01.04.08 19:48 Uhr
 51
 

Florenz: Die Schau "Fattori und der Naturalismus in der Toskana" wurde eröffnet

In den prunkvollen Räumlichkeiten der Villa Bardini im toskanischen Florenz sind ab sofort viele, zumeist großformatige Gemälde des italienischen Künstlers Giovanni Fattori (1825-1908) zu sehen.

Wie der Name der Ausstellung schon ahnen lässt, war der Künstler sehr mit der Toskana verbunden und hat diese auch sehr selten verlassen. Fattori galt als Mitinitiator der Künstlergruppe "Macchiaoli", die er zusammen mit anderen Künstlern in den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts gründete.

Typisch für die Malweise waren unter anderem der starke Hell-Dunkel-Kontrast und auch die Tatsache, dass alle Bilder im Freien gemalt wurden. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich 22. Juni zu bewundern.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schau, Natur
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 19:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Toskana hat schon immer als besondere Landschaft unter den Künstlern gegolten. Die Farben und das Licht hat so machen Kunstschaffenden zu besonderen Unikaten hinreißen lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?