01.04.08 20:36 Uhr
 3.641
 

Falsche Werbeversprechungen - Erneute Klage gegen Apple

Schon wieder muss sich Apple gegen eine Klage aufgrund angeblich falscher Werbeaussagen zur Wehr setzen. Erneut geht es um Displays. So soll die Kanzlei Kabateck Brown Kellner festgestellt haben, dass die 20-Zoll-Variante des aktuellen iMacs falsch beworben wurde.

Gegenüber dem 24-Zoll-Modell wurden beim kleineren Bildschirm nur Twisted-Nematics-Panels verwendet. Diese sind dem scheinbar hochwertigeren Ableger in Kontrast und Farben unterlegen.

Eine Million Farben sollen jedenfalls nicht dargestellt werden. Davon ist jedoch auf der Apple-Website die Rede. "Hinter Apples Gutmenschen-Image steckt ein Unternehmen, das seine Kunden ausnutzt", lässt die Anwaltskanzlei über den iMac-Hersteller verlauten.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Klage
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 20:30 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem Bekanntwerden der jüngsten Klage wirkt dies nur wie ein weiterer Versuch die Unachtsamkeit prominenter Unternehmen auszunutzen und aufgrund der seltsamen Rechtslage in den Vereinigten Staaten abzukassieren.
Kommentar ansehen
01.04.2008 21:20 Uhr von Vanadis
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: Apple ist SELBER SCHULD,

Jahrelang haben sie falsche Werbung in puncto Ausstattung, Sicherheit usw. gemacht und das nur um unwissende Käufer abzuzocken. Ergo: Hat die Kanzlei en Konto, so spende ich gerne.
Kommentar ansehen
01.04.2008 21:22 Uhr von Vanadis
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
Kurze Frage: Wieso steht das im Bereich:
High Tech / Elektronik / Handy & Telefon?

Apfel hat gerade mal ein Telefon draussen und die News geht nichtmal ums Gayphone.
Kommentar ansehen
01.04.2008 21:52 Uhr von whitechariot
 
+16 | -24
 
ANZEIGEN
"Eine Millionen Farben": "Eine Millionen" gibt es nicht, es gibt nur eine Million.
Kommentar ansehen
02.04.2008 00:14 Uhr von Borgir
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
wenn man sich: (vor allem fernseh-) werbung ansieht, wird einem so dermaßen viel versprochen....wenn man da jedesmal klagen würde weil die versprechen nicht eingehalten werden würde man nie fertig mit klagen
Kommentar ansehen
02.04.2008 01:00 Uhr von audi2drive
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das machen doch alle Firmen: Also meiner Meinung nach findet man doch bestimmt bei jedem Unternehmen irgendein Produkt, das besser beworben wurde als es tatsächlich ist.
Kommentar ansehen
02.04.2008 08:39 Uhr von Jimyp
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@audi2drive: Aber nicht in dieser Art und Weise. Hierbei handelt es sich um eine technische Tatsache. VW verkauft ja auch keine Autos mit der Angabe von 120 PS und letztendlich leistet es nur 90 PS.
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:29 Uhr von _wolfi_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@jimyp: kann dir nur beipflichten.
mit nem guten beispiel anschaulich erklärt
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:31 Uhr von Falkone
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Apple ist schon immer viel zu teuer, das kann und darf ich behaupten, da ich auch im Besitz eines Apple war.

Leider kann man die Geräte indirekt mit einer Konsole vergleichen.... -> So wie die Teile sind, sind sie.

- Veränderungen an der Hardware sind nur sehr eingeschränkt möglich.
- Die Software ist völlig überteuert.
- Mac´s sind nicht sicherer als PC´s
- Mac´s stürzen genauso ab wie PC´s

Alles in allem ist man mit einem PC viel Flexibler als mit einem MAC.

