03.04.08 12:44 Uhr
 444
 

München: Zwei Jugendliche berauben nach Bedrohung mit Gaspistole einen Schüler

Am letzten Samstag gegen 1:00 Uhr wartete ein 16-jähriger Jugendlicher an einer Bushaltestelle, als er von zwei heranwachsenden jungen Männern (17 und 18 Jahre alt) mit einer Gaspistole bedroht wurde. Er sollte ihnen seine Wertsachen aushändigen. Aus Furcht übergab er diese dann den jungen Männern.

Es handelte sich um einen iPod, ein Handy und seine Geldbörse, die sie wieder an ihn zurückgaben, da keine Barmittel drin waren. Anschließend flüchteten sie vom Tatort. Als Verdächtige, so Zivilbeamte der Polizei in Forstenried, wurden zwei ungelernte Kräfte nach ihrem Geständnis vom 1.04.2008 verhaftet.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-jährigen Türken sowie einen 18-jährigen jungen Mann aus Deutschland. Auch bei der Vernehmung durch die Kripo haben beide kein Motiv für die Tat angegeben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Schüler, Jugend, Jugendliche, Bedrohung, Gaspistole
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 12:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber was will man selbst in dieser Großstadt machen, wenn keine S- oder U-Bahn mehr um diese Uhrzeit in Betrieb ist. Da bleibt nur der Bus oder ein teueres Taxi.
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:17 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In welchem Bezug steht die Meinung zur News?

@News: Beide mit langen Haftstrafen belegen!
Den Mitbürger mit Imigrationshintergrund anschließend des Landes verweisen, da es durch aus reicht, dass wir den anderen Idioten hierbehalten müssen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:34 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
diese Straftat müßten schon ein paar Jährchen rausspringen.
Das war ein bewaffneter Raubüberfall und ich hoffe das die Richter das genau so sehen.
Aber unser Rechtssystem taugt nicht wirklich viel.
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:58 Uhr von Tong
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Strafe? Nur mit Glück. http://www.shortnews.de/...

Nur bei etwa einem Viertel aller Gewalttaten müssen Verdächtige im Alter von 14 bis 21 Jahren überhaupt mit Strafen rechnen. In vielen Fälle werden Verfahren einfach eingestellt.
Kommentar ansehen
04.04.2008 01:37 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese: leute gehören einfach mal eingesperrt und fertig....mit einem erhobenen zeigefinger und sozialstunden erreicht man nix

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?