02.04.08 14:16 Uhr
 14.048
 

Die Asiatische Tigermücke "überfällt" Deutschland

Am Rhein hat der alljährliche Kampf gegen die Schnaken wieder begonnen. Doch die Experten haben es dieses Mal auch mit einem neuen Gegner zu tun. Die Asiatische Tigermücke, die gefährliche Krankheiten übertragen kann, hat es über die Alpen nach Deutschland geschafft.

Wo Tigermücken auftauchen verbreiten sie gefährliche Krankheiten, wie das Chikungunya-Fieber und andere leidvolle Erreger wie das West-Nil, Dengue- oder das Gelbfiebervirus. Rund 67 Menschen sind im laufenden Jahr im Brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro bereits an dem Dengue-Virus gestorben.

Die Experten wollen die Tigermücke bereits im Larvenstadium bekämpfen, indem sie in feuchten Gebieten des Rheins Köder legen, die sie mit einem biologischen Fraßgift versetzt haben. Das Gift bewirkt, dass der Darm der Insekten zerstört wird.


WebReporter: Vato69
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Tiger
Quelle: apotheke-adhoc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 14:30 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Begriff "Schnaken" fast etwas unglücklich gewählt. Es gibt ja innerhalb Deutschlands einige Dialektgrenzen. Während der Westen unter einer Schnake die herkömmliche Stechmücke versteht, http://de.wikipedia.org/...
denkt der Bevölkerungsteil im Osten schon eher an die wesentlich größere und harmlose Schnake http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:10 Uhr von patjaselm
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@kepas_beleglorn: auch wir schweizer denken bei "schnake" an die grossen, lauten brummer
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:12 Uhr von patjaselm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ergänzung: hmmmm ... gemäss wiki meinen teile der schweiz mit schnaken ebenfalls stechmücken ... wusste ich gar nicht ;-) ...
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:54 Uhr von Praggy
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
sie überträgt das zwar, aber: um das zu übertragen muss so eine mücke doch erst mal einen stechen, der das fieber hat und danach wieder einen gesunden, der sich dann infiziert... und wenn die larven bei uns schlüpfen sollte die warscheinlichkeit doch sehr gering sein, dass sich einer infiziert??? oder sehe ich das falsch??
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:55 Uhr von Prickelpit96
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Summ Summ: @Kepas_Beleglorn:

Auch der Norden denkt bei Mücke an das Stechinsekt, bei Schnake an die grosse harmlose Version...
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:59 Uhr von patjaselm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@praggy: eine sehr gute überlegung!

aber ist es nicht so, dass die tiere den erreger sowieso in sich tragen? jedenfalls einzelne davon? ist doch bei der tse tse-fliege auch nicht anders, welche die schlafkrankheit überträgt ... die sticht ja auch nicht erst dann scharf, wenn sie vorher jemanden gestochen hat, der schläft ;-) ...

hoffe, hier weiss jemand bescheid und kann uns aufklären!

*gespanntbin*
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:15 Uhr von kozzah.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hier auch Schnake != Mücke: Hier (NRW) ist der geläufigere Begriff für die Schnake (das große harmlose Vieh) zwar Schneider, aber die Mücke ist eigentlich nur die Mücke.
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:50 Uhr von 268331148
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@praggy: Die Krankheitserreger werden direkt an den Nachwuchs weiter gegeben, wenn sich dieser im der Blutbahn des Insektes befindet.

Aber das ist von Erreger zu Erreger unterschiedlich ob dieser sich nur im Verdauungstrakt oder auch in der Blutbahn "rumtreibt".
Kommentar ansehen
02.04.2008 17:28 Uhr von korem72
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre aber auch interessant zu wissen: -ob unsere Ärzte hier die Symptome überhaupt als solche erkennen,
- ob es dagegen schon Medikamente gibt,
- wie wir diese Viecher identifizieren könnten,
- was man als Erste Hilfe Maßnahme machen sollte,
und bestimmt noch vieles mehr. Leider gibt auch die Quelle keine genauen Angaben darüber
Kommentar ansehen
02.04.2008 17:46 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Schnake-Mücke-Unterscheider: Sehr interessant, wer wo was unter welchem Namen versteht. =)

Ich hab Ost-West nur des einfacheren Vergleichs wegen genannt, da ich selber nicht genau weis wo was wie genannt wird. Aber bei Ost (gebürtiger Dresdner) und West (seit 10 Jahren in der Nähe von Stuttgart) war ich mir halt sicher. ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2008 19:15 Uhr von Mitchel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dufte: Super
Kommentar ansehen
02.04.2008 22:15 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weitergabe der Erreger an Nachkommen : Dazu das hier :
"Ein weiteres Problem ist die Widerstandsfähigkeit der Eier von Aedes aegypti. Sie überstehen sogar mehrere Monate Austrocknung. Noch eine Besonderheit: Aedes übergibt das Virus auch an seine Nachkommen, Anopheles nicht. Dies sieht man daran, dass erwachsene Männchen, die ja kein Blut saugen, Träger des Virus sind. Sie können ihn also nur direkt von der Mutter bekommen haben."
( http://www.bueger.de/... )

Na prima. Das sind ja tolle Aussichten ........
Kommentar ansehen
02.04.2008 23:48 Uhr von Falcon_A
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm Jetzt frage ich mich, wieso kommen die hier her? Wie überleben sie das Klima? Doch nicht wegen dem Klimawandel? Was? Was ist das? Klimawandel? Nein das gibts nicht, das ist doch nur eine Panikmache der Umweltschützer damit die pösen Firmen viel Geld ausgeben müssen für teure Filter! Aber das ist doch auch wieder eine Lüge! Die Fabriken machen doch fast gar keinen Schmutz, das sind die pösen Autofahrer!!! Da müssen wir denen doch mal gleich Geld abzocken! Ach was rede ich denn da.....

