03.04.08 15:57 Uhr
 4.256
 

Schwarzes Loch mit nur 24 Kilometer Durchmesser in der Milchstraße entdeckt

Zwei Forscher aus den USA wollen in unserer Milchstraße auf ein schwarzes Loch gestoßen sein, das im Durchmesser nur 24 Kilometer misst. Das Phänomen hat knapp das Vierfache der Masse unserer Sonne und könnte eines Tages ein Problem für die Raumfahrt werden.

Die Astronomen Shaposhnikov und Titarchuk konnten jetzt die Ausdehnung und die Masse des seit Jahren bekannten schwarzen Lochs ermitteln, indem sie dessen Wechselwirkungen beobachteten und anhand von Vergleichswerten anderer schwarzer Löcher auf die Ausmaße von XTE J1650-500, so sein Name, kamen.

Diese Entdeckung führt die Physiker der Beantwortung der Frage, was die Mindestgröße eines schwarzen Lochs sein muss, näher. Man nimmt an, dass sterbende Sterne, die das Maß von 1,7 bis 2,7 Sonnenmassen unterschreiten, zu Neutronensternen werden, was darüber liegt, wird zu einem schwarzen Loch.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Schwarz, 24, Kilometer, Loch, Milch, Schwarzes Loch, Milchstraße
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 17:52 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: Laut Wikipedia entsteht ein kleines schwarzes Loch, wenn nach der Supernova eines Sterns noch etwas 3 Sonnemassen übrig sind.
Finde das ganze aber auch etwas seltsam. Schon die Sache mit dem Durchmesser:
Wenn mich nicht alles täuscht ist die Masse bei schwarzen Löchern nur auf einem sehr geringen Raum konzentriert. Die 24 Kilometer in der News sind also vermutlich der sogenannte Schwarzschildradius oder Ereignishorizont, aus dem kein Licht der Anziehungskraft entkommen kann.
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:58 Uhr von hwidera
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Es geht nicht um den Durchmesser sondern um die Masse.
Große Planeten bzw. Sonnen müssen nicht zwangsläufig auf grosse Massen aufweisen. Nach meinen Erkenntnissen (aus Büchern; bin auch kein Pysiker) können Sterne mit 3-facher Sonnenmasse sehr wohl zu schwarzen Löchern werden.
Aber ich habe auch schon von sog. extramassiven schwarzen Löchern mit hundertfachen bzw. -zigtausendfachen Sonnenmassen gehört.
Kommentar ansehen
03.04.2008 22:05 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber die gewaltige Entfernung zu: dem "kleinen" Loch sollte man auch noch berücksichtigen.
In unseren Universum nicht mal Stecknadelkopf Größe....
Kommentar ansehen
03.04.2008 22:30 Uhr von Nehalem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
cheetah181: Stimmt! Damit muss der Ereignishorizont gemeint sein, da Schwarze Löcher so gesehen kein Durchmesser haben.
Kommentar ansehen
03.04.2008 22:48 Uhr von SherlockHolmes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und könnte eines Tages: ein Problem für die Raumfahrt werden.
Wann ist eines Tages?
Ich glaube das werden wir nicht mehr erleben
Kommentar ansehen
03.04.2008 22:58 Uhr von Slaydom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
naja: zur not fliegen wir in die andere Richtung:P
Kommentar ansehen
04.04.2008 02:00 Uhr von topreporter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wie nun? "Zwei Forscher [...] wollen [...] auf ein schwarzes Loch gestoßen sein[...]"

"Schwarzes Loch [...] entdeckt"

"[...]des seit Jahren bekannten schwarzen Lochs[...]"



Ja, was denn nun? Wurde es jetzt gerade entdeckt oder war es schon seit Jahren bekannt?
Kommentar ansehen
04.04.2008 05:03 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere Quelle - andere Zahlen: Masse von 3,8 Sonnen mit einer halben Sonne Unsicherheit
Durchmesser 14 Kilometer

die geschätzte Größe von 1,7 bis 2,7 Sonnenmassen bezieht sich auf den, wie hier erwähnt, Wert, wo KEIN schwarzes Loch, sondern ein Neutronenstern entsteht.

Quelle:
http://www.heise.de/...
die Quelle der beiden Wissenschaftler:
http://heasarc.nasa.gov/...
Kommentar ansehen
04.04.2008 07:52 Uhr von Shakotai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorsform: Grundsätzlich stimme ich dir bei deiner Verwirrung zu, jedoch hast du mit Beteigeuze ein eher schlechteres Beispiel gewählt. Beteigeuze ist bereits ein sterbender Stern.
Nach aktueller Kenntnis der Wissenschaft dehnt sich ein Stern im ‚Vorgang des Sterbens’ erheblich aus. So würde der Umfang unserer Sonne durchaus die Umlaufbahn des Mars üßberschreiten bevor sie in sich zusammenfällt oder wie bei anderen Sternen in eine Nova übergeht
Kommentar ansehen
04.04.2008 10:54 Uhr von nightfly85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ein "Problem"? It´s not a bug, it´s a feature ;)
Kommentar ansehen
04.04.2008 16:08 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Falscher Titel: Tja, leider ist die gesamte News eigentlich für nichts zu gebrauchen. Per Definition hat ein schwarzes Loch einen Durchmesser von quasi Null - es handelt sich nämlich um eine Singularität. Wenn tatsächlich der Ereignishorizont gemeint ist, dann wäre tatsächlich interessant, weil sehr gering, aber so ist das wissenschaftlich schlicht falsch.
Warum genau sollte das aber ein Problem werden? Ob da nun ein Stern mit der entsprechenden MAsse ist, oder ein schwarzes Loch ist doch völlig egal - festgestellt hat man es ja...
Kommentar ansehen
04.04.2008 18:01 Uhr von Fekuleto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Brüllen ist das nette Bildchen von einem Schwarzen Loch, oben in der Nachricht. Sozusagen ein sichtbares Schwarzes Loch...

Das unterstreicht den Gehalt der Nachricht!
Kommentar ansehen
04.04.2008 23:03 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefahr für die Raumfahrt - so ein Quatsch: Solange wir nicht die überlichtschnelle Raumfahrt beherrschen, kommt kein Raumschiff in die Nähe dieses Schwarzen Lochs.
Und wenn es so weit ist, ist so ein lächerliches Schwarzes Loch auch kein Problem mehr.

Anscheinend halten alle Reporter es für notwendig, auf die lächerlichsten und unwahrscheinlichsten Gefahren hinzuweisen, aus Angst, daß sich sonst niemand für ihre Berichte interessiert. Oder vielleicht wollen sie auch Versicherungen verklopfen ...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?