02.04.08 10:39 Uhr
 310
 

Berlin: Bundesbank-Chef Weber - Inflationsrate von über zwei Prozent inakzeptabel

Axel Weber, Präsident der Bundesbank, hat gegenüber der "Bild"-Zeitung geäußert, dass die aktuelle Inflationsrate besorgniserregend sei und ein Eingreifen der Europäischen Zentralbank möglich sein könnte. Mehr als zwei Prozent seien nicht akzeptabel, so Weber weiter.

Für einen Konjunkturaufschwung sei es wichtig, dass die notwendige Kaufkraft im Volk vorhanden sei. Dass der Aufschwung nicht bei den Bürgern ankomme, dementierte Weber allerdings.

Die Masseneinkommen würden ansteigen und die Arbeitslosigkeit würde sinken, so Weber. Innerhalb der letzten zwei Jahre seien 1,6 Millionen Menschen wieder ins Berufsleben eingestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Prozent, Chef, Inflation, Bundesbank, Axel Weber
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2008 11:21 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist sowas denn nun zynisch oder unverschämt? ich bin mir da nicht ganz sicher...^^
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:17 Uhr von giminic_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
jaja der Aufschwung kommt ganz klar an: nur an der falschen Stelle.

z.B. gabs im Februar von meiner Firma 5% Erhöhung auf den Basislohn (1200 brutto) dafür gibts ein neues Bonusmodel bei dem mir durchschnittlich 10% zu meined Lohn vom vorherigen Jahr fehlen.

So kann man dem dummen Michel eine Lohnkürzung sogar noch als Erhöhung verkaufen. Und in den schönen Bilanzen kann man zeigen, dass man die Mitarbeiter am Gewinn teilhaben lässt durch Lohnerhöhung ... das es Real aber sogar weniger als vorher ist interessiert ja eh keinen ...

Armes Deutschland ...
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:37 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@heititei: naja selbst schuld wenn du sowenig zinsen bekommst,

Mein vermögensberater hat mir nahe gelegt das Geld in der Schweiz anzulegen mit 7,8% Zinsen, einziger haken ich muss sofort 1200€ einzahlen und dann jährlich min. 300€ einzahlen. Aber klingt verlockend.

Mal schauen, und nur mal n tipp(Steuerstudent): geb die Zinsen in der Steuererklärung an, bevor dir dann sowas blüht wie die Leute in Luxemburg
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:00 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heititei: Ja Festgeld, aber hey warum soll man nur 3,8% nehmen wenn man auch 7,8 kriegen kann?? wenn man dich vor die Wahl stellt ob du nen 10jahre alten fiat oder nen neuen 3er BMW geschenkt haben willst, dann nimmst du doch auch nicht den Citroen. Das geld ist allerding für 10jahre angelegt. aber dann hast du sehr gutes Geld nachher raus mit zinseszins usw

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?