Ps: Wer Ironie findet darf sie behalten!!!
Kommentar ansehen
03.04.2008 05:33 Uhr von Markaoe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns in Bayern nennen wir die Mücke "Stanz`n" :)
Aber Spass bei seite, was mich interessieren würde ist, welches Vieherzeug sich mittlerweile noch in Europa befindet. Durch die Globalisierung und den Temperaturanstieg werden wir noch sehr viel mehr solche News lesen.

"Löwe Bruno in Bayern erschossen" ?!

Ich glaube Seuchen und Viren werden ein Problem unsere nächsten Generation werden.
Kommentar ansehen
03.04.2008 08:00 Uhr von dubberle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Hamburg heißen die großen Dinger "Schuster".

Und was dort los ist, wenn die Viecher erst mal die riesigen Wasserflächen entdeckt haben, will ich gar nicht wissen. Ich glaube, dann müsste ich meine Schwiegereltern evakuieren und zu mir holen *überleg*. Der Neckar ist ja weit genug weg von mir...
Kommentar ansehen
03.04.2008 09:53 Uhr von Vato69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ korem72: Es gibt viele möglichkeiten sie die Viecher vom leib zu halten.

Jeder Haushalt kann mit geringen oder sogar überhaupt keinen Kosten die Moskitobrutgebiete entfernen, indem er Wasseraufbewahrungsbehälter zudeckt, andere Behälter, die Wasser enthalten, entfernt oder ausleert, Fliegengitter anbringt, um Moskitos draußen zu halten und Moskitolarven sowie erwachsene Moskitos tötet.

Muss einfach danach Googeln gib ein paar sehr Interessante
Themen dazu

MFG
Kommentar ansehen
03.04.2008 10:00 Uhr von Vato69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Armithage: hier klicke auf den Link da findes du ne Karte mit den Gebieten wo sie schon verbreitet hat

http://de.wikipedia.org/...

Lohn sich mal reinzuschauen
Kommentar ansehen
03.04.2008 10:51 Uhr von Vato69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Armithabe: Den Sprung hat sie wohl mit Warenlieferungen übern Seeweg oder per LKW übern Landweg geschafft oder als Reisemitbringsel von irgendwelchen Touris

PS
habe dich mit Positiv bewertet
:-)
Kommentar ansehen
03.04.2008 11:00 Uhr von Missmelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Bremen Bei mir zu hause in Bremen hatte mich vor wenigen tagen auch ein monster Vieh von Mücke angegriffen.... nach dem ich sie erledigt hatte habe ich mich gewundert das sie schwarz weiss(oder änlich wie weiss) gestreift war. Seit heute weiss ich ja was das für ein ding das war. komisch nur das bei mir in der nähe garkein Gewässer ist oder ähnliches. ( ausser die Weser, die ist aber weit weg)
Also Vorsicht: Sie sind überall !!!! :-)

PS: auch in Bremen werden die harmlosen grossen als Schnarke oder auch Schuster bezeichnet und Mücke heist Mücke
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:43 Uhr von Begosch.xy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich befürchte, das sich die tierwelt noch sehr ändern wird.

ein bild von der tigermücke gibt es hier:
http://www.wasnoch.de/...
Kommentar ansehen
03.04.2008 14:55 Uhr von Vato69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Begosch.xy: Lustiges Bild mit dem Tigerkopf :-)

da seht ihr das Vieh nochmal in nahaufnahme
http://upload.wikimedia.org/...
und hier wo ein paar infos über die Plage
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
03.04.2008 15:21 Uhr von 268331148
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Missmelli: Mücken brauchen keine großen Gewässer um sich zu verbreiten. Die Regentonne im Garten reicht dafür aus.
Kommentar ansehen
03.04.2008 16:26 Uhr von gamba
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Schelm der dabei böses denkt (oder so): Wenn sich hinter solchen News, nicht mal die großen Konzerne wie Bayer AG und Konsorten verstecken.
Schnell mal vor der Mückensaison Panik verbreiten das sich ja auch alle schnell das passende Mittelchen gegen West-Nil, Dengue- oder das Gelbfiebervirus kaufen. (oder was auch immer dabei helfen soll)

Genauso wie Sie alle zwei bis drei Jahre im Herbst behaubten das uns ein ganz gefährlicher GrippeVirus erwartet und alle rennen sie wie die bescheuerten zum Arzt und lassen sich impfen (was ja auch nicht verkehrt ist).
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:11 Uhr von Striker71
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
armithage; du hast das ganze schon richtig erfasst..

"Die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus), die eine ganze Reihe gefährlicher Krankheitserreger übertragen kann, ist über die Alpen nun auch bis nach Deutschland gekommen. "

denkt mal nach, leute...
über die alpen??
insekten sind ja bei kälte auch super agil... ;)
Kommentar ansehen
03.04.2008 17:57 Uhr von Darth_Puller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mir egal: bin kein Tiger

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden
Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?