02.04.08 13:08 Uhr
 5.840
 

Fall Marco W.: Anwalt der Gegenseite hält seine Mutter für medienverliebt

Im Fall des Schülers Marco W., dem in der Türkei der Missbrauch der britischen Schülerin Charlotte vorgeworfen wird, hat sich der Anwalt der Gegenseite in einem Interview geäußert.

Nachdem die Mutter von Marco W. ohne ihren Sohn zur Fortsetzung des Prozesses in die Türkei gereist war, kommentierte Ömer Aycan, dass sie zufrieden und gut gelaunt wirke. Seinem Empfinden nach habe sie die mediale Aufmerksamkeit sehr genossen.

Aycan sagte weiter, dass er sich vorstellen könne, dass Marcos Familie die Berichterstattung über den Missbrauchsprozess möglichst lange aufrecht erhalten wolle. Charlottes Anwalt will außerdem den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen, weil sich der Prozess so lange hinzieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: speednews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mutter, Fall, Anwalt
Quelle: nachrichten.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 13:13 Uhr von ionic
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
na ja dann kommt die kleine: wenigstens wegen lügen unter eid, bzw falschaussage dran... hat auch was...in amerika is lügen unter eid ja richtig gefährlich... da machen se dich fertig....man man man es gibt ganz kleine und nur ganz ganz kurze momente in denen ich wünschte wir hätten son amerikanisches system...aber nur gaaaaanz selten....

ich mein kann ja net sein dass die kleine ihre aussage x-mal ändert und am anfang von "wir beide haben was gemacht" zu "er hat mich brutal vergewaltigt und schier getötet" übergeht -.-
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:25 Uhr von xjv8
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Ja nee, is klar: den europäischen Gerichtshof hätte er mal anrufen sollen, als der Junge noch im Gefängnis war. Zu der Zeit war im das ziemlich egal. MERKE: Auch Rechtsverdreher geniesen die Aufmerksamkeit der Medien.
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:27 Uhr von xjv8
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Ich: meinte natürlich IHM !
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:31 Uhr von Flocke20
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Logik: Das ist natürlich auch eine Logik... erst hält man Aussagen etc so lange wie möglich zurück um dem Jungen schaden zu wollen und dann ruft man den Europäischen Gerichtshof, weil sich der Prozess so verzögert. :D
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:32 Uhr von lebron64
 
+20 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:43 Uhr von raz667
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Titel: Meiner Meinung nach ist der Titel etwas unglücklich vormuliert.
Musste etwas schmunzeln als ich ihn las. ;)

"Fall Marco W.: Anwalt der Gegenseite hält seine Mutter für medienverliebt"

Sinngemäß steht da nämlich, dass der Anwalt der Gegenpartei seine eigene Mutter für medienverliebt hielte. Nur wen interessiert das dann? :D
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:44 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Nana lebron: Wir wissen ja, nach einem Jahr, immer noch nicht, ob M.W. nun schuldig oder unschuldig ist. Aber so langsam sollten die mal zu Potte kommen, und nicht ständig was neues finden, um den Prozess in die Länge zu ziehen.
Kommentar ansehen
02.04.2008 14:16 Uhr von ToBeDe
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@ lebron64: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die ******* halten, mal schauen stecken wir dich auch in ne Zelle und lassen dich verrotten ohne einen Beweis das du irgendwas gemacht hast ... :)
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:30 Uhr von denksport
 
+13 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:35 Uhr von Scarb.vis
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was soll das noch? Dieser ganze Prozess? Wozu dient dieser noch? Selbst wenn er für schuldig erklärt wird. Na und weiter? Als ob Deutschland ihn ausliefern würde. Genauso wird er dafür in Deutschland nicht in den Bau gesteckt.

Ich würde denen einen netten Brief auf Anwaltdeutsch schicken in dem steht das sie mich alle mal kreutzweise. Dann sollte man natürlich nicht mehr in die Türkei einreisen, aber da gibt es schlimmere Optionen.
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:40 Uhr von denksport
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
...und es wird immer schlimmer http://www.shortnews.de/...

einfach nur noch eklig.... alles....
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:51 Uhr von denksport
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Technisches Hilfs Werk: Rohrverlegen und co. gehört zu deren Standards.
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:10 Uhr von k4y
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Jup Das war teilweise auch mein Eindruck, als man sie im Fernsehen sah, sie gewisse Vertraege abschlossen etc. Ich denke mal, Marco selbst will es so schnell wie moeglich hinter sich bringen, aber seine Eltern..
Kommentar ansehen
02.04.2008 17:44 Uhr von uhlenkoeper
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: Na, da muß ja der "Richtige" die Klappe aufreißen (Ömer Aycan). Auch türkische Medien haben zuletzt ziemlich kritisch über dessen "Medienverliebtheit" und seine Eigenart, der Presse angebliche "Beweise" zukommen zu lassen (die sich nachhinein in der Regel als nicht existent erwiesen), geäußert.
Nur sind jetzt die Karten jetzt neu gemischt und es sieht für Herrn Aycan nicht mehr so klasse aus.

Ich mag keine Leute, die schlechte "Verlierer" sind und nachtreten.
Na, aber was solls.

