01.04.08 14:27 Uhr
 320
 

Hannover: Nächster Gerichtstermin in der Türkei ohne Marco

Der in der Türkei wegen sexuellem Missbrauchs angeklagte Marco muss laut einer Entscheidung des Gerichts nicht beim nächsten Gerichtstermin im türkischen Antalya anwesend sein. Dies verkündete der Anwalt des 18-Jährigen in Hannover.

Die Gerichtsmedizin in Antalya ist zurzeit damit beschäftigt, ein medizinisch-psychologisches Gutachten über Marco und die 14 Jahre alte Charlotte zu erstellen. Vom Ergebnis dieses Gutachtens hängt dann der weitere Prozessverlauf ab.

Marco hat laut seinem Rechtsanwalt Michael Nagel die Nachricht, er müsse zum nächsten Gerichtstermin nicht vor Ort erscheinen, mit Erleichterung aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Gericht, Hannover, Türke
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 13:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wollen denn Gerichtsmediziner nach der langen Zeit, die das ganze zurückliegen soll, noch feststellen? Solche Untersuchungen müssen zeitnah geschehen. Das Verhalten der Behörden dort ist nach wie vor eine Unverschämtheit. Mehr will ich dazu gar nicht sagen.
Kommentar ansehen
01.04.2008 14:39 Uhr von Lil Checker
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: Ich stimme dir voll und ganz zu. Aber was bringt es wenn wir bei jeder Marco-News aufs neue uns darüber aufregen? Ändern können wir nichts daran. Wir können uns nur beschweren. Aber weh unser gutes Deutschland macht sowas, owehh da ist dann die Kacke am Dampfen....
Kommentar ansehen
01.04.2008 17:06 Uhr von menschenhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ganz: einfach nicht mehr über die vorgehensweise der türkischen regierung / gerichte aufregen und den nächsten urlaub in griechenland verbringen!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?