01.04.08 12:20 Uhr
 2.241
 

Finnischer Außenminister stolpert über Erotik-SMS - Entlassen

Seine verfänglichen SMS-Anfragen bei einer Stripperin wurden dem finnischen Außenminister zum Verhängnis. Ilkka Kanerva (60) muss sein Amt wegen veröffentlichter Kurzmitteilungen, die eindeutige Sex-Aktivitäten enthielten, aufgeben.

Etwa 200 dieser SMS-Botschaften an eine 29-jährige Stripperin wurden dem Magazin "Hymy" in die Hände gespielt. Die SMS-Empfängerin erhielt mitunter Anfragen des Ministers, wie: "Würdest du es gern an einem exotischen Ort tun? Wo könnte das sein?"

Das Magazin hatte an die 29-Jährige einen vorher vereinbarten Preis für die SMS-Sammlung bezahlt. Nach der teilweisen Veröffentlichung einiger der intimen Zeilen blieb dem Chef der konservativen Partei nicht anderes übrig, als ihn zum Rücktritt zu zwingen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SMS, Erotik, Außenminister, Außen
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 12:28 Uhr von quansuey
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Chef einer konservativen Partei -: Die Konservativen sind doch gottesfürchtig und stehen für Moral und Ordnung, die machen doch solch einen Schweinkram nicht! Oder etwa doch?
Kommentar ansehen
01.04.2008 13:10 Uhr von Spluli
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wayne? Ist das denn so wichtig, dass er sagt, mit wem und wo er´s macht?
Ich finde, deswegen sollte man doch niemanden entlassen, wenn man sex hat ...
aber die konservatieven halt....^^
find ich die liberalen besser ;-)
Kommentar ansehen
01.04.2008 14:58 Uhr von Nervender_Teenager
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht doch keinen was an Was soll das Theater? Er hat nichts ungesetzliches getan, Sex ist das natürlichste der Welt und wenn er es etwas ausgefallener mag dann ist das doch schön für ihn. Seine Partei kann ihm doch nicht die Lebensfreude verbieten...
Ich vermute mal die waren alle neidisch... (:
Kommentar ansehen
01.04.2008 16:06 Uhr von Schiebedach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Finnland! In Israel geht man mit hochgestellten Politikern selbst bei schwereren Vorwürfen anders um.
Kommentar ansehen
01.04.2008 18:24 Uhr von Al_falfa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die einzig "wahren Schweine" in dieser Sache sind das "Magazin" und die Stripperin.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?