03.04.08 14:32 Uhr
 18.912
 

Holzklotz-Anschlag: Anrufer bei "Aktenzeichen XY..." nannten Namen (Update)

Auf der Suche den Holzklotz-Werfern von Oldenburg kommt die Polizei offenbar voran. Nach der am gestrigen Mittwoch ausgestrahlten ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" hat die Sonderkommission offenbar gleich mehrere Hinweise auf bestimmte Personen erhalten.

Wie es heißt, habe es rund 350 Hinweise im Zusammenhang mit dem Holzklotzwurf von einer Autobahnbrücke bei Oldenburg gegeben. Durch die Tat wurde am Ostersonntag eine 33-jährige Beifahrerin vor den Augen ihres Ehemannes und ihren beiden Kinder tödlich verletzt.

Eine durch einen Zeugen am Tatort gesichtete Gruppe Jugendlicher im Alter von 16 bis 20 Jahren steht bei der Polizei mittlerweile im dringenden Verdacht die Tat ausgeübt zu haben, da sie bislang nicht auf die intensive Fahndung und Phantomzeichnungen reagiert habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Anschlag, Name, Akte, Anruf, Aktenzeichen XY, Holzklotz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 15:05 Uhr von NetCrack
 
+94 | -4
 
ANZEIGEN
Steckt sie in den Knast! Das hat mit Totschlag nichts zu tun, dass ist Mord! Wer einen Holzklotz von der Autobahnbrücke wirft kann mir nicht erzählen, dass das unabsichtlich passiert ist oder dass man nicht hätte damit rechnen können das ein Mensch dabei umkommt.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:11 Uhr von DTrox
 
+68 | -2
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so: Das ist Mord.
Fahrlässig ist das Werfen eines solchen Klotzes nicht mehr. Und auch mit Totschlag hat dieser gezielte und vorbereitete Wurf nichts zu tun. Hierbei wurde gezielt ein 6 KG klotz auf den Wagen geworfen, dass diese Person stirbt, war sehr wohl abzusehen. Und die Aspekt der Heimtücke, was für Mord spricht, ist ebenfalls gegeben!
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:16 Uhr von Jimyp
 
+49 | -0
 
ANZEIGEN
@ MrMasterjPsy: Ich schätze mal, dass der öffentliche Druck zu groß sein wird, das der Täter nicht so milde davon kommen wird.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:17 Uhr von Wasserstofffanatiker
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist sogar noch schlimmer Es ist sogar noch schlimmer:
Ich hoffe ihr habt es noch nicht versucht, aber evtl. ja mal im Physikunterricht durchgerechnet. Es ist verdammt schwer ein mit Autobahngeschwindigkeit fahrendes Auto überhaupt zu treffen. (Geschwindigkeit ca. 100 - 140 / Länge des Fahrzeugs um die 4 Meter / Fallhöhe 4 Meter)
Da muss man schon richtig berechnen, wann man loslassen muss, um zu treffen. Das ist kaltblütiger und geplanter Mord. Da gibt es nichts dran zu rütteln. Solche Leute gehören lebenslang eingesperrt!
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:18 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin ja ein netter Mensch: EIGENTLICH. Aber kommt, jeder macht Fehler- aber dann auf eigen Kosten. 16- 20... Ich bin 16 und arbeite schon. Und von 20 jährigen... da muss doch was zwischen den Ohren, hinter den Augen sein. Ein wenig das Gehirn anstrengen, oder sind die wirklich so besch...eiden?!
Ich hoffe die Täter werden geschnappt, mehr kann man nicht dazu sagen. Und ich würde mir auch, wie MrMasterjPsy geschrieben hat, wünschen das sie unter anderem dazu verurteilt werden das die Jugendlichen bzw. allgemein gesagt, die Täter, den Kindern erklären muss- und Ihnen dabei direkt in die Augen schauen muss- warum sie Ihre Mutter getötet haben!
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:18 Uhr von ingo1610
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Lebenslänglich was anderes kann es nicht geben. Das war Mord. Mord aus langeweile.

Ich möchte den Richter sonst gerne sehen wenn er den Kindern erzählt das der Täter ja noch so jung ist und auch sonst ein anständiger Kerl ist der ihre Mutter brutal ermordet hat.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:19 Uhr von vst
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
ich finde die jungs: oder wer auch immer das war gehören bestraft.

aber nicht nach sn-recht, sondern nach deutschem recht.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:26 Uhr von DTrox
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@dido07: "Raser - wie der Mann ..."

Na du weiß ja bescheid.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:45 Uhr von ingo1610
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Tira2: Wenn die Gruppe erstmal ausfindig gemacht wird, dann werden die sehr schnell dazu bereit sein den Schuldigen zu verraten, zur Not muss halt eine Belohnung ausgeschrieben werden.

Wenn mehrere Personen aussagen das jemand es gewesen ist, und das unter Eid aussagen, so wird der Richter keine andere Wahl haben als ihn in den Bau zu stecken, wo er auch hingehört für immer.

