02.04.08 12:50 Uhr
 3.538
 

England: Hybrid-Embryo aus menschlicher und tierischer DNA erzeugt

Wie die Universität von Newcastle am vergangenen Mittwoch mitteilte, ist es britischen Forschern offenbar gelungen, aus menschlichem und tierischem Erbgut Hybrid-Embryo zu erzeugen.

Das Projekt, das unter der Leitung des Stammzellenforschers Lyle Armstrong stand, sei ein großer Fortschritt in der Stammzellenforschung. Die Forscher wollen herausfinden, ob Chimären-Stammzellen grundsätzlich im Kampf gegen schwere Erkrankungen einsetzbar sind.

Die Embryonen wurden aus menschlichen Hautzellen und den Eizellen von Kühen erzeugt. Nach drei Tagen wurden sie wieder zerstört.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, DNA, Hybrid
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 13:01 Uhr von dgtell
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kuh: ganz großartig... aber ich hab schon immer davon geträumt Flügel zu haben, das wäre einfach großartig! Und Verkehrprobleme gäbs auch nicht mehr...
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:16 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte sowas ginge schon aus Kompatibilitätsgründen nicht. Aber das scheint wohl nur für die herkömmlichen Reproduktionsmechanismen zu gelten.

Spinnen wir mal ein bisschen.
Elitesoldaten mit angezüchteter Infrarotsicht, Reflexen einer Kobra, der Schnelligkeit eines Jaguars (also das Tier, nicht das Auto). Oder mit Pigmenten wie ein Chamäleon.

Wenn die Experimente wirklich erfolgreich verlaufen, dann wird das sicherlich nicht nur zu guten medizinischen Zwecken verwendet. Ich könnte mir da schon eine völlig neue Art biologischer Kampfstoffe vorstellen.
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:58 Uhr von Hier kommt die M...
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kepas: Nein, du hast schon Recht es geht auch wirklich nicht.

Das Problem ist, dass die news da einiges durcheinander bringt.

Der Embryo ist zwar ein Hybride, aber nicht innerhalb seiner reproduzierbaren DNA, denn die einzige DNA, die dort verwendet wurde, ist human.

Von der Kuh stammt lediglich die leere Hülle der Eizelle und deren DNA vermehrt sich nicht und sie vermischt sich deswegen auch natürlich nicht mit der Human-DNA im Inneren der Eizelle und es bildet sich deswegen auch kein Embryo mit Misch-DNA.

Deswegen würde aus einem solchen Hybrid-Embryo auch ein Mensch enstehen und nicht ein Minotaur..lol

So wie die news geschrieben ist, könnte man auch Fisch mit Kamel, Hund und Katze oder Maus mit Elefant kreuzen, aber bei der Sache hier geht es nunmal nicht um Kreuzungen zwischen verschiedenen Spezies...die sind so nicht möglich.

Im übrigen steht auch völlig richtig in der Quelle, dass der Embryo aus Human-DNA und einer Kuheizellenhülle besteht und nicht, dass er aus beiden DNAs ist..^^

Leider ist die news dies betreffend falsch wiedergegeben.
Kommentar ansehen
02.04.2008 14:03 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ahhh so wird das ganze schon logischer. Aber kann man dann eigentlich noch von einer Chimäre sprechen?
Kommentar ansehen
02.04.2008 14:19 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm schwierig...im Endresultat eigentlich nicht, denn bis zur Geburt wäre die ursprüngliche Eihülle natürlich vollständig von der menschlichen DNA ersetzt worden.

Aber das Ziel ist ja auch nicht, einen Minotaur zu erzeugen, also eine echte, lebensfägige Chimäre, sondern das Problem zu umgehen, dass man ja eine Eizelle braucht, um Embryonen erzeigen zu können (egal, wofür), aber es verdammt schwer ist, an eine ausreichende Anzahl von menschlichen Eizellen zu kommen.

Könnte man dafür in diesem Fall Kuh-Eizellen benützen, würde das zunächst die Embryonen-(Stammzell)-Forschung erleichtern..
Ich denke nicht, dass es geplant ist, solche Hybride auch "fertig auszubrüten" :)

Also, so ein Embryo ist für meine Begriffe zwar ein Hybrid, aber keine Chimäre.
Kommentar ansehen
02.04.2008 14:21 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe Also wäre es doch theoretisch auch denkbar, dass man DNA-freie Eizellen eines Tages auch Synthetisch herstellen kann, wenn nur die Hülle als Alternative benötigt wird.
Kommentar ansehen
02.04.2008 14:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol: wenn diese synthetische Hülle alle biologischen Eigenschaften hätte, die benötigt werden..ja:)

Für die ersten paar Tage wäre das wohl lediglich, die Fähigkeit, ein paar Mitose-Teilung machen zu können..

