03.04.08 12:14 Uhr
 7.256
 

NRW: Jugendliche täuschten Steinwurf von Autobahnbrücke vor

Am Abend des vergangenen Mittwochs haben drei 15 bis 17 Jahre alte Jugendliche auf einer Autobahnbrücke das Herunterwerfen eines Steins vorgetäuscht.

Ein Lkw-Fahrer, der gerade auf der Autobahn 2 bei Bielefeld unterwegs war, reagierte mit einer Vollbremsung seines 40-Tonners.

Die Polizei konnte die Jugendlichen ermitteln. Sie erhalten jetzt eine Anzeige.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Jugend, Jugendliche, Autobahn, Stein, Steinwurf
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 12:19 Uhr von Bokaj
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
gute Arbeit der Polizei: Vielleicht spricht es sich ja mal herum, dass man auch erwischt werden kann und die Idioten überlegen vorher, was sie tun, und lassen es sein.
Kommentar ansehen
03.04.2008 12:38 Uhr von ShorTine
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Harte Strafen! Falls die wirklich einen Stein dabei gehabt haben, müssen die dafür empfindlich bestraft werden. Ob das nur vorgetäuscht war oder die es sich im letzten Moment anders überlegt haben, kann man dann nämlich nicht mehr feststellen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:01 Uhr von zargus
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Die Nachahmer "IN" zu sein als Steinewerfer bekannt zu werden. Die Täter sind über 14 also strafmündig. Somit sollten sie die volle Härte des Gesetztes zu spüren bekommen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:03 Uhr von thrillme
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht: Ist mir ein absolutes Rätsel, was in den Köpfen der Teens vor sich geht.... Jeder hat Mist gebaut in seiner Jugend - mal als Mutprobe nen Kaugummi geklaut, hinterm Strauch Zigaretten geraucht, die Bar der Eltern mit Freunden geleert - aber wie zum Teufel kommt man auf solche Ideen?!?
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:06 Uhr von zargus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch etwas verschluckt worden...

Richtig sollte es heissen:

Die Nachahmer kommen. Jetzt scheint es wohl "IN" zu sein als Steinewerfer bekannt zu werden.
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:15 Uhr von Lizzz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die wurden meiner meinung nach mit dem hammer getauft, wie kann man nur auf solche, ich entschuldige mich für den ausdruck, scheisshausideen kommen? solche blagen gehören aus dem verkehr gezogen ...

wahrscheinlich äffen die jugendlichen heutzutage den falschen vorbildern nach ... mördern ...
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:16 Uhr von Bundeskasper
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wie schon: mal gesagt, alle Kranken werden sich in dieser Disziplin austoben......
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:59 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Tobias Claren: Geh zu den Kindern dessen Mutter von diesem einen Holzklotz erschlagen wurde, weil die dummen Jugendlichen "cool" sein wollten. Sag Ihnen ins Gesicht "Hätte Euer Papa gebremst würde Eure Mama zwar noch leben, aber Euer Papa wäre dann der böse."- wenn du das schaffst, bitte schön. Ich halte alle Jugendlichen, ob sie es getan haben, tun wollen oder tun werden für komplette Idioten.
Und hey, man soll nich übervorsichtig sein? Äh, soviele Trittbrettfahrer wie jetzt unterwegs sind ist es kein Wunder das man vorsichtig ist... Ich sehe es so: Klar, Brücken sind da, dass man über sie rübergeht- aber man erkennt ob man etwas fallen lassen will oder nicht! Vielleicht nicht sofort, aber nach einigen Sekunden erkennt man das schon... Ich kann schon unterscheiden zwischen "etwas fallen lassen" oder stehen bleiben bzw. weitergehen...
Kommentar ansehen
03.04.2008 14:01 Uhr von ingo1610
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Tobias Claren: Einfach nur Schwachsinn.....Wenn er nicht bremst kann er tot sein. Vlt. mal vorher überlegen bevor man was schreibt.
Kommentar ansehen
03.04.2008 14:48 Uhr von müderJoe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
solche deppen: das ist echt das letzte, sowas zu machen! Spaß ist das nimmer! Aber die Jugendlichen denken wohl, dass das cool ist! Bei Youtube und MyVideo finden sich genügend Videos von so Aktionen.

Aber deshalb darf man in Amerika auch mit ner Kanone rumlaufen. Damit kann man dann vorsichtshalber jeden potentiellen Steinewerfer abschießen! Wobei das natürlich schnell nach hinten losgehen kann.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:02 Uhr von trichter26
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ab in die JVA: mit solchem Pack. Man muss sich heutzutage echt überlegen, ob man nicht Panzerglas als Frontscheibe gleich ordert um nicht wenigstens einen Hauch einer Überlebenschance zu haben.

