31.03.08 21:10 Uhr
 8.285
 

US-Bürger hält Weltuntergang für möglich - Klage gegen Teilchenbeschleuniger

Wissenschaftler des CERNs, dem Europäischen Labor für Teilchenphysik, wollen ab Herbst diesen Jahres den "Large Hadron Collider" (LHC) in Genf betreiben.

Dabei handelt es sich um einen Teilchenbeschleuniger, der Kollisionen von Protonen und Bleikernen ermöglicht und so Zustände wie in der Entstehungsphase des Universums simuliert.

Der US-Bürger Walter Wagner, selbsternannter Kernphysiker, will nun Klage gegen das Projekt einreichen, da er die Entstehung von Schwarzen Löchern und ein damit einhergehendes Ende der Welt befürchtet.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Klage, Bürger, Weltuntergang, Teilchen, Teilchenbeschleuniger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2008 21:05 Uhr von timjonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wagner will die Inbetriebnahme des LHC zumindest bis zum nachweis seiner Sicherheit verzögern. Das Cern wäre als internationale Organisation allerdings nicht an das Urteil eines US-Bezirksgerichts gebunden.
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:19 Uhr von jsbach
 
+19 | -12
 
ANZEIGEN
Der Spinner hat wohl zu viele: Dan Brown Romane gelesen.
Bestimmt das "Illuminati" zig Mal...selbst ernannter Kernpysiker.... ich glaub ich leg ein Ei, ach so, Ostern ist ja vorbai mit dem Osterhasen.. :)
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:47 Uhr von ozheen
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:52 Uhr von Vanadis
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Walter Wagner verlangt 3. Amtszeit von G.W.B. kt.
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:56 Uhr von Raizm
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
also mal zur aufklärung sowas ist möglich..vor allem in der höheren physik und quantenphysik ist ja bekanntlich (fast) alles möglich..eben auch die entstehung eines schwarzes lochs..aber da ist es schon wahrscheinlicher alle lottospiele weltweit gleichzeitig zu gewinnen,danach von hunderten vlitzen getroffen zu werden etc...
wie gesagt,es ist möglich und das wissen die CERN forscher auch,aber es ist eine wahrscheinlichkeit,die wirklich extrem gering ist...
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:56 Uhr von outis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Der LHC erreicht bei weitem nicht die Energie, die die Gammastrahlen haben, die die Erdatmosphaere treffen - koennte man mit dem LHC irgendwelche mikroskopisch kleine schwarze Loecher schaffen, so haetten wir die schon laengst durch die Gammastrahlen bekommen.

Beim RHIC (Relativistic Heavy Ion Collider) hat ja auch jemand geklagt; aber zum Glueck ohne Erfolg. Aber dieser Walter Wagner ist juristisch kein unbeschriebenes Blatt; es wuerde mich nicht wundern, wenn er nur darauf aus ist, Profit aus der Klage zu schlagen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 22:12 Uhr von norge
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ Gollum666: guter link, aber ich kann morgen früh über die straße gehen und werde überfahren. also warum soll ich mich mit solchen theorien fertig machen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 22:38 Uhr von Elessar_CH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwarze Löcher sind möglich: Aber diese wären extrem klein. Gab mal nen Zeitungsbericht darüber. Da hat auch einer n Patent angemeldet um aus diesen Schwarzen Löchlein Energie zu gewinnen.

Diese Schwarzen Löcher würden sich dann aber nach nur sehr kurzer Zeit wieder auflösen. Wurde auch in dem Artikel erklärt.

Die Wissenschaftler am CERN wissen das und der wird mit der Klage auf keinen Fall durchkommen. Ansonsten Zweifle ich stark am Vorhandensein des Verstandes des Richters, der den Fall bekommt.
Kommentar ansehen
31.03.2008 22:59 Uhr von Dirty_Sanchez
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
klugscheißmodus_on: ich als (echter) physiker sage hier mal, dass die gesamte auf der erde verfügbare energie nicht ausreicht, um ein schwarzes loch zu erschaffen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 23:59 Uhr von TryAgain
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ob möglich oder nicht so fingen sehr viele spiele und filme an in denen es um anarchie, chaos, zerstörung oder weltungergang ging.

aber, viele entdeckungen wurden durch puren zufall oder gar durch fehlfunktionen entdeckt.

ich halte eine bedrohung nicht unbedingt für ausgeschlossen.
ich rede nicht von schwarzen löchern aber das heisst nicht dass andere "unfälle" nicht eintreten können die in ihrer form besonders bedrohlich sind. es ist ja nun nicht das kleine labor in der schule in dem geforscht wird...

