01.04.08 19:30 Uhr
 1.215
 

Düsseldorf: Führerscheinneuling innerorts mit 115 km/h von der Polizei erwischt

Ein 18-Jähriger hielt sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung in Düsseldorf. Er fuhr mit 115 Kilometern pro Stunde durch die Innenstadt.

Eine Laserfalle der Polizei wurde ihm zum Verhängnis. Der Raser rückte "nur zögerlich" seine Fahrerlaubnis heraus. Der Führerschein war sozusagen noch druckfrisch, teilte die Polizei mit.

300 Euro Geldbuße und ein Aufbauseminar zum gleichen Preis, dazu vier Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten ist der Preis für die rasante Fahrt. Seine Probezeit verlängert sich zudem noch um zwei weitere Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Düsseldorf, Führerschein, Führer
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 19:51 Uhr von divadrebew
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
owned: nfc
Kommentar ansehen
01.04.2008 19:53 Uhr von Oberhenne1980
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
unverständlich, dass der überhaupt mit einer probezeit und drei monaten davon kommt.
meines erachtens nach hat der sich disqualifiziert überhaupt jemals wieder ein fahrzeug fahren zu dürfen.
Kommentar ansehen
01.04.2008 19:55 Uhr von ferrari2k
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Sorry: aber so jemand ist sicher nicht in der Lage, ein Fahrzeug zu führen. Mit über 100 innerorts, das ist doch krank.
Führerschein für 5 oder 10 Jahre weg, Feierabend.
Kommentar ansehen
01.04.2008 20:14 Uhr von woslo
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
tja ein Düsseldorfer !
Kommentar ansehen
01.04.2008 20:18 Uhr von ferrari2k
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ist doch scheißegal: wo der herkommt, hauptsache, der wird so schnell nicht mehr auf die Öffentlichkeit losgelassen in einem Auto. Kann er ja erstmal wieder Rad fahren.
Kommentar ansehen
01.04.2008 20:57 Uhr von jsbach
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@Autorin: da ist doch erst kürzlich wegen "eines kleinen Hüngerchens" in München jemand in einen Fast Food Tenpel mit über 100 km/h gerast.
Die Fahrer sind sich wohl nicht bewusst, das da auch andere gefährtet werden können. Lappen weg und nicht nur die Kohle und Du, du...aber....
Kommentar ansehen
01.04.2008 21:48 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.04.2008 21:51 Uhr von xXPinkPantherXx
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also: das ist Dummheit. Mal abwarten ob der was daraus lernt. Spätestens wenn er einen unschuldigen Passanten überfährt, was hoffentlich niemals der Fall sein wird, wird ers lernen.
Kommentar ansehen
02.04.2008 01:37 Uhr von Gemballa114
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2008 04:00 Uhr von Rafche
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Mit Maß und Ziel: Mit 115 in der Ortschaft, das ist ja schon vorsätzlicher Mord. Mit 70 oder 80, ok. Aber mit 115 hat man eine Gruppe Passanten innerhalb eines Wimpernschlags überfahren. Wenn er schon wissen will wie schnell sein Auto geht soll er doch nächstes mal bitte auf die Autobahn.
Kommentar ansehen
02.04.2008 09:38 Uhr von wezman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Gemballa114: Das ist jetzt nicht dein ernst, oder?!
Hey, da können wir doch gleich auch noch die STVO abschaffen und jeder macht was er will. Wer braucht die schon?!
Nee, sorry. Aber versuche es wenigstens mal, etwas über deinen begrenzten Horizont hinaus zu denken. Es soll ja tatsächlich Kinder und ältere Menschen geben, die auch als Fußgänger am Straßenverkehr mit teilnehmen. Unglaublich was? Bei deinem Post kann ich einfach nur mit dem Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:19 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Gemballa114:
Du solltest deinen Führerschein lieber in einen Waffenschein umtauschen. Im Wohngebiet fährst du bestimmt auch statt mit 30km/h mit 80km/h am Spielplatz vorbei, oder? *kopf schüttel*

@Rafche:
Mit 115km/h ist eine Gruppe Passanten innerhalb eines Wimpernschlags Matsch, korrekt. Das schaffst du aber auch mit 70-80. Und wenn du grad triefst schaffst du das sogar mit den erlaubten 50km/h.

Wenn man das so liest könnte man meinen, einige hätten den Führerschein im Lotto gewonnen, und als das Hirn verteilt wurde nicht laut genug "HIER!" gerufen. Schon mal was von "Reaktionszeit" und "Schrecksekunde" gehört?

