01.04.08 09:28 Uhr
 447
 

Vollbeschäftigung oder Stellenabbau, was kommt wirklich?

Bundeswirtschaftsminister Glos verkündete, dass Deutschland auf dem Weg zur Vollbeschäftigung sei. Er sagte, dass täglich 1.400 neue Arbeitsplätze geschaffen würden. Bei einer richtigen Weichenstellung würde im nächsten Jahrzehnt die Vollbeschäftigung erreicht.

Auch Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt und die Gewerkschaften brachten ähnliche Äußerungen hervor. Diesen Meinungen steht aber ein Bericht der "FAZ" entgegen.

Die Zeitung berichtet davon, dass deutsche Großunternehmen beabsichtigen, ca. 40.000 Stellen zu streichen, aber nur noch 23.000 Stellen zu schaffen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stelle, Stellenabbau
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"
Donald Trump soll über Vize gesagt haben, dass dieser Schwule "aufhängen will"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2008 09:51 Uhr von oneWhiteStripe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ganz klar Vollbeschäftigung.

wird zwar für 85% der Leute nur 3EUR Stundenlohn brutto werden. aber heeeeey *silbereisenmach* so ist es halt. der deutsche schweigt und schmollt. und lässt sich von den politikern und leuten wie banken-ackermann nach strich und faden verarschen!

suum cuique!
Kommentar ansehen
01.04.2008 09:53 Uhr von Bokaj
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Welche Vollbeschäftigung? Vielleicht kommt ja die Vollbeschäftigung, aber wahrscheinlich nur auf Niedrig-Lohn-Niveau. Alle jobben, brauchen aber noch Geld von Staat, um davon zu existieren. Kein Traumziel, so eine Vollbeschäftigung.
Kommentar ansehen
01.04.2008 11:15 Uhr von vst
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hundt und auch glos: haben die letzte zeit von vollbeschäftigung geschwafelt.

vollbeschäftigung heißt nach glos, 4 % arbeitslosigkeit und bei sehr vielen arbeitnehmern eine zuzahlung durch den staat.

im prinzip also 50% arbeitnehmer die von ihrer arbeit leben können und 50% hartz-IV-empfänger

deppen.
wie lange soll das gutgehen?
Kommentar ansehen
01.04.2008 11:46 Uhr von scuba1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Vollbeschäftigung: Glos & Co : Denn sie wissen nicht was sie tun .
Schwafelköpfe die sich ihren fetten Ar.....h bis zur Rente noch fetter sitzen.
Wenn ich zigtausend Euronen im Monat verdiene kann ich auch das Maul weit aufreisen.
Kommentar ansehen
01.04.2008 13:47 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Hund(t) bellt kann man das als bösartige Propaganda, als Realsatire oder als Anzeichen von Debilität interpretieren.

Nur ernstnehmen sollte man seine Äußerungen niemals!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?