aber trotzdem, wenn uns eins unser heutiger wohlstand und die entwicklung die dahintersteckt zeigen : ohne forschung geht es nicht, und erforschung heisst eben sich neuer methoden und technologien zu bedienen.
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:01 Uhr von Pommbaer84
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
soviel dazu als selbsternannter physiker hat er wohl soviel reelles wissen wie astrologen und erdstrahlen-kundige ;-)

Jedes Kind weiss dass sogar unsere Sonne zuwenige Masse besitzt um ein schwarzes Loch zu bilden - aber die schweizer hauen uns da das all um die ohren ^^
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:05 Uhr von Das allsehende Auge
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin aber auch der Meinung wie dieser "Spinner": (Ja, es gibt nicht nur amerikanische "Spinner")

Denn, wenn es Plöp macht, dann sind wir alle wech. Aber es gibt auch Erfindungen mit denen man die Welt verändern kann, z.B. Atom- und Neutronenspaltung. Also lasst die mal schön weiterforschen und unser Geld dafür ausgeben (ist es überhaupt unseres, oder zahlen die Schweizer nur dafür)

No risk, no fun.

Hoffe nur, dass ich den Plöp nicht höhre.
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:30 Uhr von Kairai
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@"Schwarzes Loch geht doch gar nicht": "Rössler: Ja, am CERN wird eine Maschine gebaut, mit der das erste Mal in der Geschichte der Menschheit schwarze Löcher auf der Erde erzeugt werden könnten. Niemand weiß, ob es geht. Die Wahrscheinlichkeit liegt um die 10 Prozent herum."

Quelle: http://www.golem.de/...
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:42 Uhr von atomik
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ mein vorredner: die liegt sogar bei nur unter 5% und wenn dann verpufft das sofort soweit ich weiß ...
aber ich kann mich auch irren...dachte eigentlich das der nächsten monat angemacht wird -_-´

bin trotzdem gespannt wie das verläuft und ob ich ein eventuell auftretendes beben spüren werde :)

aber ich denke das vieles auch nur hysterie ist... die wissenschaftler sind mit die schlausten der heutigen zeit und ich denke nicht das sie die welt zerstören möchten
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:46 Uhr von outis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TryAgain: Es gibt auch die Moeglichkeit, dass all deine Fermionen und Bosonen, aus denen du bestehst, sich ploetzlich entscheiden, dass du durch den Boden fallen solltest. Tust du aber nicht, da das wirklich eine infinitesimal kleine Chance ist - ebenso koennte in jedem Moment ein sog. "falsches Vakuum" nukleiren (Physikerfachchinesisch fuer "erzeugt werden"), welches sich fast mit der Lichtgeschwindigkeit ausbreitet und schlussendlich das ganze Universum uebernimmt. Dass wir in einem solchem falschem Vakuum leben, ist sicherlich keine nette Vorstellung - allerdings sind wir ja auch nur eine moderate Spezies auf einem netten, kleinen Planeten, der um einen mittelmaeßigen Stern kreist.

Dass da irgendetwas passiert ist schon klar - und die Aufgabe eines Wissenschaftlers ist es eben herauszufinden, wie Dinge passieren. Wenn wir durch den LHC vernichtet werden, so kann´s uns eigentlich auch egal sein, da wir ansonsten nichts experimentell bestaetigen haetten koennen. Allerdings ist das wohl ein ganz anderes Szenario, als es uns erwartet. Ich hoffe ja persoenlich, dass sich durch den LHC vielleicht Beweise fuer die Stringtheorie finden lassen, da sie mir irgendwie sympathischer als das Standardmodell rueberkommt - aber wenn´s das Standardmodell ist, kann man wohl nichts machen.
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:55 Uhr von barnie3000
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Achterbahn ins nichts Ungewisse Also es kann ein kleines Schwarzes Loch entstehen.
Es kann aber auch ein Strangelet entstehen ,
welches alle Materie um sich herum augenblicklich in Strangelets umwandelt.

In Amerika wurde ein Super Teilchenbeschleunigerprojekt(grösswer wie der LHC) von Bill Clinton wegen dieser Gefahr gestoppt.

Ob nun ein kleines Schwarzes Loch zusammenfällt
und die Theorie der Hawkins Radiation stimmt,
sollte man nicht ausprobieren.

Im LHC wird es nicht zusammenfallen da kontinuerlich
Teilchen hinzugefügt werden.
Es sind nicht 2 Separate Teilchen die da aufeinanderprallen,
sondern Tausende.

Die suche nach dem Higgs Boson ist totaler unsinn,
weil wenn es so groß wäre wie die bei CERN vermuten
hätte man es schon vor den Quarks gefunden.

Die bei CERN wissen nicht 100% genau was passiert
wenn Sie den bei voller Leistung laufen lassen.