Und eines ist sicher, der gerechten Strafe kann dieser jemand nicht entkommen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:59 Uhr von boysetsfire
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:03 Uhr von Chriz82
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Zermürbend: Ich frage mich, wie man als Täter ein solch grausamen Tat noch immer zuhause ruhig schlafen kann und hofft, dass es einfach vorbei geht. Ich wette, die Täterin oder der Täter hat seit Tagen nciht mehr geschlafen, oder er hat sich die Sorgen einfach weggekifft. Ich glaube, es wäre für alle besser, und auch für ihn selbst, wenn er oder sie sich einfach stellt. Mit so einem Gewissen kann man doch nicht leben.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:03 Uhr von no-smint
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ ingo1610: Eine Belohnung ist bereits ausgeschrieben, nach meinem letzten Stand 3000,- Euro (vielleicht kann mich da jemand korrigieren). Gebracht hat es bisher offenbar nicht sehr viel. Ob aus Loyalität oder Angst, jedenfall ist der Täter bisher nicht verraten worden - falls überhaupt jemand wirklich _weiß_ wer´s getan hat.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:12 Uhr von boysetsfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
6000: Euro Belohnung aktuell.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:13 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira2 & ingo1610: @Tria2: Ich gebe dir Recht, man weiß noch nicht ob die Jugendlichen es waren.

@ingo1610: Ob sie unter Eid aussagen oder nicht ist völlig egal. Wenn sie mit Eid aussagen können sie härter bestraft werden, als wenn sie nicht unter Eid eine Falschaussage machen. Wenn natürlich alle einen die Schuld in die Schuhe schieben und es unter Eid sagen, dann ist es schwer für den Richter zu erkennen, ob es stimmt oder nicht. Aber ein Eid unterstützt meines Erachtens nach nicht die Glaubwürdigkeit eines Zeugen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:24 Uhr von yoyoyo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
einer muss: den Klotz ja angefasst(DNA) haben und kann damit eindeutig zugeordnet werden!
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:29 Uhr von Chriz82
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
DNA nicht mehr nötig sobald wir alle unseren genetischen Fingerabdruck auf dem Personalausweis haben, sind alle Gegenstände, die wir je berührt haben, eindeutig zuzuordnen. Einfach Fingerabdruck einscannen, in die Datenbank geben und schwupps, schon hat man Name, Größe, Haar- und Augenfarbe, Anschrift und aktuelle Banktransfers.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:36 Uhr von ThePunisher89
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Strafe: Man sollte die Kinder und den Vater entscheiden lassen, was mit dem oder die Täter passiert!
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:36 Uhr von Hebalo10
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@dido07, "Brückenwerfer = 5 Tote in 10 Jahren

Raser - wie der Mann der Toten = 25 000 Tote in 10 Jahren"

Du gehörst wohl zu der Fraktion, welche Raser mit solchen Aktionen ausschalten?

Ich habe bisher in keinem Bericht gelesen, dass das Auto der Getöteten zu schnell unterwegs war - wie kommst Du zu dieser Behauptung, besitzt Du Hintergrundwissen oder bist Du nur ein wenig "dumm"?

Es hat jedenfalls den Anschein, dass Du diese Tat relativieren möchtest - hoffentlich passiert Dir nicht ähnliches!
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:41 Uhr von TranceLady
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich finden sie den oder die Täter bald. Die Familie und die Angehörigen leidern sicher extrem darunter, dass die Menschen, die ihre ihr Mutter/Frau/etc...umgebracht haben, immer noch frei rumlaufen.

Die sollten den Angehörigen in die Augen sehen....vielleicht wird denen dann klar, was sie da angestellt haben.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:47 Uhr von knusperknut
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:48 Uhr von Migg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den Teil der Sendung gestern beim durchzappen zufällig gesehen.
Ich finde interessant, dass das ganze seit Tagen durch die Medien geht, aber sich scheinbar niemand angesprochen fühlt, seine Hinweise der Polizei mitzuteilen. Kaum kommt es bei XY, melden sich eine Menge Menschen.
Liegt das a) an der eigenen Unsicherheit (man will niemanden verdächtigen) b) an der Belohnung?
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:55 Uhr von snake-deluxe
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:00 Uhr von Sonnflora
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Vorsicht, noch weiß man absolut gar nichts. Nur weil die Jugendlichen auf der Brücke waren, heißt das noch lange nicht, daß die den Holzklotz geworfen haben! Und selbst wenn die DNA eines Jugendlichen an dem Klotz gefunden wird, heißt das allenfalls, daß er ihn angefaßt hat. Aber nicht, daß er ihn geworfen hat! Es ist aber möglich, daß die wissen, wer das war.
Daß die sich nicht melden, könnte auch daran liegen, daß die Angst haben. Angst davor, die Tat in die Schuhe geschoben zu bekommen. Oder Angst vor dem wirklichen Täter.
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:27 Uhr von designundschein
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Frechheit: "also wenn es tatsächlich die Jugendlichen waren, dann wohl kaum mit böser Absicht " (Das kommentier ich besser nicht, sonst wird das zensiert)

"Ich denk die waren einfach besoffen und einer hat dann gemeint, ey alter, schaut mal her wie groß mein Glied is, ich werf nu den Klotz da runter!

Und dann ... naja tragisch. Anderseits, nen Stein würde ich ja noch halbwegs nachvollziehen können aber so nen Klotz?
"

Auch ein Stein hätte die Frau töten können !

Ich weiss mittlerweile nicht mehr so richtig, was schlimmer ist: Die Tat an sich oder der Ständige Versuch, die Tat zu entschuldigen !

Wer sowas macht, weiss, was passieren kann und sollte demnach mit der härtesten in Deutschland überhaupt möglichen Strafe bedacht werden - punkt. Alles andere ist grober Unfug
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:33 Uhr von missimah
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
holzklotsanschlag: seidwann sind 130 kmh rasen dem vater auch noch schuld geben da läuft bei dir was falsch im kopf unfassbar der mann hat durch einen verückten oder verückte seine frau verloren und die kinder ihre geliebte mutter

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?