01.04.08 16:55 Uhr
 1.105
 

USA: Armut wächst durch Rezession - 28 Millionen Bürger benötigen Essensmarken

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Congressional Budget Office in Washington 28 Millionen Menschen, die auf Essensmarken angewiesen sein werden. Das ist eine Zunahme an Bedürftigen um 1,5 Millionen im Vergleich zum Jahr 2007.

Damit erreicht die Versorgung mit Essensmarken an hungerbedrohte Menschen einen absoluten Höchststand seit dem Beginn des Versorgungsprogramms in den 60er Jahren.

Aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation, wird es für viele Menschen zu einer ernst zu nehmenden Aufgabe, Lebensmittel für den täglichen Bedarf auf den Tisch zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Million, Essen, Bürger, Armut, Rezession
Quelle: www.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 17:00 Uhr von pcsite
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
aber Hauptsache man hat wieder einen Krieg am laufen während im eigenen Land die Menschen vor dem Abgrund stehen ...

Leider sind die USA nicht die einzigen die so mit Ihrem Volk umgehen.
Kommentar ansehen
01.04.2008 17:20 Uhr von _tick_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kein Hartz4? nja die brauchen ja des Geld für "bessere" Sachen -.-
Krieg zum Beispiel
Kommentar ansehen
01.04.2008 17:25 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer interesse hat kann hier noch mehr Beispiele zu dem Thema finden:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
01.04.2008 17:53 Uhr von D-0nKy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja 28Millionen bei einer Einwohnerzahl von ein bischen über 300Millionen! Das sind keine 10% der Bevölkerung...

Wir hier in Deutschland haben wenn ich mich recht errinnere über 13% Armut, also gut 11 Millionen Menschen.

Im Schnitt stehen wir also schlechter dar als die USA, und wir führen ja keine offiziellen Kriege, geben aber trotzdem ein paar Milliarden für Kriegsgeräte Jährlich aus...

Naja, man kann froh sein nicht selbst betroffen zu sein!
Kommentar ansehen
01.04.2008 18:04 Uhr von chris5
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@D-0nky: Tja der Unterschied ist aber das hier in deutschland niemand hunger leiden muss und sogar computer, radio, fernsehn ect hat, während man da drüben ohne job oft verreckt.
Kommentar ansehen
01.04.2008 19:21 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Chris 5: Der Unterschied ... welcher Unterschied?

Weniger überheblich wäre weitaus mehr! Oder blendest Du komplett die Leute aus oder die Kids, die von zu Hause nicht einmal mehr eine warme Mahlzeit bekommen ... hier im reichen Marmeladenland?
Kommentar ansehen
02.04.2008 00:27 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die usa: führen lieber kriege und kaufen waffen als dass man sich um die eigene bevölkerung kümmert. das ist shon immer so
Kommentar ansehen
02.04.2008 12:27 Uhr von Elvy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Das ist überhaupt nicht strittig ... aber mal Hand auf das Herz ... wer kümmert sich in Deutschland um die Bevölkerung? Ihr seid bald, wo wir sind (wenn Ihr nicht aufpasst) ... dies ohne Kriege!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?