03.04.08 12:09 Uhr
 317
 

Bobby Brown bezichtigt Whitney Houston, sie hätte ihn drogenabhängig gemacht

Der 39 Jahre alte Bobby Brown warf nun in einer Erklärung seiner ehemaligen Gattin Whitney Houston vor, sie hätte ihn in die Abhängigkeit von Drogen geführt.

Laut einem Bericht der "New York Post" hätte die Sängerin ihren ehemaligen Gatten geradezu gezwungen Drogen zu konsumieren.

"Bevor ich Whitney kennenlernte, habe ich nie Kokain genommen. [...] Aber nachdem Whitney in mein Leben trat, nahm ich die Drogen unkontrolliert ein. Ich habe alles genommen, was ich in die Finger bekommen habe", sagte Bobby Brown im Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Abhängigkeit, Whitney Houston, Bobby Brown
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Doku über Whitney Houston enthüllt deren Bisexualität
Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2008 12:14 Uhr von Bokaj
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Seine Entscheidung: Ich denke, er war alt genug und hätte nein sagen können.
Kommentar ansehen
03.04.2008 12:20 Uhr von Lil Checker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: irgendwas muss er ja sagen, nachdem Withney ständich gesagt hatte, er würde sie schlagen (ups, stimmt ja, sie ist die Treppe runtergefallen ^^).

Aber wie Bokaj sagt, er war alt genug, ganz schwache Ausrede zu sagen jemand anderes hätte ihn darein getrieben...
Kommentar ansehen
03.04.2008 12:49 Uhr von eldschi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie kann man nur den Namen so falsch schreiben und das auch noch in der Überschrift! Die Dame heißt mit Vornamen Whitney und nicht Withney und mit Nachnamen Houston und nicht Housten, auch wenn sie ab und zu vielleicht mal mal Husten hat.
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:39 Uhr von Cursty1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@eldschi: das kommt davon, weil Aguirre sich sonst nur mit Parys Hilten beschäftigt, nur im Notfall kommtjemand wie Whitney und Britney dran
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:52 Uhr von hpo78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wers glaubt wird selig. Auch ein Richter wird wissen, dass die Flecken auf der schmutzigen Wäsche des Rosenkriegs nicht immer echt sind. Mit der Art des Suchtmittels mag er vielleicht nicht mal gelogen haben aber er war vorher auch kein Kind von Traurigkeit und dafür wie Suchtgefährdet er ist, kann Whitney auch nix.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Doku über Whitney Houston enthüllt deren Bisexualität
Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?