht mehr zu träumen gewagt hatte.
Kommentar ansehen
04.04.2008 16:59 Uhr von zenluftikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Anmerkung an alle die hier jubeln und das gut finden.

Wenn sich jeder ANMELDEN kann und dann nen festen Betrag bezahlt und dafür runterladen kann (gibt es ja in gewissem Sinne schon) ist das ok und ne gute Idee.
Aber warum sollen ALLE bezahlen, auch die die das nicht nutzen? Und bevor jemand kommt: Das gibt es nicht.
Doch!
Ich z.B. lade nix aus dem Netz von irgendwelchen Tauschbörsen - liegt einmal daran, dass ich mir bei Musik nur CDs von Bands hole die zwar gute Musik machen aber nicht bei den großen Labels sind. Games spiele ich auch, aber ich überlege mir was ich zocke und kauf das dann günstig (gibt es genug Möglichkeiten)...
Warum soll ich dann was bezahlen - weil andere was runterladen wollen ? Weil andere ihre Kontakdaten komplett an irgendwelche Unternehmen geben wollen?
Ganz bestimmt nicht!
Und das ist kein Mecken, aber ich finde es lustig wie sich hier massenweise Leute über die GEZ aufregen, dann aber das selbe System im Netz gut finden!
Wie gesagt, auf freiwilliger Basis ok, aber nicht pauschal für alle...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?