@News: Da hat der ja nochmal Glück gehabt, in mehrfacher Hinsicht. Erstens ist nichts passiert, und zweitens kommt er mit Nachschulung und Verlängerung der Probezeit davon. Ich hoffe nur, dass er was draus lernt, und sich mal Gedanken macht, warum es gewisse Vorschriften gibt.

PS.: Von generellen Tempolimits auf Autobahnen halte ich übrigens nichts. Nicht dass ich wegen gesunden Menschenverstands noch als Spießer hingestellt werde. ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:20 Uhr von Morphus81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wer hat alle Infos? Hier steht nicht, wo er erwischt wurde und wieviel erlaubt waren. Stadtautobahnen in Berlin z.B. gelten auch als Innerorts, da wurde ich auch schon geblitzt. Hört sich dann auch vermeintlich krass an, mit 130 innerorts geblitzt...

Problem an der Sache: Da sind dann auch locker 100 und mehr erlaubt. Wollt Ihr denen (und mir), die da dann mal erwischt werden, ob vorsätzlich oder versehentlich zu schnell, auch gleich für "5 oder 10 Jahre" den Lappen entziehen oder besser noch lebenslang @ Oberklucke1980 und ferrari2k?

Reichen die drei Fakten wieder mal für vorschnelle Verurteilungen. Bestreite nicht, waren da 50km/h ist er echt viel zu billig davon gekommen, aber wie gesagt, das ist zumindest aus dem Bericht oben nicht zu erkennen.

Nehmen wir nur mal an, da waren z.B. 80 km/h erlaubt, so hat er die Geschwindigkeit um 43,75% überschritten, wird einer mit 50 in der 30-Zone erwischt, sind das dann immerhin schon 66,6%... So gesehen das weit schlimmere "Verbrechen". Und davon wollt Ihr euch hier alle frei sprechen, das ist euch, euren Partnern, euren Verwandten noch nie passiert? Habt Ihr denen dann wenigstens das gesagt, was Ihr hier so reinschreibt? Glaub ich kaum...

Also schreit nach Fakten, aber bitte nicht immer gleich nach Rache und Bestrafung...
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:24 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Morphus81: Es mag ja stimmen, dass auf Stadtautobahnen mehr als 50 erlaubt sind. Sonst wär´s ja keine Autobahn. Aber wenn man mit 115 auf ner Tempo 100 Strecke Geblitzt wird, passiert wenn man bissl Glück hat (Toleranz, Wind) rein gar nichts. Und selbst wenn´s nur ne 80er-Zone gewesen wäre, bekommt man fpr 115km/h noch lange keine vier Punkte. Einen Punkt und ne Geldstrafe, aber keine vier.
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:26 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Editfunktionhabenwill*: @Morphus81: Außerdem steht da "Innenstadt", und das wird wohl kaum die Stadtautobahn sein.
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:37 Uhr von Morphus81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt doch zum Teil auch auf die Polizisten an, oder nicht? Wenn die der Meinung sind, der hat da noch wen anders gefährdet oder genötigt (weiß ich, z.B. gedrängelt) können Sie dir dafür ja auch noch gleich was reindrücken. Ich mein, ich will mir solche doch entscheidenden Fakten nicht "denken müssen", ich will Sie schwarz auf weiß.

Und erst dann urteilen. Ich mein, überleg mal, was dabei raus kommt, wenn jedes Gericht anfangen würde, nach der "Wahrscheinlichkeit" zu urteilen und nicht nach den Fakten. Da wäre uns so manches gerechte Urteil entgangen...
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:50 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wäre es eine Stadtautobahn gewesen, dann wäre die Gefährdung sicher nicht vier Punkte und 3 Monate Führerscheinentzug wert gewesen. In einer normalen Innenstadt, wo 50 gelten, aber schon.

Es gibt genügend Themen, bei denen man vom Ergebnis recht genau auf die Ausgangslage schließen kann. Und 300€, vier Punkte plus drei Monate Fahrverbot ist doch recht eindeutig. Und die Nachschulung samt Verlängerung der Probezeit hat er bekommen, weil er eben Fahranfänger und noch in der Probezeit ist. Ok, hier könnte man schon fast sagen, weil er SCHON in der Probezeit ist. ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2008 10:55 Uhr von Morphus81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wird wohl kaum..." @ Kepas: ist genau das, was ich meine. Will dich mal vor m Kadi sehen, die Frau grad bei einem Unfall gestorben, der blöder nicht ging und sowas von unwahrscheinlich ist, am besten noch ne Lebensversicherung dazu, und weil das "wohl kaum" Zufall ist und "wohl kaum" unabsichtlich passieren kann, wirst dann schön wegen Mord verknakt. Gäbe doch n klasse Bild für n Rechtsstaat.

