02.04.08 15:45 Uhr
 254
 

Verdi: Viele neue Mitglieder aufgrund des Tarifabschluss im öffentlichen Dienst

Die Gewerkschaft Verdi ist aktuell sehr erfolgreich. Im öffentlichen Dienst hat sie einen Rekordabschluss erkämpft. Dies bringt ihr nun 50.000 neue Mitglieder.

Ein Gewerkschaftssprecher berichtet davon, dass die Beschäftigten in den letzten Jahren Reallohnverluste hinnehmen mussten, während die Managergehälter stark angestiegen sind. Dadurch seien die Beschäftigten wieder mehr zur Gewerkschaft gekommen.

Verdi ist zurzeit sehr erfolgreich. Der Abschluss vom Montag bestätigt dies. Für Mitarbeiter von Versicherungen und auch für Angestellte in den "T-Punkten" wurden Gehaltserhöhungen durch Verdi erkämpft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dienst, Mitglied, Tarif, ver.di
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 15:53 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
es darf gelacht werden: der tarifabschluss ist absolut lächerlich. die gewerkschaft hat sich entweder kaufen lassen oder wollte ihr image durch streiks nicht verschlechtern. die angestellten haben nicht wirklich mehr geld in der tasche. das schlimme ist, dass aufgrund eines solchen witz-abschlusses leute ihre arbeit verlieren werden.
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:14 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Da gebe ich dir in allen anklagen recht :D

Das ganze is doch bescheuert. Die Leute die eh schon oft gut verdienen, bekommen nun netto 20-50 € mehr und dafür werden aber auch tausende Stellen gestrichen.

Dieser ganze Verdi Verein gehört Verboten. Lächerlich was die betreiben.
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:21 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man schaue: sich mal den abschluss für krankenhäuser an: ich kann mich an einer kundgebung vor dem klinikum mannheim erinnern. da wurde gehetzt und gebrüllt "unter der forderung von 200 euro mehr geht gar nix", "acht prozent und kein bisschen weniger",....und was ist draus geworden??
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:43 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte kein Gewerkschafts-Bashing! Ansonsten gibt´s womöglich noch eine Belobigung seitens der "Chicago Boys"...

Mal im Ernst: ver.di und andere Gewerkschaften mögen nicht perfekt sein - aber stellt euch mal vor, welche Zustände wir hier hätten, wenn es keine oder nur sehr schwache gäbe!

Wir reden hier ja nicht über die "hauseigene" PIN-Gewerkschaft GNBZ...
Kommentar ansehen
03.04.2008 18:48 Uhr von Tong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Ich sehe im Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst auch keinen Grund zur Freude bei Verdi oder beim DBB.

Aber ich stimme Arrowtiger zu.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?