01.04.08 19:59 Uhr
 1.100
 

Ägypten: Regierung verbietet eine Sonderausgabe des "Spiegels"

Der "Spiegel" brachte eine Sonderausgabe heraus mit dem Titel: "Allah im Abendland - Der Islam und die Deutschen". Weil in diesem Magazin der Prophet Mohammed und der Islam beleidigt wurden, hat die ägyptische Regierung die Sonderausgabe eingezogen.

Anas el-Feki ist der ägyptische Informationsminister, er sagte der Nachrichtenagentur "Mena" zur Begründung des Verbots: "Wir sind für die Pressefreiheit, aber wir können nicht zulassen, dass Religionen beleidigt werden."

Ein deutscher Wissenschaftler soll in dem Heft gemeint haben, der Islam würde die Menschen zum Terrorismus und zur Anwendung von Gewalt aufrufen. Dazu kämme noch, dass in der Sonderausgabe behauptet werden soll, dass der Islam durch das Christentum entstanden wäre.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Regie, Ägypten, Sonde, Spiegel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen
Görlitz: 16-Jähriger verantwortlich für Zugentgleisung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 22:34 Uhr von Olis Meinung
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Stimmt das etwa nicht ???
Schaut euch mal das Kinderfernsehen dort an !!!
Kommentar ansehen
01.04.2008 23:21 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Oli: das ist denen doch völlig egal, ob es stimmt oder nicht..

Und selbst wenn ein muslimisches Land einen identischen Artikel herausgeben wurde, der dann ok wäre..sobald das dann von einem nicht-muslimischen Autoren käme, wäre es eine Beleidigung..gääähn.
Kommentar ansehen
02.04.2008 01:27 Uhr von KillA SharK
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
dabei ist Ägypten offiziell anggemässigt islamisch: aber die haben auch Winnie the Pooh abgesetzt,
weil da dieses kleine Ferkel vorkommt

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.04.2008 08:20 Uhr von Bundeskasper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und: In GB sinniert ein Erzbischof über die Einführung der Sharia......
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:57 Uhr von BenPoetschke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ha, die Erzbischöfe die britischen Soll er sie sich halt "einführen". Wenn es ihn glücklich macht?
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:37 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland ist es doch auch nicht besser. Oder wie war das mit dem Verbot des Kinderbuches *Wo bitte gehts zu Gott?*
Kommentar ansehen
02.04.2008 15:33 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
crazywolf: wie kommst du drauf, dass das verboten wurde?

uschi hat mal angedacht es verbieten zu lassen.

das war aber auch schon alles. kannst du dir kaufen.

ganz nett gemacht, aber völlig überteuert.
Kommentar ansehen
04.04.2008 21:31 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt wird grundsätzlich von Menschen angewandt, nicht von Büchern.

Zur Historie: Der Islam ist ewa 600 Jahre nach dem Christentum entstanden und zwar in derselben Gegend (auf die bekanntlich mehrere Pateien Anspruch erheben).
Andererseits gibt es gewichtige Indizien dafür, daß Jesus seinerseits vom Buddismus stark inspiriert wurde. Somit ließe sich folgende Reihenfolge aufstellen:

Buddismus --> Christentum --> Islam --> ?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?