03.04.08 15:09 Uhr
 313
 

Schweiz: Widerstand gegen Pauschalbesteuerung für reiche Ausländer

Im Schweizer St. Gallen regt sich Widerstand gegen die Pauschalbesteuerung vermögender Ausländer.

Nach Ansicht der Kantons-Parlamentarier in St. Gallen werde bei der Pauschalbesteuerung die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Einzelnen unberücksichtigt gelassen. Die Regierung des Ostschweizer Kantons wurde daher mit der Einreichung einer Standesinitiative in Bern beauftragt.

Nach Ansicht vieler Bürger sind unterschiedliche Steuersätze für Schweizer und vermögende Ausländer nicht zu rechtfertigen. Zudem sei das Gerangel der Kantone um die Gunst vermögender Wahlschweizer problematisch und verfassungs-ethisch bedenklich.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Ausländer, Widerstand, Pauschal
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 14:02 Uhr von Nesselsitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schweizer müssen ihren Anlauf-Hafen für zahlungsunwillige Multimillionäre im Herzen Europas schließen. Ihr Verhalten ist ein Dorn im Auge der benachbarten Industrie-Nationen, von denen die Eidgenossen bereits im höchsten Maße profitieren, sich aber durch Ausscheren aus der Steuersolidarität zusätzliche Vorteile versprechen. Dieses Verhalten ist Gift in einer globalisierten Welt, in der sich das Kapital immer mehr konzentriert und die Kluft zwischen Arm und Reich stetig wachsen lässt.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:15 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: Die News ist top geschrieben - deinen Kommentar kann ich jedoch nur eingeschränkt gutheissen.

Ich finde auch, dass diese Rosinenpickerei alles andere als gut oder gar gerecht ist.

Aber ob die ganze Angelegenheit an der Globalisierung, der einhergehenden Konzentration von Kapital oder an der Kluft zwischen Arm und Reich so grossen Einfluss hat? Ich bezweifle es ...

Aber dennoch: 5 Sterne!
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:19 Uhr von Impaler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zahlungsunwillige Multiillionäre??? Sorgt doch erst mal für ein halbwegs vernünftiges Steuersystem und baut den Sozialstaat ab. Wenn mir 50% und mehr von meinem Geld einfach abgezockt werden, ohne das ich dafür auch nur einen Bruchteil zurückbekomme, würde ich es auch in Sicherheit bringen.
Es braucht keinen Kündigungsschutz, keine staatliche Kinderbetreuung und keinen Mindestlohn, dann könnt ihr die Steuern senken und das Geld bleibt im Land.
Das hat die Schweiz schon lange begriffen, deshalb wandert eure Kohle zu uns.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?