Denkt man weiter über das reine in-vitro Stadium hinaus, kommen Biokompatibilität, die Fähigkeit, sich in die Gebärmutter einnisten zu können und auch, den entstehenden Embryo über differenzierte Zellen für Nabelschnur und Plazenta ernähren zu können *g*

Aber ehrlich gesagt, hoffe ich nicht, dass sowas mal möglich wird *g*
Und die Ethikkommisionen würden das schon verhindern :)
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:08 Uhr von DirkKa
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Gollum666: Das ist auch der Beweis, dass in der Ex-DDR auch schon solche Experimente durchgeführt wurden.

Von dort kommt nämlich die Merkel..... halb Mensch, halb Ferkel ;)))
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:53 Uhr von geilomator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wissenschaft: Das ist mal wieder ein Beweis für die Wissenschaft als Selbstzweck. Außerdem zeigt es, dass es scheinbar doch genug Gründe gibt, Gentechnik zu verbieten.

Eigentlich sind solche Sachen ja sinnvoll, aber doch keine Chimären! Da wurde mal wieder einfach drauf los geforscht, nur um zu gucken, was man so tolles kann. Das sollte nicht der Sinn von Forschung sein.
Kommentar ansehen
02.04.2008 18:55 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erich v. Däniken u. andere sehen sich Bestätigt oder? :)
Kommentar ansehen
02.04.2008 19:39 Uhr von seto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kepas: ja da muss ich dir zustimmen, es gibt nicht umsons die arten unterschiede..hunde können auch nicht mit katzen oder pferden...

alles nur utopie...
Kommentar ansehen
02.04.2008 19:55 Uhr von norge
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ DirkKa: die experimente mit merkel müssen aber in den alten bundesländern durchgeführt worden sein. sie ist in hamburg geboren;o)))
Kommentar ansehen
02.04.2008 20:25 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@DirkKa: Merkel... halb Mensch, halb Ferkel!

Der ist ja wohl geil!

Das wird morgen mein Kalauer für die Arbeit ;-)

Danke
Kommentar ansehen
02.04.2008 21:13 Uhr von DirkKa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@norge: *räusper* Ok, du hast ja Recht, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Habe gerade mal bei Wiki nachgelesen, ich war wirklich der Meinung dass sie eine gebürtige Ostdeutsche ist.

Danke für den Hinweis, man lernt halt niemals aus.
Kommentar ansehen
02.04.2008 21:19 Uhr von DirkKa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: Gern geschehen..... ich denke zwar dass dieser Spruch auch im Netz kursiert, wusste ich aber damals noch nichts davon. Ich hatte den Spruch damals, als das Thema Merkel aktuell wurde, zu meiner Frau gesagt, als wir die Abendnachrichten geschaut hatten. Und mir als Spaceballskrüppel ist nichts anderes eingefallen, als ich die Frau zum ersten Mal bewusst gesehen hatte.

Schönen Arbeitstag ^^
Kommentar ansehen
02.04.2008 22:52 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist das: nun die erklärung für Pferde mit Menschenoberkörper und löwenköpfihe Herrscher
Kommentar ansehen
08.04.2008 23:29 Uhr von md2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soo: Frankenstein is back:-)
Bin gespannt, wie lange es dauert, bis in einer dunklen Kammer in Südwestchina der erste WIRKLICHE Mutant gezüchtet wird....
Kommentar ansehen
23.05.2008 20:23 Uhr von BioX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur leere Eihülle! Was ihr bei euren Überlegungen am 2.4. vergessen habt, ist: Die menschliche DNA (eigentlich der Kern einer Zelle) wird in eine tierische kernlose Eizelle injiziert, nicht in eine leere Einhülle, sondern in eine Zelle, die alle Zellbestandteile enthält. So auch Mitochondrien, die eine eigene und somit tierische! DNA enthalten. Bei den folgenden mitotischen Teilungen teilen sich auch die Mitochondrien und werden auch auf die neuen Zellen verteilt. Also enthält ein "menschlicher" Embryo, von einer tierischen Eizelle ausgehend heranreift auch tierische DNA. Deshalb nicht Hybrid sonder Chimäre (vielleicht nicht mit Flügeln).
Kommentar ansehen
23.05.2008 20:23 Uhr von BioX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur leere Eihülle! Was ihr bei euren Überlegungen am 2.4. vergessen habt, ist: Die menschliche DNA (eigentlich der Kern einer Zelle) wird in eine tierische kernlose Eizelle injiziert, nicht in eine leere Einhülle, sondern in eine Zelle, die alle Zellbestandteile enthält. So auch Mitochondrien, die eine eigene und somit tierische! DNA enthalten. Bei den folgenden mitotischen Teilungen teilen sich auch die Mitochondrien und werden auch auf die neuen Zellen verteilt. Also enthält ein "menschlicher" Embryo, von einer tierischen Eizelle ausgehend heranreift auch tierische DNA. Deshalb nicht Hybrid sonder Chimäre (vielleicht nicht mit Flügeln).

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?