Übrigens war Martina Weiss mitnichten wegen der Presse in Antalya, wie man heute in der AZ Uelzen nachlesen konnte (von Herrn Mitzlaff, der nicht grade zu den Fans der Familie gehört). Diese Presse könnte sie leider vor der eigenen Haustür mehr als genug "genießen". Worauf die Familie aber scheinbar keinen Wert legt. Oder hat einer von Euch nach dem Pressedeal mit RTL noch mehr als 2 (absolut nichtssagende) Beiträge von der Familie gehört oder gelesen ? Also ich nicht. Angenehmerweise. Also wohl eher nix mit "den Mißbrauchsprozeß möglichst lange hinzuziehen", um im Rampenlicht zu stehen.

Übrigens wäre ich an Stelle der Mutter auch "zufrieden und gut gelaunt" gewesen, wenn ich meinen Sohn nicht mehr den Spielchen eines Ömer Aycan ausgesetzt sähe.
Kommentar ansehen
02.04.2008 18:19 Uhr von trichter26
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Länge des Prozesses, hin oder her, mediengeil ist die Familie dennoch. Das die Gegenpartei ebenfalls nicht ganz sauber ist, sieht man an der Prozesslänge.

Alles ein verlogenes Pack.
Kommentar ansehen
02.04.2008 19:25 Uhr von Big-Sid
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
besonders "amüsant" ist echt: der letzte absatz. wer ist wohl schuld am langen prozess? könte es an den nie eingereichten ausagen der pfannkuchengesichtigen göre liegen?
Kommentar ansehen
02.04.2008 22:03 Uhr von Bierlie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und wenn sie es wäre, wäre es auch egal ... hat nichts mit dem Fall zu tun.
Kommentar ansehen
03.04.2008 06:54 Uhr von Slaydom
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@asine: Marco ist selber minderjährig gewesen^^
Kommentar ansehen
03.04.2008 07:17 Uhr von Big-Sid
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
asine: welcher kinderschänder?
Kommentar ansehen
03.04.2008 07:44 Uhr von bajtek
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
seid ihr alle blind??? das mädchen WAR damals unter 14 also ein kind und jeder der sich mit einem kind einlässt, ist nicht so richtig im kopf... egal wie das kind aussieht...

die mutter ist nur wegen der hier herschenden doppelmoral so "mediengeil"...

ich will nicht sagen, daß der mann schuldig ist, aber auch NICHT daß er unschuldig ist. ich warte auf das gerichtsurteil und hoffe, daß er im fall einer verurteilung, eine gerechte straffe bekommt...

ich wünsche allen, die kinder haben, daß sie sich keine sorgen um ihre kleinen und deren kindheit zu machen brauchen und ruhig schlaffen können...
Kommentar ansehen
03.04.2008 07:48 Uhr von bajtek
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
und noch ein mal das mädchen war nicht minderjährig, sondern ein kind!!!
und das ist ein ziemlich großer unterschied!!!!!
Kommentar ansehen
03.04.2008 09:54 Uhr von Flushy
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur ein Versuch die Symphatie der Masse von der Seite Marco´s wegzuziehen...
Ich finde, das ist eine Frechheit der Mutter sowas vorzuwerfen. Ohne den Medienrummel würde Marco immer noch in der Türkey sitzen...
und sie hat auch allen Grund sich zu freuen, immerhin ist ihr Sohn wieder zu Hause und es scheint, als ob der Gegenseite die Felle wegschwimmen..
Kommentar ansehen
03.04.2008 11:31 Uhr von korem72
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@bajtek: Du hast keine Kinder - Richtig? Das ist dann auch gut so, du wärst wahrscheinlich mit der heutigen Art und Zeit der Pupertät absolut überfordert !!!
Kommentar ansehen
03.04.2008 13:59 Uhr von geilomator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Dieser Anwalt ist selbst der Grund dafür, dass sich der Prozess lange hinzieht. So ein mediengeiles Arschloch sollte nicht praktizieren dürfen.

Außerdem führt sein Verhalten dazu, dass das Ansehen der Türkei im Ausland dauerhaft geschädigt wird. Es sollte daher erwogen werden, inwiefern er für die Verunglimpfung des Türkentums bestraft werden muss.
Kommentar ansehen
03.04.2008 14:14 Uhr von atzelich
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es stellen sich einige Fragen: Wieso war Marco mit Ihr auf dem Zimmer? Wieso so spät? Wo war deren Mutter? Wie gut kann man ein 13 jähriges Mädchen, das gut geschminkt im Halbschummer einer Discothek und in einem Hotelzimmer (und inden Hotels in der Türkei sind die Lichter nicht gut) sich aufhält, erkennen ob es keine 16jähruge wäre?
Kann es etwa daran liegen, das wir Deutsche bei den Englandaffen und bei den Türken nicht gerade gut dargestellt werden? Daraus ergibt sich doch automatisch ein Deutschenhasserbild.
Man siehe Beispiel Brand in Ludwigshafen. Ich habe vorher noch nie gehört, das Brandermittler eines anderen Landes mitermittelt haben, denn die bösen deutschen könnten ja was verheimlichen.
Diese Schnepfe gehört samt ihrer Alten in den Knast. Ich würde meine Tochter mit 13 jahren garantiert nicht zu nachtschlafender Zeit in eine Disco lassen, bzw. kann ich doch kontrollieren wer mit auf dem Zimmer ist. Da wird sich die Mutter von Charlotte wohl selbst betrunken haben.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?