Eine möglichkeit das eine Katastrophe hereinbricht besteht
und genau deswegen sollten die bei CERN erstmal die String theorie durchkauen. Die Welt besteht nicht nur aus sichtbaren Teilchen.

Deshalb bin ich dafür das der LHC stillgelegt wird.
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:59 Uhr von Kairai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@atomik: Wie kommst du jetzt auf 5%? Hast es ausgerechnet? Hast du eine Quelle dafür? Und wenn du selber davon überzeugt bist, dass du dich irrst, wozu sagst du es dann?

Es verpufft nicht, es zerstrahlt augenblicklich. So ist die überwiegende Meinung. Steht übrigens auch in der Quelle.
Kommentar ansehen
01.04.2008 02:22 Uhr von Crokoking
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schwarzes Loch: Also erstens ging es in Illuminati, so weit ich mich noch erinnere, um eine Antimaterie-"Bombe" und nicht um schwarze Löcher. Und zweitens ist die Entstehung kleiner schwarzer Löcher im LHC sehr wohl nicht unwahrscheinlich. Diese würden aber aufgrund der Hawking-Strahlung zerstrahlen ohne Probleme zu verursachen. Viel wahrscheinlicher und genau so gefährlich ist die Entstehung von sog. Strangelets, also Teilchen mit einem Strange-Quark. Würde ein solches bis zum Rand der Röhre wandern und normale Materie berühren, würde die ebenfalls in Strangelets umgewandelt. Dieses würde theoetisch so weitergehen, bis die gesamte Masse der Erde in Strangelets umgewandelt würde(Dauer: ein paar Tage)
Kommentar ansehen
01.04.2008 03:24 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand hier: na gut: fast niemand hier -

Mag ja sein dass unter den 20 Kommentatoren vor mir 1 oder 3 Physiker dabei sind -

kann die Gefahr wirklich echt wirklich abschätzen.

Tja, und wenn mir jemand kommen und sagen würde : "Winkewinke, wir machen jetzt mal ein Experiment, von dem manche Denken, das bei vielleicht das Universum ausgelöscht werden könnte"

Dann würde ich auch wollen, dass das von Fachleuten geklärt wird, dass dies absolut ausgeschlossen ist.

Und diese zu beauftragen und abschließend darüber zu befinden, genau dafür sind Gerichte da.

In diesem Falle ist das meiner ansicht nach keine unnütze Anspruchnahme der Justiz, auch wenn es höchstwahrscheinlich Entwarnung geben wird.
Kommentar ansehen
01.04.2008 03:56 Uhr von fleischkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch sogar geplant künstlich schwarze löcher zu erschaffen um diese zu untersuchen

n SL muss ja nen mindestradius haben um sich net aufzulösen und der is wohl eher net im nanometer bereich ~~

gab dazu mal ausführliche berichte auf wissenschaft.de usw
Kommentar ansehen
01.04.2008 08:46 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
öhm..Leute: Der LHC wurde unter anderem deswegen gebaut, um schwarze Löcher zu erzeugen^^

Ich hatte vor einem Jahr schon ene News dazu geschrieben, da ist auch die entsprechende Theorie etwas erklärt, die dazu führen soll und auch mögliche Folgen:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.04.2008 09:00 Uhr von vst
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
schwarze löcher? natürlich können die schweizer schwarze löcher produzieren.
seit jahrhunderten.

nur nennen sie es nicht schwarze löcher, sondern appenzeller
Kommentar ansehen
01.04.2008 09:14 Uhr von Nehalem
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: Ich weiss nicht warum, aber ich fände es wirklich unheimlich amüsant wenn wir das Ding einschalten und das komplette Universum damit auslöschen.^^

Wenigstens ham wer dann keinen Stress mehr :D

Grüße
Kommentar ansehen
01.04.2008 09:20 Uhr von DerDobs
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@schwarze löcher: schwarze löcher brauchen viel masse um zu existieren (ist ja quasi die definition). wie sich ein schwarzes loch mit der masse von ein paar tausend teilen erhalten soll, ist eine gute frage. sobald die telekinetische energie weg ist, ist wohl auch das schwarze loch weg 0o. stresst euch nicht so ;) ... ich persönlich finds gut, dass sie das LHC gebaut haben und hoffentlich auch bald in betrieb nehmen. Bei der atombombe gabs wesentlich mehr bedenken ob es denn nicht eine niemals aufhörende kettenreaktion geben würde
Kommentar ansehen
01.04.2008 09:29 Uhr von DerDobs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: ich hab hab grad telekinetisch statt kinetisch geschrieben ^^ mein chef hat mich abgelenkt :D

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?