02.04.08 11:59 Uhr
 169
 

IndyCar: Neuer Sponsor gefunden (Update)

Die neue IndyCar-Serie, die sich erst kürzlich mit der ChampCar-Serie vereinigte (sn berichtete), hat Coca-Cola Nordamerika als Sponsor gewinnen können. Der Vertrag geht bis 2010. Coca-Cola war bisher Sponsor der International Speedway Corporation, zu der auch der Indianapolis Motor Speedway gehört.

Terry Angstadt, Marketingchef der Indy Racing League, zeigte sich vom Vertragsabschluss begeistert: "Coca-Cola ist eine wahrlich internationale Marke, und wir freuen uns sehr, dass wir sie in der IndyCar-Serie an Bord haben."

Coca-Cola hat erst kürzlich einen Vertrag mit der NASCAR-Serie abgeschlossen. Der Getränkehersteller liefert Getränke in 200 Ländern und wird täglich von mehr als 1,5 Milliarden Menschen genutzt. Damit ist Coca-Cola der weltgrößte Getränkehersteller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bandito87
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Update, Sponsor
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 23:26 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das jetzt in Wirtschaft verloren? Wenn jetzt irgendein Zweitligist einen neuen Trikotsponsor bekommt ist dann das auch Wirtschaft? Hat ja was mit Geld zu tun. Und wenn Paris Hilton shoppen geht auch, die gibt dabei ja mehr Geld aus als der Zweitligist bekommt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?