03.04.08 09:45 Uhr
 1.024
 

Mercedes bringt 2009 Hybrid-Fahrzeug mit Lithium-Ionen-Batterie und Bluetec

Zur IAA 2007 im September wurde er vorgestellt, jetzt ist es sicher: Der S 400 Bluetec Hybrid geht im Jahr 2009 in Serie. Bei diesem Konzept werden gleich zwei neue Technologien zusammengeführt, Lithium-Ionen-Batterien und ein Bluetec Diesel Aggregat.

Das Besondere an der von Mercedes verwendeten Technik besteht darin, dass hier der Energiespeicher, die sehr effizienten aber wärmeempfindlichen Lithium-Ionen-Zellen, in den Klimakreislauf des Autos integriert wurden. So kann die Temperatur immer bei 15° bis 35° Celsius gehalten werden.

Entwickelt wurde die hierbei verwendete Technologie zusammen mit dem französischen Autozulieferer Johnson Controls und Continental, wobei die Batterien von den Franzosen und die elektronische Steuerung von Continental geliefert wurden.


WebReporter: lordxxl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Fahrzeug, Hybrid, Batterie, Lithium, Ionen, Lithium-Ion
Quelle: www.auto-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 23:21 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Zielvorstellung von Mercedes bestehen bleibt kommen die am Ende noch früher mit dem ersten Lithium-Ionen-Fahrzeug auf den Markt als der Vorzeigehersteller mit dem Tesla.
Kommentar ansehen
03.04.2008 11:05 Uhr von nedartus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mir fehlen: bei solchen News immer die Technischen Daten. Ich weiss, in der Quelle stehts auch nicht... schade
Kommentar ansehen
03.04.2008 11:40 Uhr von JQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem alles zu teuer Also die neue Bluetec-Technologie ist ja mal wieder Augenwischerei. Ein Zusatztank, das mit dem Extra Adblue betankt werden muss, dass den gewünschten Abgaseffekt regelt. Alles schön und gut...ABER...wo bleibt da die Innovation? Der Abgasausstoß wird nur bissl sauberer, was aber teuer erkauft werden muss. Steuerförderungen im Dieselbereich sind schlicht und einfach Volksverdummungen! Oder kann mir jemand erklären, warum die Kfz-Steuer bei PKWs immer noch so hoch sind? Bei den geduldeten LKWs, Busse und sonstige Fahrzeuge, die die rote Plakette haben (lach mich weg, welch Verarschung diese Plaketenverwirrung), kann ichs ja verstehen...aber warum müssen die PKWs immer noch irrational hoche Steuern zahlen? (Kann mir das bitte jemand erklären?)

Die Technik bei den Benzinern ist auch nicht übel. Der Verbrauch kommt dem Diesel sehr nahe (Immer in Relation betrachtet) und kosten auch weniger Steuern.

Leute verkauft eure Dieselfahrzeuge, bevor die keiner mehr möchte, weils in ein paar wenigen JAhren unbezahlbar sein wird. ;-)
Kommentar ansehen
03.04.2008 12:21 Uhr von etc.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesotto: Die Zukunft gehört dem Diesotto - also hoch verdichtenden Bezinmotoren (in Verbindung mit Hybridsystemen als Zwischenlösung zum reinelektrischen fahren). Die Abgasreinigung ist bei Dieseln in Zukunft einfach zu teuer. Kann JQ da nur beipflichten.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:02 Uhr von Konservativer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland spitze! Tja nach einigen Jahren schlappe haben wir es den blöden Japsen wieder richtig gezeigt wer die Nummer eins am Autohimmel ist...hehe

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump scheitert mit Vorhaben: Transgender dürfen im US-Militär dienen
Über 24.000 Geldwäsche-Meldungen bei Zoll unbearbeitet
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?