Ansonsten sehe ich die Geräte als interessante Abwechslung (Nischenprodukt)auf dem Markt an.
Kommentar ansehen
02.04.2008 14:40 Uhr von Kakerl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so wenn sie unlauteren wettbewerb betreiben, dann sollen sie auch dafür gerade stehen.
würde microsoft wegen so etwas ähnlichem verklagt, wären jetzt wohl schon 50 kommentare hier mit "geschieht M$ recht".
apple sollte lieber aufpassen und nicht die eigene credibility verspielen, denn die ist nur schwer wieder herzustellen.
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:52 Uhr von Lizzz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe einen iPod von Apple,
angeblich verfügt dieser über 8GB,
tatsächlich sind es aber nur 7 >_<
Scheinbar lobt Apple seine Produkte gern mal höher, als sie sind
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:11 Uhr von KingChimera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lizzz: Auch bei herkömmlichen Festplatten für Computer ist die angegebene Größe nie die Größe die du haben wirst. Meine 300 GB-Festplatte zB hat effektiv auch "nur" 280 GB (sowas in der Richtung).
Das liegt allerdings an der Umrechnung (die Hersteller teilen durch 1000, korrekt wären aber 1024 etc.), und daher bei Speichermedien wahrlich keine Seltenheit.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
02.04.2008 16:46 Uhr von call.medic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Twisted Nematics: TN-Displays sind die günstigeren - allerdings haben die meisten Leute diese Displays - da sagt Windows auch dass gerade 16,7 Millionen Farben dargestellt werden, das ist natürlich Bullshit. Displays (z.B. S-IPS) mit größerem Farbraum sind auch wesentlich teurer. Von euch hat höchstwahrscheinlich keiner ein S-IPS, H-IPS oder PVA-Display, es sei denn er oder sie ist Grafiker oder Fotograf. Die TN-Displays werden von vielen Leuten bevorzugt da sie reaktionsschneller sind - und natürlich viel billiger.

Im Endeffekt ist das läppsch da sich kein Mensch jemals dafür interessiert wie viele Farben gerade angezeigt werden, es sei denn man macht es beruflich. Der Computer trickst einen ein bisschen mit dem Farbraum aus, er kann zwar nicht so viele Farben gleichzeitig darstellen aber er verschiebt einfach das Spektrum ein bisschen, was Grafikbearbeitern natürlich nicht so gefällt. Diejenigen die darauf angewiesen sind kaufen sich nicht den 20er iMac sondern einen Mac Pro mit Cinema Display und der Rest sieht den Unterschied sowieso nicht. Trotzdem bescheuert von Apple sich so einen Lapsus in der Beschreibung zu leisten, ganz klar Apples Schuld und jetzt sollen sie auch dafür blechen.

Und Falkone: Bis jetzt hatte ich noch keinen PC der bis zu 32 GB RAM hatte. Auf dem Mac Pro habe ich 10 GB Arbeitsspeicher und 2 Quadcore-Prozessoren. Wer meint ein PC sei genauso stabil wie ein Mac der hat noch nie 500 MB große PDFs oder HD-Videos mit 100 GB Speicherbedarf geöffnet und bearbeitet. Im Endeffekt reicht der PC super für kleinere Arbeiten aus und auch Spiele fluppen vielleicht besser (weiss nicht so, ich spiele keine Computerspiele) aber für die Arbeit ist der Mac besser weil ich mich voll und ganz auf meine Produktivität konzentrieren kann und nicht irgendwelche Teile austauschen oder das System warten MUSS (mir bringt also die "Flexibilität" das zu tun nix).

Genauso wie ein SUN-Server aber nix für jeden ist und HP-UX auch nicht so für den Homeserverbereich taugt hat jede Firma ihre Nische :) aber jeder würde natürlich gerne Marktführer sein und seine Produkte jedem aufschwatzen ;) - also mich hätte "Millionen von Farben" schon stutzig gemacht... ist ja ein weit gefasster Begriff...

Das mit der Homepage finde ich trotzdem unmöglich, um das nochmal zu bekräftigen...
Kommentar ansehen
02.04.2008 17:07 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ call.medic: Ansich alles richtig, nur mit dem Monitor hadere ich ein bisschen. Wenn schon richtig, dann anstatt dem Cinema Display einen TFT von EIZO, sofern Farbtreue/-wiedergabe und Kalibrierbarkeit im Vordergrund stehen. Wäre zumindest meine Tendenz, da ich die EIZOs in der Zwischenzeit richtig zu schätzen weiß, und ohne die kaum noch arbeiten möchte.

Servus, greetz KingChimera

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?