Die Kids sind einfach nur noch behindert im Kopf. Uns ist so ein Sch** früher nicht in den Sinn gekommen und wir haben viel Mist angestellt aber nie etwas, was andere in Gefahr oder gar den Tod bringen könnte.

Ätzend soetwas.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:08 Uhr von Chriz82
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sicherheitsabstand: Bremsen ist vollkommen okay, dafür gibt es ja einen Sicherheitsabstand, bei dem nichts passieren kann, wenn man ihn einhält. Wenn ich jedoch manche LKWs sehe die mit 5 Metern Abstand bei 100 km/h auf der AUtobahn langbrettern, wunderts mich nich, dass ständig Stau ist.

Autofahrer, und vorallem die BMW, Audi- und Mercedesfahrer, sind da keinen Docht besser. Wer meint, seine großartige Potenz durch extrem nahes Auffahren und Lichthupe beweisen zu müssen, gefährtet leider nicht nur sein eigenes Leben, sondern das aller um ihn herum. Und solche Deppen sind Schuld, wenn man dann im Stau steht.

Ich fahre übrigens auch einen BMW, bin aber nicht einer dieser irren Drängler. Deshalb bitte nicht alle Mercedes, Audi und BMW-Fahrer verallgemeinern ;)
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:23 Uhr von Ottokar VI
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wäre stark dafür wenn man den "Tätern" mal eine Haftstrafe simulieren würde. so 5-9 Monate, damit sie es nicht wieder vergessen.
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:36 Uhr von Anni1991
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in der nähe: ich wohne in der nähe der besagten brücke, und ich finde das auch eine große unverschämtheit.
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:09 Uhr von evilboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vortäuschen einer Straftat ist auch strafbar. Das passiert nun mal, wenn den Leuten langweilig ist.
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:35 Uhr von spatenklopper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: das schlimmste ist das diese Idioten wissen, das eine Frau wegen so einem Wahnsinn gestorben ist.
Und sich dann noch irgendwo hinstellen und so tun als ob, oder es wirklich machen ist ja fast vorsätzlicher Mord.
Kommentar ansehen
03.04.2008 23:53 Uhr von boysetsfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@chriz82: guter Einwand! Wenn alle mal ein bisschen lockerer unterwegs wären und den Leuten mehr Platz in alle Richtungen ließen, statt ständig geil auf die Pole Position zu sein (schrecklich, es herrscht KRIEG auf Deutschlands Autobahnen, ICH HASSE ES!), so gäbe es unter Garantie auch weniger durch Gefahrenbremsungen veursachte Auffahrunfälle. Das ist korrekt, aber wenn dir einer aus dem Nichts so nen Gegenstand aus Auto feuert kannst du glaub ich nicht mehr viel machen.

Laut BILD ist es ja angeblich die "Urangst eines jeden Autofahrers", dass jemand was von ner Brücke wirft. Urangst?? LOL ... Is mir bislang noch net aufgefallen, werde das morgen mal testen! Da wird wieder auf übelste Art und Weise Paranoia geschürt .... ein paar Freaks werden bestimmt übelst bremsen, wenn sie jemanden da oben rumlaufen sehen.
Kommentar ansehen
04.04.2008 01:51 Uhr von stephanB1978
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cryver: in den paar sekunden die man baucht um zu erkennen, ob da jemand es ernst meint waere es schon zu spaet im ernstfall. denn reaktionszeit und der bremsweg wuerden bei einem tempo von nur 90km/h eine rechtzeitige reaktion verhindern. uebrigens hat ein 40tonner einen etwas laengeren bremsweg, als ein kleiner pkw.

jeder der etwas von einer bruecke werfen will, sollte eines bedenken, es zaehlt vor gericht meistens als mord bzw versuchter mord. und die ausrede alkohol und drogen genohmen wird vor gericht auch nicht immer funktionieren ;-) und nicht alle angehoerigen eines opfers muessen frei von rachegedanken und selbstjustiz sein.
Kommentar ansehen
05.04.2008 11:56 Uhr von ingo1610
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@asine: Sollen wir jetzt auf den Autobahnen Tempo 80 einführen damit es leichter ist zu unterscheiden ob man jetzt beworfen wird oder nicht?

Wer etwas von einer Brücke auf ein Auto wirft oder auch nur so tut der gehört in den Knast, jedenfalls in meinen Augen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?