Und es tut keine Not, jemanden Minuspunkte für die Frage nach Fakten zu stellen, das sind ja Zustände, die "wohl kaum" in einem demokratischen Staat herrschen.

Achso, wie ist das überhaupt, es gibt dann auch "wohl kaum" eine Stadtautobahn, die durch die Innenstadt führt? Und damit gibt es überhaupt keine oder wie ist deine Logik zu verstehen? Ich mein, es gibt Menschen hier, die sind der Meinung, das "wohl kaum" ein Ausländer nicht schon mal was strafbares gemacht hat, wollen wir nun Anfangen, da auch alle ohne Betrachtung aller FAKTEN zu verurteilen, weil die Wahrscheinlichkeit und die Statistik dagegen sprechen? In den USA sind sie überzeugt, das "wohl kaum" ein Deutscher ohne Lederhose unterwegs ist, ich trage keine...

Also bitte, schreib da gern hin was du WEIßT, das nehm ich auch liebend gerne an, aber lass mich mit Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten in Ruhe...
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:00 Uhr von Morphus81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kepas: und nimm mir das jetzt nicht krum, wenn ich leidenschaftlich gegen halte, ich habe mich nur selbst schon mit solchen Vorverurteilungen aufgrund von Wahrscheinlichkeiten in die Nesseln gesetzt und eben draus gelernt, dass da schnell was schief gehen kann, was einen dann selbst mächtig in die Sch..... reiten kann.
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:02 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Morphus: Ja, generell hast du Recht, viel steht in der Quelle nicht dazu drin.
Aber 4 Punkte, 300€ Geldbuße und 3 Monate Fahrverbot dazu 2 Jahre Verlängerung der Probezeit sprechen doch eine deutliche Sprache meiner Meinung nach.
Wenn man auf der Stadtautobahn (100 erlaubt, angenommen) mit 115 langdübelt kriegt man sicher nicht so einen Klotz an Strafen, wenn du verstehst, wie ich das meine ;)
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:11 Uhr von Morphus81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ferrari: wie gesagt, beziehe da immer diesen Ermessensspielraum der Polizei mit ein, mein Opa sollte mal n Strafzettel wegen Falschparken i.H.v. 20€ bekommen, er hat die Polizistin und Ihren Kollegen dann so lange zugequatscht, bis sie erst auf 10€ runter sind und zum Schluss eine mündliche Ermahnung reichte.

Und das geht eben nicht nur in diese Richtung, wie gesagt, sahen die Polis da z.B. noch ne Nötigung, Gefährdung oder sonst was drin können Sie dir auch noch ordentlich mehr geben als das, was rein für den an sich vorliegenden Sachverhalt vorgesehen ist. Was meinst, wie oft gerade in den Verkehrsfällen wegen der Verhältnismäßigkeit Strafe-Tat geklagt wird?
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:15 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Morphus: Der Herr will Fakten? Der Herr bekommt Fakten. (Ich mag Menschen, die sich lieber eine eigene Meinung bilden, als anderen nachzuplappern.) ;-)

http://www.derwesten.de/...
Hier steht ergänzender Weise, dass er auf den Vennhausener Allee geblitzt wurde.

Und da sind ganz sicher nur 50 erlaubt.
http://www.de.map24.com/...

Ich denke das erklärt die Strafe, die, abgesehen von der Probezeitverlängerung, auch ein "erfahrener" Autofahrer an dieser Stelle für 115km/h erhalten hätte.
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:16 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*Editfunktionhabenwill*: Und hier noch der passende Polizeibericht:
http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:48 Uhr von Morphus81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kepas: es ist beruhigend, dass mich hier auch der Eine oder Andere versteht! Habe schon so viele Minuspunkte bekommen, weil ich mich weigerte, ohne mehr Infos ne Meinung zu haben und nicht einfach das gefressen habe, was landläufig als Wahrheit gilt und hier und da mal was in Frage stelle.

Falls unit1 hier mal vorbei schaut, so in etwa hätte ich es mir damals auch vorgestellt...
Kommentar ansehen
02.04.2008 13:11 Uhr von Pain3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Fehler: wird er so schnell wohl kein zweites Mal machen...
Aber die Strafe ist wirklich etwas harmlos...
Der ist über das Doppelte der erlaubten Geschwindigkeit gefahren.
Sagen wir es so: Jemand aus meinem Umfeld hat ungefähr das selbe gebracht...
Unterschied: Sein Führerschein war auf wesentlich längere Zeit weg und die Strafe lag bei knapp 3.000 - 5.000 €

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?