01.04.08 17:16 Uhr
 729
 

RAM-Hersteller wollen Preise für PC-Arbeitsspeicher erhöhen

Die Arbeitsspeicher-Hersteller Elpida Memory und Nanya Technology wollen ihre Preise für RAM-Speicher erhöhen. Der Preis soll um etwa 20 Prozent ansteigen. Dies berichtet "The Inquirer".

Grund dafür sei, dass das aktuelle Niveau der Preise keinem Hersteller Gewinne brächte. Die Preise sollen deshalb angehoben werden, was auch in Verhandlungen mit PC-Herstellern erreicht werden soll.

Marktforscher dagegen sprachen sich gegen eine Erhöhung der Preise aus. Es gäbe dafür keinen Grund. Die Kunden würden deshalb einfach bei anderen Anbietern kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Arbeit, PC, Hersteller, RAM
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 17:58 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg wenn die Ihre DDR3 Speicher loswerden wollen dann müssen die mit den preisen runter!!! Da werden aber ganz schnell die Chip und Board Hersteller Druck machen da die auch ihre neuen Produkte verkaufen wollen. Das macht sich bei hohen Preisen schwer.
Kommentar ansehen
01.04.2008 18:04 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja besser erst informieren, dann posten!

die RAM-Preise lagen bzw. liegen teilweise schon beim Produktionspreis. Sollen dir die Hersteller etwa noch Geld für ihre Produkte geben?
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:02 Uhr von BigMad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Preise sind schon lange im Keller.

Beispiel:

Ich hab mir letzte Woche nen Infinion DDR2 2 GB 667 Mhz RAM Riegel gekauft. Preis knappe 28 €...

Ein DDR3 2 GB 1066 Mhz kostet auch "nur" 94 €, beim billigsten Anbieter

Die Herstellungskosten sind günstig, da die meisten Arbeitsspeicher Hersteller in Asien produzieren lassen, und weil der US Dollar zur Zeit schwächelt. Es war immer schon so, war der $ schwach waren RAM´s günstig und andersrum.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?