03.04.08 15:27 Uhr
 178
 

Brilliance stellt auf der AMI in Leipzig den BS4 vor

Nach dem schlechten Testergebniss des BS6 macht der chinesische Autobauer Brilliance mit dem BS4 den nächsten Versuch, sich in der Mittelklasse einzubringen. Der BS4 wird auf der AMI in Leipzig erstmals vorgestellt. Auch der verbesserte BS6 ist zu sehen.

Der BS4 mit 100 PS hat einen Mitsubishimotor und wird in der Basisversion 15.990 Euro kosten. Er hat viele Extras wie die Traktionskontrolle oder vier Airbags. Dagegen muss das ESP extra bezahlt werden.

Der BS6 ist 4,56 Meter lang, hat einen 1,8-Liter-Benziner mit 136 PS und einen Turbomotor mit 170 PS. Er ist mit einem Zweiliter-Benziner mit 122 PS in der Basisversion für 19.900 Euro zu haben. Auch der BC3 kommt wieder nach Leipzig, er hat einen 170 PS starken Motor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Leipzig, Brilliance
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 14:16 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt, ob sich dieses Modell in Europa durchsetzen wird und ob er auch den Crashtest überstehen kann.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:43 Uhr von lordxxl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Brilliance: und Crashtest mit mehr als 0 Sternen? Niemals. Die Dinger klappen zusammen wie Butterbrotpapier.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:03 Uhr von dessert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ansehen: also ich werd mir den mal ansehen aus interresse was die in china da so für autos bauen aber kaufen würde ich mir denn sicher nich da ist mir mein Leben zu wichtig

Mfg Dessert
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:13 Uhr von Private Conker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
BMW: Da haben anz offensichtlich einen 3er BMW kopiert. Ich glaube nicht, dass BMW zulassen wird, dass dieser Papp-Karton so auf den Europäischen Markt kommt.
Kommentar ansehen
03.04.2008 21:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oweia: mal sehen wie sich die Butterdose dann wirklich verkáuft.
Die Testergebnisse sprechen ja auch ihr Sprache. Der Preis mag ja okay sein, aber wenn ich die Kiste nach 2-3 Jahren wieder verkaufen will....??
Kommentar ansehen
31.08.2008 10:14 Uhr von immerganzruhig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blablabla Ich lese hier leider fast nichts als unqualifiziertes blabla...
Wo ist das denn ein 3er -Plagiat?
BMW LÄSST es zu, keine Sorge, denn Brilliance ist ein BMW-Partner.
Ach ja...der lieeebe "Wertverlust" :
OK also denn.Fact ist, JEDES Auto erziehlt nach 3 Jahren ca.50 % der ehemaligen UVP.
Brilliance: 16.000 Euro also ca. 8000 Euro
BMW 318i : 29.000 Euro..also ca 14.500 Euro.
So ,bei welchem Auto hab ich jetzt mehr Geld verloren,na?
Nur immer fleissig die fadenscheinigen Argumente der deutschen Automobilindustrie nachplappern, und NUR nicht Kopfrechnen. Habt ihr schon mal versucht, einen A4 ,der mal 44000 Euro gekostet hatte, nach 3 Jahren zu verkaufen?
Versuchts mal..ihr werdet staunen, wieeeviel Geld man so vertheizen kann......*ffg

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?